.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 Telefonate führen über VoIP mit Kabeldeutschland und Fritzbox 7170 möglich?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von stupsie11, 6 März 2009.

  1. stupsie11

    stupsie11 Neuer User

    Registriert seit:
    6 März 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich komme über die bisherige Internet und Foren Recherche einfach nicht weiter ...
    Also, ich habe den Kabeldeutschland Internet & Phone 'Paket Comfort' Anschluß, das Kabelmodem Thomson THG540K und daran die Fritzbox 7170 angeschlossen und konfiguriert, so dass der Internetzugang, WLAN und die Telefonie (mit einer Telefonleitung, Einstellung 'Festnetz aktiviert' in der Fritzbox) funktioniert.
    ABER, ich möchte - wie vorher über 'den 1&1'-Zugang - über die zweite Telefonnummer auch über die FritzBox gleichzeitig Telefonate führen, das zweite Telefon aber nicht direkt am Kabelmodem anschließen, sondern eben auch über die FritzBox !
    Dazu denke ich, muss ich die 'Festnetzaktivierung' in der Fritzbox deaktivieren und die 'Internettelefonie' aktivieren (?)
    Hierzu wiederum muss ich die Internettelefonie aktivieren und benötige deshalb aber weitere Zugangsdaten nach der die FritzBox fragt (sonst aktiviert sie die Internettelefonie einfach nicht):
    * Registrar ???
    * Proxy Server ???
    * STUN Server ???
    * vielleicht noch weitere ???
    Kann mir von der "Forum community" jemand weiterhelfen und mir die benötigten Zugangsdaten (Benutzername und Passwort habe ich schon mal) nennen ODER anderweitig weiterhelfen?

    Lieben Dank schon mal und bis dann ...
     
  2. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Hi Stupsie,
    eindeutige Antwort: nein
    Wenn Du als Neukunde keine Fritzbox 7270 mitbestelltest, so kommen aus dem Kabelmodem zwei stinknormale Analog-Telefonanschlüsse raus. Ohne einen Stollmann-Adapter kannst Du nur eine "Festnetz"-Leitung in der Fritzbox verwenden. Dieser Stollmann-Adapter (kostet bei KD ~50.-) macht aus 2 Analogleitungen eine ISDN-Leitung, die dann natürlich in die 7170 eingespeist werden kann.
    Unabhängig zum Festnetz kannst Du in der 7170 jede Menge VOIP-Anschlüsse benutzen, das hat aber nichts mit KabelDeutschland zu tun.
    Gruß
    Michael
     
  3. zirkon

    zirkon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was wohl gehen soll, ist die Einrichtung als ISDN-Anschluss. Man kann dann zwar nicht beide Leitungen gleichzeitig verwenden, die unterschiedlichen Nummern können aber Endgeräten zugeordnet werden. Ansonsten bleibt nur die o.g. Variante via Adapter oder man verwendet weitere VoIP-Dienste.
     
  4. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    @Zirkon: Jetzt sprichst Du in Rätseln. Du kannst ohne Adapter nicht aus 2xanalog einen ISDN machen. Du könntest z.B. eine 2. Fritzbox mit S0-Ausgang an den 2. Analog ranhängen und den S0 in die 1. Fritzbox zusätzlich zum Analogeingang einspeisen. Dazu musst Du aber selber Kabelgebastel veranstalten. Da ist der Stollmannadapter sicherlich einfacher handhabbar und budgetorientierter.
    Meine Variante ist allemal für mich ausreichend, abgehend 1 Festnetzleitung via Fritzbox, 1x Festnetz direkt per 2. Analogapparat, ankommend alles über Fritzbox, da die 2. Festnetzleitung im KD-Kundencenter auf eine VOIP-Ortsrufnummer kostenfrei umgeleitet wird und somit in der Fritzbox ankommt. Der einzige Nachteil ist, dass keine 2 Festnetztelefonate via Fritzbox gleichzeitig möglich sind. Ich warte darauf, dass KD SIP-Telefonie für Bestandskunden anbietet.
    Gruß
    Michael
     
