.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 mal HFC PCI TE/NT stabil ?

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit mISDN" wurde erstellt von mabo, 11 Dez. 2006.

  1. mabo

    mabo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Oldenburg bei Bremen
    Huhu,
    wie sieht es aus ? Vor einiger zeit habe ich viel Zeit in Misdn gesteckt und es nicht stabil ans laufen bekommen.
    Ich bin nun bei Bristuff gelandet was sehr stabil läuft, aber ich finde Misdn irgentwie sympatischer.

    Geht die Konstellation HFC TE -- HFC NT mitlerweile ?

    Gruß mabo
     
  2. sterkel

    sterkel Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    ich habe einige solche Installationen und die laufen sehr stabil. Es scheint auch ein wenig von der verwendeten Hardware abzuhängen.
     
  3. mabo

    mabo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Oldenburg bei Bremen
    Hallo,
    die Karten waren zwei mal Longshine LCS-8051A, die Probleme die ich hatte betrafen fast immer den internen NT Port und der Debian Standard Kernel funktionierte nicht. Meistens stellten die Ports ihren Dienst beim Rufaufbau ein.

    Welche Karten und welches Linux (Kernel) verwendest du ?

    Gruß mabo
     
  4. sterkel

    sterkel Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Originaldebiankernel ist nicht sonderlich aktuell.
    Ich verwende den zur Installation aktuellen Kernel 2.6.x.
    Wichtig ist, das Profiling in den Kerneloptionen auszuschalten. Im aktuellen Kernel findet man das bei make menuconfig unter dem Punkt Instrumentation support
    Als Karten habe ich no-name-Karten mit dem HFC-Chip im Einsatz.
    Billion und andere HFCs, Longshine hatte ich noch keine.

    Wichtige Punkte:
    • Jede Karte braucht einen eigenen Interrupt (cat /proc/interrupts)
    • Das Original-Debian-Kernel funktioniert nicht richtig
    • misdn sollte auch auf einem aktuellen Stand sein