.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

3DSL Abbrüche ohne Ende. Netzteil??

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von hAte, 9 Jan. 2007.

  1. hAte

    hAte Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 hAte, 9 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 9 Jan. 2007
    Hallo Leute.

    Ich bin nun seit 1 Jahr zufriedener Kunde bei 1und1. Es gab nie Probleme auch nicht mit der 3DSl Geschichte. So seit 3 Tagen habe ich MASSIVE Abbrüche bzw reboots meiner Fritzbox FON WLAN 7170. Telefonieren bzw. Onlinegames (Counterstrike) sind nicht mehr möglich. Die FritzBox synchronisiert einfach neu, Verbindung steht, 1 Minute oder 2 Minuten später "PPPoE Fehler".
    Die neuste Firmware ist auch drauf.
    So nun dachte ich liegt an der Leitung halt ne Störung oder so. Ich rufe den netten Kundendienst an. