.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 * NTBA dahinter eine Tiptel 3022 Office

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von kpb, 13 Aug. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kpb

    kpb Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich stehe vor folgendem Problem. Ich habe bisher 2 NTBA's (2*ISDN) und dahinter eine Tiptel 3022 Office mit insgesamt 5 analog und 2 ISDN-Telefonen.

    Diese Anlage würde ich jetzt gerne auf VOIP umstellen. Da die Fritz.Box 7050 überall als die "eierlegendewollmichsau" bezeichnet wird würde ich es gerne mit dieser Box realisieren.

    Geht das überhaupt oder kann ich nur einen S0-Bus über die (durch die Fritz.Box) leiten?

    Brauche ich zwei Fritz.Boxen und 2*DSL oder geht das viel einfacher bzw. günstiger?

    Danke Euch schon mal im voraus...

    KPB
     
  2. GTRDRIVER

    GTRDRIVER Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Ich habe hier eine ähnliche Situation mit einer Auerswald.

    Prinziell kannst du die Anlage auf am internen S0 mit der FB koppeln - aber das gefällt mir nicht, da sich dadurch die Handhabung ändert.

    Bisher habe ich die Anlage so programmiert, dass ausgehende Gespräche ausschließlich über einen der beiden S0 (NTBAßs) gehen und somit auch über die an diesem S0 zwischengeschaltete FB.

    Die eingehenden Gespräche aus dem Festnetzt laufen über den 2. NTBA - das läuft recht gut.

    An einer anderen Anlage, die wir besitzten, läst sich die S0-Belegung nicht festlegen, womit man nur mit 2 FB´s weiterkommt.

    In einer anderen Filliale läuft eine Agfeo AS40 mit 3 S0 extern und 15 Teilnehmern.

    Hier habe ich jetzt 2 FBs im Einsatz, wobei sich hier wieder konfigurieren läst, dass ausgehende Gespräche ausschliesslich über diese beiden S0 laufen sollen.

    Hoffe ich konnte helfen.

    cU


    Nachtrag:

    Alle Filialen sind über ein VPN verbunden - gedacht war das ganze ursprünglich, um die Anlagen zu vernetzten, um somit die "interhouse" gespräche "kostenlos" zu machen.

    Inzwischen läuft das aber so gut, dass ca. 70% des ausgehenden Telefonverkehrs von 3 Telefonanlagen über VOIP abgewickelt wird. Ich bin ehrlich gesagt überrascht, wie gut das läuft.

    Wir nutzen hauptsächlich Sipgate und hier wiederum die 1000min Packete (das ganze mal 5) - lediglich die gelegentlichen Aussetzer von Sipgate machen die Sache ein wenig problematisch.
    Da ich aber einen Asterisk-Server dazwischen hängen habe, wählt dieser einfach einen anderen SIP-Provider , wenn sipgate nicht erreichbar ist.

    Das einsparpotential ist hier schon extrem - wenn ich mal den T-com Gebührenzähler der 3 Anlage betrachte und wir - so wie es aussieht, mti den 5x1000min pro Monat auskommen währe das eine Reduktion von ca. 500 auf 50 Euro.

    Problematisch sind die immer noch recht hohen Kosten für Anrufe bei Mobilfunknummern - hier habe ich eine festnetzsparnummer in die FB programmiert wobei hier auch dus.net nicht uninteressant ist, da hier 20c/min anfallen -aber sec. genau abgerechnet wird (im Vergleich zu 15c mit 60/60 Taktung
     
  3. kpb

    kpb Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gute Idee mit der Programmierung

    Hallo GTRDriver,

    danke für Deine prompte Antwort. Wenn ich Dich richtig verstanden habe ist bei Deiner jetzigen Konfiguration für die Anwender keine Handhabungsänderung gegenüber der Anlage von früher zu bemerken. D.h. hierbei übernimmt die Fritzbox die Steuerung und leitet die Gespräche über das Internet weiter... oder hat der User eine bestimmte Tastenfunktion (NSt.) zu wählen?

    Dann habe ich da noch eine weitere Frage :oops:
    Welche DSL-Geschwindigkeit benutzt Du denn hierfür (1000,2000...)?

    Als Tipp: SipSnip bietet seit dieser Woche für 17,50 ¤ eine Flatrate an, mit der man von 2 Leitungen parallel telefonieren kann... ist das nichts für Dich? Die Qualitä von SipSnip ist einwandfrei, teste dies schon seit einigen Wochen ohne irgendeinen Aussetzer, Hall oder sonstigem (Testreihe bisher ca. 2000 Minuten).
    :D :D :D

    Grüße

    KPB
    :D
     
  4. GTRDRIVER

    GTRDRIVER Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    Genau - für den Enduser verhält sich die gesamte Konstellation so, als ob sich ncihts geändert hat.

    Na ja - wir haben hier nen SDSL 2mbit symetrisch an dem hängt der Asterisk - aber die Filialen sind mit ganz normalem 2000er DSL mit 315kb Upstream angebunden - das reicht locker für 3 Gespräche.

    Zu Sipsnip:
    Ich hab mich da gestern mal angemeldet und die Flat beantragt (Preis ist ja sehr gut) - nach einigen Tests: Asterisk baut bis zu 4 Verbindungen über den Sipsnip account auf.

    Nachtrag:

    Habe soeben den Hinweis erhalten, dass die SipSnip-Flat nur für Privat-User möglich ist. - Habe Sipsnip eine Mail geschrieben, da nirgendwo auf der HP udn auch nirgendwo bei der Beantragung diese Einschränkung auftaucht.


    CU
    GTR
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.