.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2. telefon im obergeschoss..geht das so??

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von anothermorgoth, 22 Dez. 2008.

  1. anothermorgoth

    anothermorgoth Neuer User

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi ich hab da mal ne Frage.
    Ich bin neulich bei meiner Oma eingezogen und will mir nun Internet holen.
    Sie wohnt im Obergeschoss, ich im Erdgeschoss.
    Momentan ist aber nur eine TAE-Dose bei ihr oben funktionsfähig, meine unten ist tot.
    Sie lässt mir vollkommen freie Hand, ihr ist nur wichtig, dass sie ihre alte Nummer behält.
    Im Keller hängt so n komischer verteiler (sorry kein Pic grad da), an dem von unten 6x2 Aderpaare rauskommen und im Verteiler an jeweils eine Nüsterklemme angeschlossen ist.
    4 davon sind ab da an leer, eins geht hoch zu ihr, eins zu mir, dieses ist aber wahrscheinlich irgendwann von der Telekom abgeklemmt worden.
    Meine Theorie ist nun folgendermassen:
    Ich klemm unten das Aderpaar, welches funktioniert, um von ihrer auf meine TAE-Dose. Somit müsste ich an meiner TAE- Dose ihre Rufnummer und Anschluss ans Netz haben. Hier wird meine Fritz-Box angeklemmt und konfiguriert.An den Telefonanschluss der Fritz-Box klemme ich dann den bisher ungenutzten weissen und gelben draht an, denn vom verteiler zur fritzbox brauch ich ja nur das rote und schwarze kabel.
    Und unten am verteiler verbinde ich dann gelb und weiss von der fritzbox kommend an das rote und schwarze Kabel an, welches zur TAE-Dose meiner Oma im Obergeschoss geht.
    Sie will und wird oben NUR ihr Telefon benutzen.
    Also dient das bisher verlegte gelb weisse kabel, verbunden mit dem rot-schwarzen Kabel und die TAE-Dose im Obergeschoss sozusagen "nur" als verlängerungskabel zwischen telefon im Obergeschoss und Fritz-Box im Erdgeschoss.
    Dann noch Fritz-Box konfiguriert, dass an dem gelb-weiss-Kabelanschluss die alte analoge Rufnummer rausgeht, und ich steck mein telefon an den zweiten telefonausgang und konfigurier es mit ner voip-nummer, bin bei freenet da krieg ich ja 3 stück ^^.
    So soweit der Plan, mein Freenet-Paket kommt in ungefähr 2 Wochen und da wollt ich hier mal fragen ob das so geht oder obs noch ne bessere möglichkeit gibt.
    Das einzigste Problem das ICH mir vorstellen könnte ist dass dieses "Verlängerungskabel" zu lang ist.
    Jetzt frage an alle:
    Funktioniert das?
    Gibts was besseres?
    Folgend noch ne Grafik vom vorher-nachher-Zustand der geplanten Anlage.
    [​IMG]
    http://www.pictureupload.de/pictures/221208102626_TAE.JPG
     
  2. doxon

    doxon Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2006
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Aurich
    Das sollte so Funktionieren.

    Der "Kasten" den du meinst ist warscheinlcih der Hauptanschlusspunkt der Telekom (wobei mir neu ist das die dort auch Lüsterklemmen verbaut haben. Normalerweise sind das nur LSA-Klemmleisten)

    Falls dem so ist hast du in dem Kasten eigendlich nix zu suchen. Nur als Hinweis ;)
     
  3. anothermorgoth

    anothermorgoth Neuer User

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay Lüsterklemme ^^
    Naja hab da nicht so genau hingeschaut das Teil ist verdammt dreckig aber sollte trotzdem gehen
    Die Abdeckung von dem Teil fehlt drum dacht ich nicht dass das so illegal ist
    Keine Ahnung was die Omi da gemacht hat XD
    mal ne Frage wie lang dürfte das "Verlängerungskabel" denn sein?
    Oder spielt das absolut keine Rolle, weil die Fritz Box n integrierten Verstärker hat?
     
  4. doxon

    doxon Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2006
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Aurich
    Andersrum gefragt, wie lang wird das Kabel denn im endeffekt sein von der Box bis zum Telefon?
     
  5. Wohnmobil

    Wohnmobil Neuer User

    Registriert seit:
    27 Aug. 2007
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo anothermorgoth
    leider kann ich deine JPG Datei nicht öffnen, so das ich deine Schaltpläne nicht lesen kann.
    In meinem Anhang siehst du meine Verkabelung.
    Ich habe zwar 2 Kabel von und zur Fritz1box, aber das ist auch egal.
    Da du ja 4 Adern, 2 * 2, zur Verfügung hast ist es kein Problem vom Hausanschluss 2 Adern zum Splitter
    und 2 Adern von der Fritz!Box wieder zurück zum Kasten zu verdrahten.
    Zur Länge der Adern zum Telefon kann ich dir nur sagen das ich von der Fritz!Box bis zum letzten Telefon ca. 25m habe.
     

    Anhänge:

  6. anothermorgoth

    anothermorgoth Neuer User

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm naja dürften so um die 10-12 meter sein, aber wenns bei dir mit 25 geht sollte ja alles klappen :D
    Da wäre nur noch die eine Frage:
    Gibts bessere Methoden? (Ohne WDS)
    Kann mir keine vorstellen,ihr vielleicht?
    Gruss
    Morgoth
     
  7. doxon

    doxon Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2006
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Aurich
    Also 10-12 Meter sind kein Problem.

    Falls die Verlegung kein allzu großer Aufwand ist würd ich es so machen.
    Damit hast du, meiner Meinung nach, die zuverlässigste und stabilste Lösung.
     
  8. Wohnmobil

    Wohnmobil Neuer User

    Registriert seit:
    27 Aug. 2007
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo anothermorgoth
    Gibts bessere Methoden? (Ohne WDS)
    WDS ?
     
  9. anothermorgoth

    anothermorgoth Neuer User

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja WDS (Wireless Distribution System)
    Ich könnte schliesslich auch einfach oben im Obergeschoss n zweiten Router (wäre er vorhanden) aufstellen und da Omas Telefon anschliessen.
    WDS bedeutet, dass die beiden Router dann über WLAN kommunizieren würden
     
  10. MReimer

    MReimer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Warum willst du das Telefon deiner Oma überhaupt über die Fritz!Box laufen lassen? Du könntest diese Leitung auch direkt an den Ausgang des Splitters hängen. So geht das Telefon deiner Oma auch dann, wenn die Fritz!Box hängt oder der Strom ausfällt.
     
  11. anothermorgoth

    anothermorgoth Neuer User

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    klar aber wenn das telefon über voip laufen soll bezüglich kostenlos telefonieren muss es über die box laufen weil ich geh nie wieder zu der terror com ^^
     
  12. MReimer

    MReimer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stimmt. Wenn du eine Flat für VoIP hast, dann ist das sinnvoll. Den Telefonanschluss würde ich sicherheitshalber behalten. Was die Telekom angeht: Reden wir in ein paar Monaten nochmal. Meistens kommt die Erkenntnis, dass die Konkurrenz nicht besser ist, schneller als einem lieb ist.