.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 hfc - NT + TE

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von allesOK, 10 Juni 2004.

  1. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Möchte zwei HFC Karten in meinen *-Server einbauen. Dabei soll eine im NT Modus laufen, die andere im TE Modus. Wie muss ich die Konfiuration anpassen?

    p.s. verwende bristuff-0.0.2 und dessen install_sh für die *-Version
     
  2. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hat keiner den fall bisher gehabt?

    OK, konkreter: Wie müssen zapata.conf zaptel.conf und der entsprechende Makefile Eintrag aussehen, um die erste Karte im TE Modus laufen zu lassen und die zweite im NT?
     
  3. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hmm... selber habe ich noch nie mit dem bristuff gearbeitet und kann Dir daher keine so konkreten Tips geben, aber ich hab mal in das bristuff-zeugs reingeschaut:

    geh mal in das Verzeichnis zaphfc dort und schau Dir mal die beiden beispieldateien an:

    z.B. zapata.conf
     
  4. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
  5. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hey, danke jetzt funzt es (ausser dass ich modes=2 nehme, da die erste im TE und die zweite im NT Modus läuft)

    Wunder mich nur, warum ich das nicht selbst gefunden habe.

    EDIT:

    So, habe ein wenig in der extensions.conf gebaut, und bekomme es hin, bestimmte sip-accounts auf die MSN des NT-Adapters zu matchen. Aber umgekehrt klappt es irgendwie nicht:

    Der NT-Adapter hängt am (zweiten) externen S0-Bus meiner Telefonanlage. Wenn ich mir von einem internen Telefon "AMT" hole, will ich z.B. über Sipgate raustelefonieren. Wie macht man das?

    Und für Profis: Möchte je nach MSN unterschiedliche sipgate-Kennungen verwenden - wie unterscheide ich das?
     
  6. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich wette, ein oder zwei profis kennen doch vielleicht die antwort auf meine frage(n)
     
  7. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    nun, die MSN sollte ja durchsignalisiert werden bis zum Asterisk.

    also im beteffenden Kontext der extensions.conf der jeweiligen MSN etwas zuordnen:

    Die eingehende Rufnummer wird in ${CALLERIDNUM} gespeichert.
    Dann gibt es sowas wie gotoif, syntax

    exten => 1,2,gotoif,condition?label1:label2

    d.h. wenn condition true ergibt, wird label1 ausgeführt, sonst label2.

    Damit kannst Du dann je nach MSN wild in der extensions.conf rumspringen und verschiedene Sipgate-Accounts auswählen.

    Eine genaue Erklärung inklusive Beispielen etc. findet sich im asterisk-Verzeichnis in docs/README.variables


    Have fun,
    Rainer
     
  8. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke
     
  9. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aktueller Stand: Kann herausfinden, über welche MSN der NT-Karte der Anruf initiiert wurde (das steht in CALLERIDNUM). Damit kann ich unterschiedlichen MSN unterschiedliche VoIP-Anbieter zuorden.

    Allerdings möchte ich jetzt noch wissen, welche Nummer am Telefon (welches an der NT-Karte) hängt gewählt wurde. Wie geht das?
     
  10. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hmm.... sollte das nicht die gewählte extension sein?
    --> ${EXTEN}
     
  11. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ah ja, ich glaube ich weiss was falsch läuft:

    Kurzer Auszug aus meinem Gedächtnis von extensions.conf
    Code:
    [voip-msn]
    
    exten => msn,1,Dial(SIP/testnumber)
    
    [voipin] ; ist der default context von sip.conf
    exten => s,1,Goto(voip-msn,${CALLERIDNUM},1)
    
    Also in der CALLERIDNUM steckt die Absenderkennung (auch wenn ich am Telefon die Nummer unterdrücke???). Aber woher bekomme ich die gewählte Nummer, denn in ${EXTEN} steht ja 's'.
     
  12. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  13. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
     
  14. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  15. thorsten.gehrig

    thorsten.gehrig Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juni 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi
    genau das selbe problem habe ich auch.
    ein wenig einfacherer Versuchsaufbau:

    ISDN -> Fritz - ASTERISK - HFC - <- ISDN-Telefon

    Wenn ich jetzt am ISDN-Telefon den hörer abnehme - oder du in der Telefonanlage dir ein Amt holst (= selber vorgang) bekommt
    Asterisk direkt einen Anruf OHNE Extension - man bekommt auch keinen Wählton....

    Meine derzeitige Lösung:

    exten => s,1,Answer()
    exten => s,2,DISA(no-password|line-out)
    exten => s,3,Hangup()

    damit bekommt man einen wählton - die Rufnummer landet dann in ${EXTEN} und wird im Kontext line-out bearbeitet.

    Gruß
    Thorsten