.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 Asterisk Installationen auf einer Maschine

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von RealFairPlayer, 11 Jan. 2007.

  1. RealFairPlayer

    RealFairPlayer Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi zusammen,

    Derzeit läuft hier ein Server mit einer Digium Karte. Asterisk Version 1.2

    Nun ist ja die 1.4 raus. Und ich möchte diese zusätzlich auf dem Server wo des 1.2 installiert ist haben. Dann könnte ich nach Betriebsschluss die 1.2 runterfahren und mit der 1.4 testen (weil immer die Karte umbauen ist auch doof).

    Nun die Frage was hier zu beachten ist wenn 2 Versionen auf ein und dergleichen Kiste laufen sollen, oder wie ich am besten verhindern kann das die sich ins Gehege kommen. Selbiges gilt natürlich für die zaptel Treiber und die addons.

    Vielleicht hat jemand sowas schon am laufen und kennt die Stolpersteine ja. Tips aller Art herzlich Willkommen.

    Grüße und merci vorab,
    Matthias
     
  2. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    Hallo,

    für asterisk selbst sehe ich es weniger als Problem. Die 2. Version kannst du ja mit einem prefix versehen. Mit den treibern habe ich da aber noch bedenken.
     
  3. RealFairPlayer

    RealFairPlayer Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin mir immer noch unschlüssig wie ich das am besten realisiere ... :( Noch weitere Tips vorhanden?

    Matthias
     
  4. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @RFP

    installier doch mal openvz. Das geht ganz schnell
    nach der Anleitung von pro-linux.de.
    Dann hast Du beliebig viele VE's und auf jeder
    kann ein eingener * laufen.


    Gruß
    britzelfix
     
  5. Tweety

    Tweety Mitglied

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann OpenVZ PCI Passthrough?

    Ansonsten würde ich auch mit einem Prefix arbeiten oder XEN nehmen.
     
  6. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hi Tweety,

    mit PCI pass through meinst Du dieses unstable feature, welches
    es erlaubt den PCI-Bus von jeder VM aus anzusprechen?
    Wenn Du's brauchst, dann kannst Du gerne mal Xen ausprobieren
    und hier berichten. Ich habe for fast genau einem Jahr Xen 3.0 in
    Verbindung mit einer HFC-Karte am laufen gehabt und nur negative
    Erfahrungen gemacht.

    (http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=93081&highlight=britzelfix+Xen)

    Außerdem braucht man dieses Feature gar nicht um mehrere Asterisks
    auf einer Maschine laufen zu lassen. Die Asterisks auf den
    virtuellen Maschinen brauchen nur IP-VoIP Protokolle wie SIP oder IAX2
    zu können.


    Gruß
    britzelfix
     
  7. Tweety

    Tweety Mitglied

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Britzelfix,

    habe es selbst noch nicht ausprobiert, jedoch im Netz ein HowTo gesehn, welches den Einsatz von XEN zusammen mit Asterisk und z.B. entsprechenden ISDN Karten beschreibt. Denke, damit kann man schöne Spielereien veranstalten, wie z.B. ein HA System realisieren. Natürlich müsste man das alles mal durchtesten, wofür ich aber momentan nicht genügend Zeit und entsprechende Hardware habe. Ich warte eh sehnsüchtig auf die Implementierung der paravirt_ops Schnittstelle in XEN.

    Sicher, aber RealFairPlayer möchte bestimmt auch seine Karte von Digium ansprechen. Dazu muss die VM direkt die PCI Karten ansprechen können. Bin mir nicht sicher, ob OpenVZ dieses Feature beherscht.
     
  8. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    #8 britzelfix, 14 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 14 Jan. 2007
    @Tweety

    VE0 kann das bestimmt, falls sein Rechner auch realer Hardware besteht. :)
    Das lässt sich ganz einfach realisieren indem man auf einer der VE's
    *1.4 laufen lässt, auf VE0 den 1.2. Hier noch mal ein Schaubild:

    Code:
    
    
                      Virtual Linux       Real PC/Digium
                      +-----------+       +-----------+ 
              SIP/IAX2|           |  SIP  |           |       
      Internet -------| VE, * 1.4 |-------| VE0, * 1.2|----- ISDN/Telefone
                      |           |       |           | 
                      +-----------+       +-----------+ 
    
    
    * 1.2 konfiguriert man so um, daß sie alle anrufe
    von und zu Digium über * 1.4 laufen lässt. Man muß
    also nur die extensions.conf ändern. Dann noch einige
    forwards mit iptables für SIP und IAX2 einstellen, damit
    alle Gespräche aus dem Internet und ins Internet über
    * 1.4 laufen:

    Code:
    iptables -I PREROUTING -t nat -p udp -i ppp0 --dport 4569\
     -j DNAT --to 10.0.0.7:4569
    iptables -I FORWARD -p udp -i ppp0 --dport 4569 -j ACCEPT
    iptables -I PREROUTING -t nat -p udp -i ppp0 --dport 5060\
     -j DNAT --to 10.0.0.7:5060
    iptables -I FORWARD -p udp -i ppp0 --dport 5060 -j ACCEPT
    

    Ich bin mir sicher, daß es sich mit OpenVZ ganz einfach an einem Sonntag-Nachmittag
    realisieren lässt. :)

    [ungetestet!]

    Gruß
    britzelfix
     
  9. Tweety

    Tweety Mitglied

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Britzelfix,

    so sollte das im Prinzip funktionieren. Aber RealFairPlayer möchte ja mit Asterisk 1.4 die Digium Karte direkt ansprechen. Glaube wir haben etwas aneinander vorbei geredet.

    Beispiel: Ich weiss, dass meine BN4S0 einwandfrei mit Asterisk 1.2 funzt. Ich hab jedoch Asterisk 1.4 mit dem Channel Treiber für mISDN noch nicht ausprobiert. Das würde leider mit deiner Lösung nicht funktionieren (außer eine unprivilegierte Domain von OpenVZ kann direkt auf PCI zugreifen wie bei XEN).
     
  10. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @Tweety

    Will er das? Hat er nicht so genau gesagt. Er will die 1.4 testen und
    2x * auf einer Kiste. Das ist schon sicher.

    Naja, nachdem ich OpenVZ ausprobiert habe ist XEN kalter Kaffee.
    Bezüglich Resourcen Verbrauch und Overhead steht es auch schlechter da.
    Außerdem ist dieses "PCI passthrough" noch unstable. Ich würde mich
    daran auch nicht zu lange aufhalten, weil es schätzungsweise noch sehr
    lange dauern wird bis man da etwas brauchbares hat.


    Gruß
    britzelfix
     
  11. Tweety

    Tweety Mitglied

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Britzelfix,

    RealFairPlayer schrieb ja etwas von zaptel Treibern und naja... ich würde das jedenfalls ausprobieren.

    Zum Thema XEN: Ich finde es kommt immer darauf an was man möchte. Mit OpenVZ kann ich z.B. leider kein Windows virtualisieren. Habe schon etwas mit XEN gespielt und es klappte eigentlich ganz gut. Jedoch ist meine momentane Hardware erst ab Kernel 2.6.19 anständig nutzbar.