.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 gleiche Fritz 7170 - aber igrendwie auch nicht...

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von vice_pres, 26 Dez. 2008.

  1. vice_pres

    vice_pres Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2008
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    #1 vice_pres, 26 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26 Dez. 2008
    Hi,

    Nachdem ich gestern die 7170 meines Bruders bei ihm in Betrieb genommen hab sind mir ein paar komische Sachen aufgefallen.

    Vorab:

    Ich baue Images für die 7170 von meiner Schwester und für die 7170 von meinem Bruder. Allerdings in Unterschiedlichen Ordnern, also unterschiedliche Images. Momentan enthalten sie zum Test allerdings das gleiche.

    Habe die .config aus dem Ordner für die Images meiner Schwester genommen, in den Ordner für die Images von meinem Bruder geworfen und das Image gebaut. Beide gleiche trunk Version - im grunde also gleiche Images (bis aufs favicon)

    Um die Box zu konfigurieren habe ich sogar ein Backup der Box meiner Schwester gemacht und auf die neue Box aufgespielt, DSL Daten geändert und ab.

    Jetzt sind da aber Unterschiede:
    - Die box von meinem Bruder protokolliert auch das takten der CPU:
    Code:
    Dec 26 13:21:21 fritz user.warn kernel: [speedup] -> 125 MHz
    Dec 26 13:22:23 fritz user.warn kernel: [speedup] -> 62.5 MHz
    Dec 26 13:31:25 fritz user.warn kernel: [speedup] -> 125 MHz
    Das wird bei meiner Schwester nicht protokolliert
    - Ebenfalls wird die WLan Sendeleistung heruntergefahren (ersichtlich über die Weboberfläche)
    Die bleibt bei meiner Schwester permanent auf 100% - obwohl in beiden die Einstellung "automatisch verringern" eingestellt ist?
    - Dafür brauch die Box von meinem Bruder 6 Minuten nach dem Starten bis das Freetz WebIF oben ist (und anschließend alle anderen Sachen) - ich komm einfach nicht dahinter was da quer steckt...

    Ganz gleich sind die Boxen nicht - die von meiner Schwester ist eine V1 von 1&1 die von meinem Bruder eine V2 von AVM (also Rot)

    Jemand ne Idee?

    Gruß

    Peter
     
  2. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielleicht wartet ein Paket bis die Internetverbindung steht oder ein Eintrag in der debug.cfg. Vsftpd mit ssl braucht auch etwas länger bis es hne Internet gestartet ist
     
  3. vice_pres

    vice_pres Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2008
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    #3 vice_pres, 26 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26 Dez. 2008
    Hi,

    vsftpd ist nicht drauf. Es kann aber doch auch eigentlich kein Paket sein, oder? Aber selbst wenn - dann wäre es ja auf beiden Boxen der Fall - was es definitiv nicht ist.

    Laut dem mod.log wird das Webinterface doch SEHR früh gestartet?

    Code:
    rc.mod version freetz-devel-2930
    Starting crond...done.
    telnetd is disabled
    Starting webinterface...done.
    Starting syslogd...done.
    dnsmasq already started.
    Starting ssh server...done.
    
    Dann müsste ich ja aufs WebIF draufkommen, oder? Aber das ist halt erst nach 6 Minuten der Fall...

    Gruß

    Peter

    Edit:
    Habe gerade beide Boxen remote nochmal rebootet, während ich auf die 7170 meiner Schwester nach rund 2 Minuten per vpn draufkomme (Uptime ist ja angegeben) ists bei meinem Bruder wieder 6 Minuten...

    Habe beide gerade nochmal mit neuen Images 2932 versorgt (kompletten Trunk weggeworfen und neugemacht) - also von den Dateien her gleich...
     
  4. sf3978

    sf3978 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Dez. 2007
    Beiträge:
    7,629
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Solche Erfahrungen habe ich auch mit 2 AVM-FritzBoxen7170 gemacht. Ich habe ein "fast" identisches Verhalten der 2 Boxen mit dem gleichen Freetz-Image, erst nach einem Recovery hinbekommen.
     
  5. vice_pres

    vice_pres Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2008
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hmmm,

    Jetzt mit 2932 wird die Sendeleistung bisher auch auf der V2 nicht gedrosselt... Dafür wird aber noch munter die CPU getaktet. Das ist auf der V1 nicht der Fall - im Syslog taucht nix auf, im WebIF sinds IMMER 125Mhz...

    Hat das noch jemand mit einer V1?

    Gruß

    Peter
     
  6. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es kann doch auch am Dyndns leigen, bei DSL wechselt die IP nach jedem Reboot
     
  7. vice_pres

    vice_pres Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2008
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi,

    Theoretisch ja, praktisch nein. Aus folgenden Gründen:

    - Ich hatte die Verzögerung auch im LAN, bzw da hab ich sie erst festgestellt
    - Ich pinge auf die VPN-IPs, aber die eigentliche Verzögerung kommt ja auch schon im LAN zu stande...

