2 Haushalte von ISDN auf VoIP

mr10sec

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2012
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

Eifel-Net hat unser Dorf mit Breitband-Internet (Richtfunk-Outdoor DSLAM) ausgebaut. Leider bieten sie kein ISDN an. Jetzt will/muss ich mein Zweifamilienhaus auf VoIP umrüsten.

z.Z. nutze ich und meine Eltern ISDN (zwei Rufnummern) + DSL light von der Telekom. In einer Woche wird Eifel-Net (8 Mbit ADSL 2) geschaltet. Bis November laufen Eifel-Net und Telekom Verträge (wegen Kündigungsfrist) parallel.

Was brauche ich um VoIP zum Laufen zu bringen ohne neue Kabel ziehen zu müssen.

Meine Hausverkabelung:
- Telefonanschluss, Splitter und Modem (Teledat 331 ADSL) im Keller
- ISDN läuft vom Splitter über ein Vier-Adriges-Kabel in fünf RJ-45 Dosen im ganzen Haus. Es werden zwei ISDN-Schurlos-Telefone genutzt
- DSL läuft vom Modem (Keller) zum Router im Erdgeschoß (WRT54GL) per d-lan.
Somit habe ich W-Lan und Festnetz im ganzen Haus.

Habt ihr Tipps für mich?
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo und herzlich willkommen,

bevor du direkt eine komplette Umrüstung auf VoIP machst, ohne dass die DSL-Technik überhaupt vorhanden ist und du darüber auch nur ein einziges mal per VoIP telefoniert hast, würde ich keine Umrüstung komplett durchplanen.
Besorg dir doch erstmal einen VoIP-Zugang z.B. bei sipgate und probier damit über die dann neu geschaltete DSL-Technik VoIP aus. Wenn das gut funktioniert, ist im Laufe des Jahres immer noch genug Zeit, die Umrüstung generalstabsmäßig durchzuplanen.

Gruß
Marsupilami
 

mr10sec

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2012
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Marsupilami,
das wollte ich natürlich vorher testen.
Möchte wissen, wie man das am besten löst, wenn der VoIP-Test zufriedenstellend verlaufen ist.

Gruß
mr10sec
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,935
Beiträge
2,068,024
Mitglieder
356,996
Neuestes Mitglied
b13s