.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 Familien- Ein Anschluß ?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von zaphodb, 20 Okt. 2006.

  1. zaphodb

    zaphodb Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Ich habe eine Wohnung im Haus meiner Eltern, sie haben ISDN, ich einen analogen Anschluß.
    Wenn jetzt einer von uns DSL beantragt, können wir ja beide über VOIP darüber telefonieren. Die Frage ist nur, ob sie UND ich unsere Hauptrufnummern behalten können und trotzdem einen Anschluß kündigen können.
    Also: Können sie ihren ISDN-Anschluß kündigen und ihre Hauptrufnummer portieren, damit ich diese als VOIP-Nummer auf meinem DSL-Anschluß anmelden kann? Hat das irgendwer verstanden und ne Antwort, oder besser sogar selber schonmal gemacht?
    Danke schonmal,
    Ralf L.
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

    Das sollte Problemlos möglich sein, bei 2 Anschlüßen ist das fast ein Kinderspiel ;) Du beantragst auf deiner Rufnummer DSL. Du bekommst einen Schaltungstermin. Dann kannst du bei dus.net (oder anderen VOIP Anbietern die Portierungen anbieten) einen Portierungsantrag stellen für den ISDN Anschluss.

    Dieser wird dann automaitsch gekündigt und die besagte Nummer(n) werden übernommen und sind dann VOIP Nummern.

    Was du aber vorher noch überprüfen solltes:
    • Ist DSL an deinem Anschluss überhaupt verfügbar? (auf www.t-com.de)
    • Welche Bandbreite ist möglich?
    Kommt oben der Text:
    So prüfe noch mal den ISDN Anschluss.
    Grund: Analoganschlüße hängen schon mal an "Geräten" (so genannte Multiplexer) wo kein DSL möglich ist und erst geprüft werden muss ob DSL möglich ist. Bei ISDN ist das seltener der Fall.

    Sag mal bitte was das Ergebnis war, denn bei DSL 384 oder 768 könnte es Probleme geben wenn 2 Leute gleichzeitig telefonieren wollen.
     
  3. zaphodb

    zaphodb Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe eigentlich mit 1&1 3DSL geliebäugelt. Kann ich da die Rufnummer auch portieren lassen, oder muss ich dafür nach dus.net gehen?
    DSL ist bei mir verfügbar, mit 1024kbit/s.
     
  4. beckmann

    beckmann Guest

    1&1 bietet meines wissen noch nicht die Möglichkeit der Portierung. Du kannst ja einen 1&1 Anschluss nutzen und darüber telefonieren (Telefonflat) und kannst Dus.net für eingehende Anrufe nutzen und für Anrufe in die Mobilfunknetze (ist meines wissens günstiger und wird im 1/1 Takt berechnet).

    Es muss damit man den Anschluss kündigen kann zwingend ein Anbieter sein, der Portierungen kann. Das können Dus.net, Simpy-Conect, Bellshare und noch ein paar andere, wobei mir Dus.net gut gefällt, weil die einen guten Kundenserive haben und sehr gute Sprachqualität.

    Du kannst ja mal bei Dus.net anrufen oder besser eine E-Mail an die Info Adresse schreiben, da bekommst du schnell Antworten zu deinen Fragen. Oft gibt es auch noch hilfreiche Tipps wie man die Portierung möglichst schnell erledigt und was noch zu bedenken ist.

    http://www.dus.net/index.php?id=183 liefert schon mal eine Übersicht wie ds ganze funktioniert und was es kostet. Für einmalig 29,90 Euro pro Anschluss (egal wie viele Nummern bei ISDN) kann man alle Nummern mitnehmen auch die anderen MSNs die man eventuell nicht mehr benötigt.