2 fitzboxen per wlan verbinden ohne wds?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

moejoe

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2005
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Morgen miteinander

fritzbox: 7270

Ist es möglich 2 identische Fritzboxen per Routing Eintrag wlanmäßig miteinander zu verbinden und nicht wie üblich per wds ?
....macht das sinn?

grüße skyerjoe
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,626
Punkte für Reaktionen
330
Punkte
83
Nein, das ist nicht möglich und macht auch keinen Sinn. :)
 
A

andilao

Guest
AVM kann nur den "reinen" WDS(+AP)-Modus.

Andere Modi ohne Eingriff in die Master-Box sind Universalrepeater (Client+AP) und WISP (Client+Router+AP).
 

moejoe

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2005
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hm.... der Gastzugang .....

trennt der die lan und wlan kompenente voneinander ab.. sodass ich nur den internetzugang mit dem anderen router benutze ?

oder sehe ich da was falsch? ... kann ich beim gastzugang den routern untereinander 2 verschiedene netze zuweisen?

grüße moejoe
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Skizziere doch einmal kurz, was genau Du machen möchtest. Wenn man im GastWLan ist, kann man imho nur ins Internet und ansonsten ist das ganze Lan abgeschottet.
 

moejoe

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2005
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
[Edit Novize: Unsinniges Fullquote vom Beitrag davor gelöscht - siehe Forumsregeln!]

Das wäre doch eigentlich genau das, was ich brauche ... ich will mit dem 2ten router an dem ein receiver hängt nur des i-net vom ersten benutzen und weiter nichts... ist der ip bereich dann eigentlich auch getrennt , oder muss ich das irgendwie manuell einstellen?
ps: denke eine skizze is da nicht vonnöten ;:)

grüße moejoe
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Nutzt Du am 2. Router nur einen Lan-Anschluß? Wenn ja, dann besorge Dir doch den 300e Repeater von AVM. So hast Du für Dich das WLan ein wenig vergrößert, aber nur den Receiver am Lam angeschlossen.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,154
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
63
... ich will mit dem 2ten router an dem ein receiver hängt nur des i-net vom ersten benutzen und weiter nichts...
Warum machst Du das denn nicht per WDS?
Was spricht denn bei Dir dagegen?
 

moejoe

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2005
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
Nutzt Du am 2. Router nur einen Lan-Anschluß? Wenn ja, dann besorge Dir doch den 300e Repeater von AVM. So hast Du für Dich das WLan ein wenig vergrößert, aber nur den Receiver am Lam angeschlossen.
Könnte ich mich überlegen danke für die Anregung

Warum machst Du das denn nicht per WDS?
Was spricht denn bei Dir dagegen?
Ich weiß ja nich .. da ich aber wirklich nur i-net für die 2te box Verwende und für die angeschlossenen Geräte weiter nix , macht da WDS Sinn ?


grüße moejoe
 
A

andilao

Guest
Wenn Du ein Mitbenutzer eines Gast-WLANs sein willst, benötigst Du mindestens einen AP-Client. Um selbst NAT-mäßig innerhalbs des Gast-Netzes abgeschottet zu sein, benötigst Du einen WISP-Router oder schaltest die geplante Fritzbox dem AP-Client nach mit "Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)".

Soll allein der Receiver anschlossen und zusätzlich vom übrigen LAN/WLAN abgeschottet werden? Oder was hast Du eigentlich vor?
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,154
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
63
...macht da WDS Sinn ?
1. Bitte unterlasse diese unsinnigen Fullquotes - wir wissen schon,. was wir soeben erst selbst geschrieben haben. ;)
2. Was soll an WDS den so schlimm sein, dass Du es nicht mal eben einrichten willst?
2 Fritzboxen per WDS verbinden ist absolut einfach, stellt transparent den LAN-Port für alles an Netzwerk zur Verfügung, spannt nebenbei noch ein weiteres WLAN auf, ist (zumindest bei Fritz zu Fritz) sicher, da WPA2-verschlüsselt. Per Repeater hast Du auch das gesamte LAN an Deinem Repeater, warum nicht einfacher (und da wohl vorhanden) günstiger einfach per WDS?

