.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

250 GIG Festplatte an Thomson IP1101

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von blade0815, 1 Nov. 2008.

  1. blade0815

    blade0815 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Leute,

    ich habe das Forum schon durchsucht, aber keine Lösung gefunden !!!
    Vielleicht weiß jemand von euch eine Lösung, und zwar ...

    Ich wollte eine Externe 250 Gig Festplatte an ip1101 hängen zum Filme schauen, aber die Platte wird nicht erkannt. Die Platte ist noch auf NTFS formatiert. ich denke Win CE erkennt kein NTFS ??. Aber wie kann ich meine Platte in FAT 32 formatiern?? Unter Win Vista oder Win XP geht das nicht, denn da kann ich nur NTFS auswählen !!!

    Hat jemand von euch einen Tip für mich das ich die Platte zum Laufen bringe ??

    Danke schonmal im voraus !!!

    Grüße Blade !!!
     
  2. gismotro

    gismotro Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2007
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    18
    #2 gismotro, 1 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 1 Nov. 2008
    Benutz mal Partion Magic oder ein solches Tool, damit geht es.

    Hier gibt es ein solches Freeware Tool : easeus-partition-manager


    [​IMG]
     
  3. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,162
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    #3 Joe_57, 1 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 1 Nov. 2008
    Hallo blade0815,

    natürlich kann man eine Festplatte unter XP formatieren.
    Dazu muss man allerdings den Weg über die Eingabeaufforderung gehen:
    Code:
    Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600]
    (C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp.
    
    C:\>[COLOR="Red"]format /?[/COLOR]
    Formatiert einen Datenträger für die Verwendung unter Windows XP.
    
    FORMAT Volume [/FS:Dateisystem] [/V:Bezeichnung] [/Q] [/A:Größe] [/C] [/X]
    FORMAT Volume [/V:Bezeichnung] [/Q] [/F:Größe]
    FORMAT Volume [/V:Bezeichnung] [/Q] [/T:Spuren /N:Sektoren]
    FORMAT Volume [/V:Bezeichnung] [/Q]
    FORMAT Volume [/Q]
    
      Volume          Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem Doppel-
                      punkt), den Bereitstellungspunkt oder den Volume-
                      namen an.
      /FS:Dateisystem Gibt den Typ des Dateisystems an ([COLOR="red"]FAT, FAT32, oder NTFS[/COLOR]).
      /V:Bezeichnung  Gibt die zuzuweisende Volumebezeichnung an.
      /Q              Führt eine Formatierung mit Schnellformatierung durch.
      /C              Nur NTFS: Auf dem neuen Volume erstellte Dateien werden
                      standardmäßig komprimiert.
      /X              Erzwingt das Aufheben der Bereitstellung des Volumes,
                      falls erforderlich. Alle zu dem Volume geöffneten Bezüge
                      werden ungültig.
      /A:Größe        Überschreibt die Standardgröße der Zuordnungseinheiten.
                      Standardeinstellungen werden für den Gebrauch empfohlen.
                      NTFS:  512, 1024, 2048, 4096, 8192, 16 KB, 32 KB, 64 KB.
                      FAT:   512, 1024, 2048, 4096, 8192, 16 KB, 32 KB, 64 KB
                      (128 KB, 256 KB für Sektorengröße > 512 Bytes).
                      FAT32: 512, 1024, 2048, 4096, 8192, 16 KB, 32 KB, 64 KB
                      (128 KB, 256 KB für Sektorengröße > 512 Bytes).
    
                      Bedenken Sie, dass für die Dateisysteme FAT und FAT32
                      folgende Einschränkungen bezüglich der Anzahl der Cluster
                      auf einem Volume gelten:
    
                      FAT: Anzahl der Cluster <= 65526
                      FAT32: 65526 < Anzahl der Cluster < 4177918
    
                      FORMAT wird sofort abgebrochen, wenn die oben genannten
                      Bedingungen mit der angegebenen Clustergröße nicht
                      eingehalten werden können.
    
                      NTFS-Komprimierung wird nicht für Zuordnungseinheitsgrößen
                      über 4096 unterstützt.
    
      /F:Größe        Gibt die Größe der zu formatierenden Diskette an (1.44).
      /T:Spuren       Formatiert jede Seite mit der angegebenen Anzahl an Spuren.
      /N:Sektoren     Formatiert jede Spur mit der angegebenen Anzahl an Sektoren.
    In deinem Fall würde das dann so aussehen (Laufwerksbuchstabe anpassen!):
    format x: /FS:FAT32

    Joe
     
  4. blade0815

    blade0815 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1000 Dank an ....

    gismotro und Joe_57 für eure schnelle Hilfe !!! :p

    habe beide Methoden ausprobiert, und beiden gehen SUPER !!!

    wieder einen Menschen Glücklich gemacht. Die ip1101 erkennt jetzt die Platte und alles funktioniert endlich !!!

    Also nochmals Danke euch beiden !!! :groesste:

    !!!! Blade !!!!