    Gruß

    Peter
     
  8. sf3978

    sf3978 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Dez. 2007
    Beiträge:
    7,629
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Sofort nach dem Flashen des Freetz-Images habe ich das Problem, mit der nicht gedrosselten Sendeleistung, auch. Das geht so weit, dass die WLAN-Clients sich mit der FritzBox nicht mehr verbinden können (deshalb auch die hohe Sendeleistung der Box). Abhilfe schafft das Deaktivieren des WLAN für ca. 1/2 Minute, mit dem WLAN-Taster.
     
  9. vice_pres

    vice_pres Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2008
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Also auf der V2 wurde die Sendeleistung nach Anmelden von 100% auf 6% gedrosselt, die Station ist auch aktuell noch angemeldet (steht nichtmal einen Meter neben dem Router)

    Die V1 weigert sich nachwievor die Sendeleistung runterzufahren oder den Prozessor anders als 125mhz zu takten... Dafür ist sie beim flashen 2 Minuten schneller als die V2 (mittlerweile bei 3 flashs getestet, zeitgleich auf "reboot" gedrückt und gestoppt...)

    Gruß

    Peter
     
  10. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Vielleicht unterstützt die V1 das dynamische Takten nicht. Da müsste man mal in den Kernelsource schauen.

    MfG Oliver
     
  11. vice_pres

    vice_pres Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2008
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi Oliver,

    Ich hab gerade auch festgestellt, dass meine 7270 genausowenig taktet und das Wlan runterfährt in der Sendeleistung. Auch mit der original FW nicht... Hab mal im Funknetzwerkforum gepostet...

    Gruß

    Peter
     
  12. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Wie meinst du das? Steht bei im Energiemonitor 100% oder kommen die Taktungen nicht im Syslog?
     
  13. vice_pres

    vice_pres Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2008
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi cuma,

    Im syslog erscheinen keine Taktungen, die Prozessorauslastung im WebIF ist konstant bei 120 Mhz - egal wieviel die Fritzbox gerade zu rechnen hat, oder wie wenig. Da sehe ich auf der 7170 V2 bei meinem Bruder immer sprünge zwischen 125 und 62,5

    Das Wlan ist konstant bei 100% Sendeleistung - egal was ich anstelle...

    Gruß
     
  14. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #14 cuma, 27 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 27 Dez. 2008
    Dann wird die Box doch runtergetaktet, maximal sollen es 212 MHz sein bei 7170
     
  15. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also bei meiner 7170 (auch 1&1-Box) steht dort zwar permanent 125 Mhz, die Prozente schwanken aber minimal - mal 66/66% mal 66/78% usw. Da der Schleppi auf dem ich dies tippe nur knapp einen halben Meter weg steht, hat die Box die Sendeleistung auf 6% gedrosselt. Sieht also soweit alles normal aus.
     
  16. vice_pres

    vice_pres Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2008
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Müsstes nich eigentlich auf ner 7270 mehr sein als 212 MHz?

    7270:
    Dec 26 18:31:30 fritz user.warn kernel: CPU frequency 360.00 MHz
    Dec 26 18:31:30 fritz user.warn kernel: Using 180.000 MHz high precision timer.

    Ja, sie läuft nicht mit voller Taktrate, allerdings taktet sie nicht dynamisch - wie im syslog der 7170 V2 zu sehen. Auf der 7270 gibts keine dynamische Taktungen

    Sendeleistung:
    Immer 100%

    7170 V1:
    Die bleibt konstant bei 125 MHz stehen und auch der gesamte Energiemonitor bleibt gleich stehen:
    "Status: 125 MHz Systemtakt

    66% / 66%"
    Im Log keine dynamische Taktungen

    Sendeleistung:
    Immer 100%

    7170 V2:
    "Status: 62.5 MHz Systemtakt

    55% / 55%"
    Dec 27 20:11:57 fritz user.warn kernel: [speedup] -> 125 MHz
    Dec 27 20:13:00 fritz user.warn kernel: [speedup] -> 62.5 MHz
    Dec 27 21:10:24 fritz user.warn kernel: [speedup] -> 125 MHz

    Sendeleistung:
    Wird schön gedrosselt, momentan 6%

    @mzwandula:
    Hast du eine V1 oder V2?
     
  17. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo - noch habe ich ja nur eine 7170 :)

    Vermutlich eine V1, denn erstens hat die der Vorbesitzer auch schon 2 Jahre verwendet und 2. ist sie mit 1&1-Logo. Wie bekommt man das genau raus? Auch über die Seriennummer wie der 8/16MB Unterschied bei der 7270?
     
  18. vice_pres

    vice_pres Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2008
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi,

    Ist recht einfach - die V1 hat die analogen Anschlüsse in einem mit einem RJ45 (oder RJ12?) auf 3 TAE Adapter - daneben den USB Anschluss

    Die V2 hat Fon1 Fon2 und Fon3 als Klemmanschlüsse und den USB Anschluss oben am Ende

    Gruß

    Peter
     
  19. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jo, dann hab ich die V1 - der USB-Anschluß ist nämlich direkt neben dem Stromanschluß, während der bei der V2 ja in der Mitte zu sein scheint.
     
  20. vice_pres

    vice_pres Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2008
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ohja, richtig

    Die mit dem großen WLAN Taster ist die V1, die V2 ist die mit dem kleinen Schalter und dem USB Anschluss in der Mitte...