.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1x VOIP 1x Festnetz

Dieses Thema im Forum "Least Cost Routing für FBF (LCR)" wurde erstellt von haralds, 20 Jan. 2007.

  1. haralds

    haralds Neuer User

    Registriert seit:
    3 Aug. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Abend zusammen,

    habe mal wieder ein Problem:

    Habe DSL 1000 mit Telefonflat. Über VOIP kann ich zeitgleich nur 1 Telefonat führen. Das 2. Telefonat läuft über Festnetz (ISDN). Leider kriege ich es nicht hin, daß für das zweite, gleichzeitig geführte Telefonat die Call-by-Call Einstellungen des LCR greifen.

    Kann jemand helfen ?
    Gruß
    Harald
     
  2. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,162
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    #2 sz54, 20 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 20 Jan. 2007
    Hallo,

    wenn ich die Berichte im Forum richtig verstehe, ist Fallback zumindest für die 7170 mit der Labor-Firmware ab 29.04.28-5065 möglich. Voraussetzung:
    - die Inlandszonen sind im LCR ausgewählt
    - im LCR ist "Flatrate Tarif ist ein VoIP Tarif und es sollen die Nebenstelleneinstellungen für Inlandsgespräche verwendet werden. Fallback ist dann nicht möglich, bzw. hängt von der Nebenstellenkonfiguration der Fritz!Box ab. Dafür können MSN Einträge je Nebenstelle übertragen werden" nicht angekreuzt.
    - in der Fritzbox ist "Festnetzersatzverbindung verwenden" angekreuzt.
    - Die Nebenstellen verfügen sowohl über eine VOIP- als auch Festnetznummer
    - es sind die für Dich verfügbaren call-by-call-Anbieter getestet und richtig ausgewählt.

    Diese Einstellung im LCR hat allerdings als Nachteil, dass die Wahl der abgehenden MSN nicht mehr frei nach Nebenstelle bestimmbar ist. Der LCR besser: die Fritzbox beherrscht kein nebenstellenabhängiges Routen. Gibt es eine Wahlregel (durch LCR), wird die im LCR und Fritzbox voreingestellte VOIP- bzw. ISDN-Nummer genommen, und nicht die in der Nebenstelle vorgegebene MSN.
     
  3. haralds

    haralds Neuer User

    Registriert seit:
    3 Aug. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    HI, bin nicht sicher ob ich Deine Antwort verstehe bzw. ob es meinen Fall trifft. Ich sage ein Beispiel:

    1. Telefonat: ins Festnetz, läuft über VOIP, da 1&1 Flat
    2. Telefonat, gleichzeitig, läuft über Festnetz, aber Einstellungen des LCR greifen nicht, daher Telefonat über Telekom und nicht den über LCR ausgewählten Cal by Call Anbieter.

    Nebenstelleneintrag in Firtz box: Da verstehe ich Deine ANtwort nicht so ganz, denn hier wird ja nur eingetragen welche Nebenstellen auf welchen EINGEHENDEN Anruf reagieren sollen ?! Oder habe ich da etwas falsch verstanden ?

    Gruß
    Harald
     
  4. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,162
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    Hallo,

    schau mal hier:
    http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=716659&postcount=90
    Hast Du es denn mit den von mir vorgeschlagenen Einstellungen ausprobiert?
    Voraussetzung für richtiges fallback ist allerdings, dass auf dem 2. Voip-Anruf ein Signal zurückkommt, dass der Fritzbox das Signal für fallback gibt.
    Besser ist, Du probierst das Fallback auf call-by-call aus, indem Du einfach mal das Kabel (DSL) am Splitter abziehst und dann einen Anruf tätigst. Wenn dann nicht Preselection, sondern call-by-call greift, hast Du das Richtige eingestellt. Sollte dann trotzdem das von Dir gewollte nicht funktionieren (ich kann es nicht ausprobieren), geht es aus anderen Gründen nicht.
    Im LCR muss übrigens unter "LCR TK-Anlagenoptionen:" "Fallback-Tarife" günstigster eingestellt sein. Die Konfiguration im LCR überprüfst Du nach Abspeichern unter Preistabelle oder Wahltabelle.