  5. stupsie11

    stupsie11 Neuer User

    Registriert seit:
    6 März 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Superpapa,
    Danke für Deine/Eure Antwort!
    Würdest Du mir noch bitte erklären, wie Du bei "Deiner Variante" die beiden Telefone verkabelt und die FritzBox und KD (Kundencenter) eingestellt hast?
    Ich habe folgendes verstanden:
    Erstes Telefon an Fritzbox angeschlossen und Einstellung "Festnetz aktiviert" - mit der KD Hauptnummer (?)
    Zweites Telefon direkt an das Kabelmodem (nicht über Fritzbox) - mit KD Zweitnummer (?)
    Aber wie stelle ich die Rufumleitung der KD Zweitnummer auf eine VoIP-Ortsnummer um - ich kenne das KD-Kundencenter aber welche VOIP-Ortsnummer kann ich da in der Rufumleitung angeben?
    Danke im voraus - was würden Leute wie ich nur ohne Forum machen ...?
    Gruß. Frank
     
  6. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Naja, Du bestellst Dir einfach bei den üblichen verdächtigen (siehe meine Signatur) einen Account. Bei denen erhältst Du üblicherweise eine neue Festnetznummer aus Deinem Ortsnetz. Diese richtest Du in der Fritzbox ein und nimmst die im KD-Kundencenter als Weiterleitungsziel für die nicht an der Fritte angeschlossene Leitung. Schon klingelts in der Fritte, wenn Dich jemand auf dieser nicht angeschlossenen Leitung anruft.
    Gruß
    Michael
    PS: lidl.carpo.de nimmt z.Zt. keine Neukunden an, sipgate funktioniert perfekt.
     
  7. zirkon

    zirkon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn du in der FRITZ!Box beide Nummern via ISDN konfigurierst kannst du auch von beiden Nummern Rufe empfangen und anrufen. Natürlich nicht parallel :) Bei UM ist das problemlos möglich. Das Kabel kostet nicht, da du es via Y-Kabel und TAE-Adapter anschließen kannst. Ein RJ11 + RJ45 Stecker kosten aber auch nur ein paar Cent - sehe also nicht, dass da etwas budgetorientierter ist.
     
  8. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    @Zirkon: Wir reden hier nicht über irgendwelche Nummern sondern über 2 Analogleitungen. Diese lassen sich nicht so ohne weiteres an irgendeine Fritzbox anschließen. Welche Leitung auf welche Nummer reagiert, spielt bei Analog keine Rolle. Jedenfalls kann ich Deine Konstruktionsvorschläge nicht nachvollziehen, da 2 Analogleitungen und Internet sowie nur eine Fritzbox gegeben sind und damit die Telefonie nicht 100%ig ohne weitere Hardware über eine Fritzbox abzuwickeln ist.
    Gruß
    Michael
     
  9. zirkon

    zirkon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du erhälst zwei Leitungen mit jeweils einer Nummer. Es gibt also zwei Nummern. Und doch, eine Leitung lässt sich problemlos an die DSL/Kombibuchse der Fritzbox anschließen. Habe mir hier selbst ein passendes Kabel gecrimpt, man kann natürlich auch das Y-Kabel und die TAE-Adapter verwenden. Es geht auch nur darum beide Nummern in der FB nutzen/zuweisen zu können. Das man letztendlich nur immer ein Gespräch führen kann, ist doch klar. Hat auch niemand etwas anderes behauptet.
     
  10. saruman

    saruman Mitglied

    Registriert seit:
    23 Jan. 2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @zirkon:

    Also ich verstehe nicht was du meinst.
    Du hast ein Modem mit zwei analogen Telefonanschlüssen. Jedem ist eine Nummer zugeordnet. An die Fritzbox kannst du einen analogen Telefonanschluss anschließen. Die Nummer, die diesem zugeordnet ist kannst du jetzt mit der Fritzbox nutzen.

    Aber was machst du mit der anderen analogen Leitung? Die kommst aus deinem Modem, und dann? An Fritz ist doch kein Platz mehr...
     
  11. zirkon

    zirkon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die wird nicht angeschlossen. Da man eh nur einen Anruf führen kann, braucht man auch nur eine Leitung. Zuordnung der MSN klappt aber trotzdem.
     
