[Frage] 2play mit Telefon Plus OHNE Fritz!Box möglich?

Dirk11

Neuer User
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hi Leute,

ich interessiere mich u.U. für das Unitymedia Angebot "2play" mit Telefon Plus, also Internet und ISDN-Ausgang. Ich will aber auf gar keinen Fall eine Fritz!Box benutzen, weil ich a) im Dezember extrem schlechte Erfahrungen mit einer 7390 gemacht habe (die hat jetzt Amazon zurück) und weil ich b) eigene Infrastruktur habe und auf den ganzen halbgaren Mist der Fritz!Box nicht angewiesen bin - sie würde nur stören. Gibt es also alternativ auch andere Hardware, oder heisst es "friss (die Fritz) oder stirb"? Wenn ich 2Play Telefon Plus nur mit Fritz bekomme, verzichte ich lieber ganz.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,668
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Dann musst du wohl oder übel auf das PLUS verzichten. :p
Welche eigene Infrastruktur macht denn bei dir an einem Kabelanschluss ISDN?
 

Dirk11

Neuer User
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Welche eigene Infrastruktur macht denn bei dir an einem Kabelanschluss ISDN?
Wer hat denn sowas behauptet?

Ich habe hier eine eigene Tk-Anlage, einen Server und einen WLAN-AP. Was ich vom Provider brauche, ist ein S0 und DSL. Sonst nichts. Ich werde mit Sicherheit nicht noch einmal so einen Reinfall mit All-in-one Schrott von AVM machen, der alles ein bißchen, aber nichts richtig kann.
BTW: kommt Unitymedia überhaupt mit meiner Anforderung "10 MSN" klar?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,668
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
weil ich b) eigene Infrastruktur habe und auf den ganzen halbgaren Mist der Fritz!Box nicht angewiesen bin
BTW: kommt Unitymedia überhaupt mit meiner Anforderung "10 MSN" klar?
Bei Portierung ja. Aber diese Anforderung ist sekundär, da das unitymedia Angebot für dich aus technischen Gründen sowieso nicht in Frage kommt, da du ja trotz eigener Infrastruktur dann doch auf die Fritzbox angewiesen wärest.
 

Dirk11

Neuer User
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Also ist Unitymedia nicht in der Lage, mir "nur" einen ISDN-S0 und Internet an einer LAN-Buchse zur Verfügung zu stellen? Mit welchen Geräten die das machen, ist mir wurscht, so lange es keine eierlegende Wollmilchsau von AVM ist.
 

aquarium

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
299
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Unitymedia bietet überhaupt kein ISDN an. Telefon Plus bietet in Verbindung mit der Fritzbox die Möglichkeit, vorhandene ISDN-Hardware zu verwenden. Zu einem Unitymedia-Anschluss können auch nur 3 Telefonnummern portiert werden.
 

aquarium

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
299
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Man soll dort sämtliche zu einem Anschluss gehörendrn Rufnummern aufführen und angeben, welche davon zu UM portiert werden soll. Eine Aussage, wieviele Nummern tatsächlich portiert werden können, findet sich dort nicht.
IM Unitymediaforum wurde allerdings mehrfach berichtet, dass nur drei Nummern portiert wurden und man für mehr Nummern den Umweg über einen SIP-Provider gehen musste.
 

FuXXz

Neuer User
Mitglied seit
14 Okt 2006
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich kann dies bestätigen, mir wurden auch nur 3 Nummern für das Plus angeboten. Da ich weitere benötige, habe ich einfach welche kostenlos im Internet angemeldet. Sollte ja kein Problem sein.
Und was den "All-in-one Schrott von AVM" betrifft, so denke ich dass du entweder einfach nur Probleme bei der Einrichtung hattest oder du dich in einer völlig anderen Zielgruppe befindest

Aber ich möchte gerne eine andere Fritz Box am UM Plus Anschluss nutzen, hat jemand ne Idee wie das geht ?
 

aquarium

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
299
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Auf die 6360 von UM kannst Du nicht verzichten. Du kannst aber einen anderen Router hinter die 6360 hängen.

Dazu gibt es diverse Beiträge hier im Forum, z.B. hier: http://www.ip-phone-forum.de/forumdisplay.php?f=442 oder hier: http://www.ip-phone-forum.de/forumdisplay.php?f=575, wobei Du bei UM nicht so eingeschränkt bist wie bei Kabel-BW, oder auch hier: http://www.ip-phone-forum.de/forumdisplay.php?f=592

Zum Thread zurück: Auch wenn UM inzwischen auch "Business-Tarife" anbietet, sind diese nur für kleinere Unternehmen geeignet. Wer den Vorteil des schnellen Kabelinternets nutzen möchte und die Nachteile von VOIP in Kauf nehmen möchte, ist mit einer geeigneten VOIP-fähigen Telefonanlage und einem leistungsfähigen SIP-Provider vermutlich besser bedient.
 

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
615
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
28
nehme anstatt der zum unity media plus Angebot zur Verfügung gestellten 6360 ein Cisco cable modem.
Zusätzlich ein Lancom 1722 - 1724 VoIP Router nach Bedarf.
Mit dieser Konstellation kannst du deine Hardware und Infrastruktur nutzen und benötigst keine Hardware von AVM.
(UM = max. 3 MSN)
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,668
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Du glaubst, man kann beim Unitymedia Telefon plus Angebot auf die Fritzbox 6360 verzichten und stattdessen ein Kabelmodem verlangen?
 

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
615
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
28
@KunterBunter: das glaube ich nicht sondern weiss es ;-)
Die plus Option ist für Dirk11 aber uninteressant, da max. 3 (MSN) Rufnummern.
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,668
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Mehr Rufnummern zu haben ist in dem Fall auch nicht sinnvoll, wenn diese eh nur auf die zwei analogen Leitungen des Kabelmodems gelegt werden.
 

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
615
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
28
a/b ports vom cable modem zu nutzen wäre das dümmste, was man machen kann !
UM only Internet mit VoIP von z.b. DusNet (DUStel business) und der entspr. Hardware (no AVM).
 

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
615
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
28
deshalb, wie zuvor "UM only Internet" oder kommend und gehend von verschiedenen Anbietern, wenn finanz. interessant.