Erkläre Dich mal konkret, was dagegen sprechen sollte, bisher kam da nichts an Argumenten. :?
 

moejoe

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2005
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das mit den Argumenten liegt daran das ich eigentlich noch auf der suche bin und naja ihr wißt ja mehr als ich insofern lass ich mich gern eines besseren belehren :)

okay nachmal kurz zum aufbau:

FRitzbox1-----Wlan------->Fritzbox2
|.......................................|
|.......................................|
LAN-> Inet Dsl.....................| LAN---> Receiver ( Dieser soll auf Fritzbox 1 internet zugreifen können)


Fritzbox1: Iprange: zb. 192.168.10.1

Fritzbox2: Iprange zb. 192.168.12.1

oder gibt es ne bessere Möglichkeit, dass sich die Fritzen mit den ip's nicht in Gehege kommen

Solange es nicht irgendwo kollidiert, is mir des mit NAT o. eine Abschottung seitens des Receivers ziemlich egal.

grüße moejoe
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Warum möchtest Du denn die beiden Boxen mit je einem IP-Kreis ausstatten? Lasse sie doch im gleichen Netz. Du brauchst die anderen Lan-Anschlüsse doch nicht zu nutzen.... Irgendwie erschliesst sich mir der Sinn des Aufbaus nicht ganz. Ob nun 2. Box oder Repeater ... Wird sowieso per WDS angebunden. Mache es doch so:

Code:
DSL <=> 1.FBF  <=> WDS <=> 2. FBF.
          |                    |
          |_> Lan              |_> Lan => Receiver
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

moejoe

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2005
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Okay dann werde ich dass mal so probieren


vielen dank für die hilfe :)

edit:

dachte der gastzugang wäre eine bessere lösung für mich so kann man sich täuschen ..

grüße moejoe
 
Zuletzt bearbeitet:

moejoe

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2005
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
eine frage hätte ich noch

muss ich bei WDS im Receiver als Gateway und dns server jetzt die basis station einstellen oder die des Repeaters?

grüße moejoe
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,626
Punkte für Reaktionen
330
Punkte
83
Das hängt davon ab, welche der beiden den Zugang (Gateway) zum Internet bereitstellt. Normalerweise ist es die WDS-Basisstation, es würde aber aber auch anders herum funktionieren, so dass der Repeater den Internetzugang macht.
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Im Normalfall sollten im Netzwerk alle Geräte identische Einstellungen haben, was Gateway und Subnetmask anbelangt.
 

moejoe

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2005
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@3949354


ich habe ja nur bis etz nur den repeater und die basisstation ... folglich isses denk erstmal egal oder?


grüße moejoe
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,154
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
63
Kannst Du mal Deine Schreibweise etwas nachjustieren?
Wir pflegen hier eine Schreibweise, die einem technischen Forum gerecht wird, nicht aber einem Chat...
 

00170

Neuer User
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
ich nutze die 7390 mit aktueller Beta 05.29-23841 um aktuelle Funktionen nutzen zu können.
Problem ist, dass mit neuer Firmware WDS mit meiner alten 7270 nicht mehr funktioniert.
Ich möchte also die 7270v2 mit der 7390 per WLAN verbinden um auch mein altes FritzMini als Musikplayer weiternutzen zu können. (MT-F als Musik Renderer auf den Repeater funktioniert noch mangelhaft) Ein Update der 7270 welches AVM sicherlich kurzfristig bereitstellen wird lässt dann die Boxewn wieder komunizieren, aber dann ohne das Mini was als Musikplayer TOP arbeitet.
Hat jemand eine Idee wie ich die Boxen per WLAN verbinden kann? Reichweitenvergrößerung ist für mich uninterresant.

Gruß Step

1x 7370 05.29-23841 Beta
1x 7270 v2 (UI) 54.04.88
Fritz Mini
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.