  12. saruman

    saruman Mitglied

    Registriert seit:
    23 Jan. 2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was meinst du damit, dass die Zuordnung klappt? Die Fritzbox kann ja mit dieser Anschlussvariante nicht unterscheiden, auf welcher Rufnummer der Anruf eingeht.
    Du kannst vielleicht im Web-Interface deines Anbieters sagen, dass deine Analogleitung 1 auf beide Nummern reagiert. Damit bekommt die Fritz dann beide Nummern über den analogen Anschluss rein. Aber sie kann niemals unterscheiden, auf welcher Nummer angerufen wurde, da sie nur sieht "aha, es klingelt was auf analog".
     
  13. zirkon

    zirkon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es soll klappen - konnte es auch nicht glauben, aber der Patient hat nach mehrmaligen nachhaken genau dies bestätigt. Kann es die Tage mal bei einem Bekannten selbst testen, da ich die Option nicht gebucht habe. Ob es dann auch noch Unterschiede zwischen den Kabelanbietern gibt, kann ich dir natürlich nicht verraten.
     
  14. saruman

    saruman Mitglied

    Registriert seit:
    23 Jan. 2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ja, teste es mal. :)

    Wenn der Anruf nur über den analogen Eingang der Fritzbox reinkommt hat sie keine Chance zu erkennen, welche Nummer gewählt wurde. Das wird ja nichtmal übertragen.
     
  15. zirkon

    zirkon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erscheint mir auch nur logisch. Es wurde aber so oft nachgehakt und es wurde immer wieder bestätigt, dass es so klappen soll. Versuch macht klug :)
    Werde auf jeden Fall berichten was dabei "rumgekommen" ist. Eine PN dürfte auch in deinem Postkasten sein.
     
  16. Hafer

    Hafer Neuer User

    Registriert seit:
    15 Apr. 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    KabelDeutschland ISDN

    Hallo zusammen,

    wollte mal mein Wissen weitergeben;)
    Also:
    Man kann sehr wohl volle ISDN-fähigkeit mit einem KabelDeutschland Anschluss realisieren. Das Geheimnis heißt "Auerswald Analog-ISDN Converter".
    Dabei kann man zwei Analoge Telefonleitungen (LINE1 und LINE2) in den ISDN Converter einspeisen und bekommt ein ISDN S0.
    Jetzt konfiguriert man im Web Frontend von Kabeldeutschland eine Rufnummer auf LINE1 und eine zweite Rufnummer auf LINE2. Beide Rufnummern werden im ISDN Converter einzeln angenommen und über den S0 weitergereicht. Desweiteren kann man zwei Telefonate gleichzeitig tätigen, da die zweite LINE von Kabeldeutschland frei ist.

    Gruß

    Hafer
     
  17. surround42

    surround42 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT-Specialist, Consultant
    Ort:
    Oberbayern
    Stimmt auffallend. ;)

    Denn der "Auerswald Analog-ISDN Converter" leistet ziemlich identisch das gleiche wie der von KD angebotene "Stollmann TA+P2I" den ich wie einige andere mit KD Deluxe und einer FBF 7170 nutze.

    Wenn man sich dann noch ein paar VoIP-Nummern bei Providern wie sipgate oder dus.net holt, diese in der Box anmeldet und im KD Kundencenter die KD-Rufnummern auf zwei dieser lokalen VoIP-Rufnummern (kostenfrei) weiterleitet, dann sind die KD-Rufnummern auch nie belegt, da die eingehenden Gespräche ja immer über VoIP ankommen, während man parallel abgehend immer die KD-Festnetzflatrate nutzen kann.

    Als Nebeneffekt ergeben sich je nach VoIP-Tarif günstigere Tarife für Gespräche ins Ausland und in Mobilfunknetze als bei KD... und beide Provider bieten an, abgehend (per CLIP angezeigte Absenderrufnummer setzen) so zu tun, als würde man von einer seiner KD-Rufnummern aus anrufen.

    Ich lebe inzwischen sehr sehr gut mit dieser Lösung! :D