.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2x7270 und Anrufbeantworter

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von badmax, 12 März 2009.

  1. badmax

    badmax Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 badmax, 12 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 13 März 2009
    Hallo Leute,
    ich komme momentan nicht weiter.

    Folgendes Szenario:
    Die WDS-Geschichte samt VOIP über die zweite 7270 geht einwandfrei. Jetzt zu meinem Problem:
    Bin ich am Repeater mit meinem DECT-Telefon angeschlossen, kann ich nicht auf den AB auf der Basisstation zugreifen.
    Es wird mit der **600er nur der AB abgefragt, der beim Repeater angelegt ist.

    Zuerst hatte ich die normalen sip-Telefonnummern am Repeater ebenfalls eingerichtet.
    Jetzt habe ich eine andere Möglichkeit gefunden, am Repeater die interne Nummer 620 einzurichten und an der Basis die neue Nebenstelle LAN/IP mit 620.
    Aber an der AB-Problematik hat sich leider nichts geändert.

    Wo habe ich hier den Denkfehler?

    Ergänzend hierzu auch noch ein anderes Thema:
    Wechsle ich mit dem Telefon die Basis, werden hier die Anrufe erneut signalisiert, obwohl ich sie zuvor bei der ersten Basis abgefragt habe (vielleicht hat sich dies durch die Umstellung auf 620 mittlerweile erledigt. Das hab ich noch nicht probiert.)

    Edit: hat sich mit der 620 nicht erledigt.
    Bitte um Hilfestellung
     
  2. badmax

    badmax Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist die Frage zu leicht? :)
     
  3. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo

    hast Du es schon einmal mit *# **600 probiert.

    Mfg Holger
     
  4. badmax

    badmax Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Ja das hatte ich auch schon probiert. Da zeigt mir mein Telefon einen Netzwerkfehler
     
  5. badmax

    badmax Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wär echt super, wenn mir hier jemand helfen könnte.
    Mittlerweile konnte ich wieder WOC auf dem Repeater einrichten. Also es funktioniert alles bis auf den Zugriff auf den AB, wenn das Telefon auf der anderen Basis eingeloggt ist.
     
  6. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine elegante Lösung fällt mir auch nicht ein, aber wie wäre es mit der Fernabfrage?
     
  7. badmax

    badmax Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Intern kann ich ja nicht die Telefone zweier Basen anrufen. Also müsste ich mit einem Telefon, welches z. B. bei der Fritzbox im Büro angemeldet ist, über extern anrufen, warten bis der AB der zweiten Fritzbox drangeht und mir dann per Fernabfrage die Anrufe anzeigen lassen?
    Meinst du so?

    Das wär wirklich keine ideale Lösung :)
     
  8. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin nicht sicher ob man unbedingt über extern rufen muss. Angenommen die Fernabfrage ist für den AB der Rufnummer 1234 aktiviert und du wählst mit 4321 oder gar mit 1234 die 1234 meldet sich dann der AB?
     
  9. badmax

    badmax Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ich mit der Nummer 1234 die Nummer 1234 anrufe, bekomme ich die Ansage: Die eingegebene Messagebox-Nummer ist nicht korrekt
    Also so funktionierts auch nicht.
     
  10. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann könnte man noch schauen in wie weit sich vielleicht etwas unter Rufumleitungen mit Ziel **600 tricksen lässt.
     
  11. badmax

    badmax Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geht ja auch nicht, da ich nur Telefonnummern angeben kann und keine *# usw.
     
  12. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na dann gibts wohl keine/noch keine Lösung.
     
  13. badmax

    badmax Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab von AVM eine Antwort erhalten. Diese habe mir bestätigt, dass ich mit meiner momentanen Konstellation (Einrichtung der VOIP-Nummern am Slave) quasi zwei eigenständige Systeme habe.
    Laut deren Anweisung habe ich jetzt die Slave-Box erneut als IP-Telefon mit der Nr. 620 beim Master angemeldet.

    Es funktioniert interne Abfrage des Master-AB von einem Slave-Telefon mit *#**600
    Intern telefonieren vom Slave auf Master-Telefone
    Was funktioniert immer noch nicht:
    Intern telefonieren vom Master auf Slave (*#**620 -Anzeige Telefon VOIP-Nr, anschließend Anzeige Netzwerkfehler)
    Nachrichtenanzeige Master-AB auf Slave-Telefon und umgekehrt
    Anrufliste auf Slave-Telefon gelöscht, trotzdem Anzeige auf Master-Telefon

    Das heisst also für mich, dass trotz der IP-Einrichtung es immer noch zwei eigenständige Systeme sind.

    Am einfachsten wär es halt, wenn die Slave-Box sich quasi als DECT-Repeater anmelden könnte. Dann müssten diese Dinge der Vergangenheit angehören oder?
     
  14. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Entweder hab ich grad mal wieder nen Knoten im Hirn aber vom Master zum Slave wäre es doch nur **620 oder?
     
  15. badmax

    badmax Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau stinkstifel

    Hier noch die letzte Antwort von AVM zu meinem "Problem":

    Die zentrale Steuerstelle ist hier bei Ihnen der Master. Telefone, welche an dem Master angeschlossen sind müssen/dürfen keine Keypadsequenz einleiten. Nur die Telefone am Slave müssen dieses tun. wenn nun also vom Master *#**611 gewählt wird geht dieses nicht. Es muss **611 gewählt werden. Eine Abfrage des Slave-AB vom Master aus ist nur möglich, wenn dieser den Ruf entgegennimmt und Sie eine Fernabfrage starten. Hier gibt es keine andere Möglichkeit.

    Nun noch zu zwei weiteren Piunkten:

    -AB-Nachrichten-Anzeige, wenn das Telefon auf der anderen Box angemeldet ist.

    Hier kann es technisch bedingt derzeit keine Lösung geben, da diese Meldung ausschließlich Boxintern geht und an IP-Telefone auch nicht übermittelt werden. Ich kann dieses aber als Verbesserungsvorschlag aufnehmen.


    -Löschen eingehender Anrufe beim Slave-Telefon löscht leider nicht die selben Anrufe auf dem Master-Telefon und umgekehrt.

    Die Ursache für das nicht Funktionieren ist der gleiche wie zuvor. Die Telefone bilden nur mit der direkten box eine Einheit.


    Die Funktion IP-Telefone an der Box ist in erster Linie dafür gedacht dass Sie WLAN Telefone wie das N95 von Nokia anmelden und nur ein telefon haben, welches Sie zum Telefonieren daheim und Unterwegs nutzen. Gleichzeitig gibt es etliche Kunden, welche reien IP-Telefone nutzen und diese gerne als Nebenstelle betreiben wollen. Die Möglichkeit, dass eine WDS-Fritz!Box hier als Telefon an der vorderen eingebunden werden kann ist eher ein Nebeneffekt. Wie Sie selbst festgestellt haben wachsen die beiden Geräte nicht vollständig zusammen. Derzeit ist die Funktion doch sehr auf das reine Telefonieren beschränkt. ich bin mir jedoch sicher, dass unser Produktmanagment eben jene Kostellation noch im Hinterkopf hat. Daher ist es nicht ausgeschlossen, dass hier in Zukunkt noch weitere Optimierungen folgen werden. derzeit kann ich Ihnen leider keine andere Lösung anbieten.
    Diese sit aber sicher besser als die zuvor genutzte Variante.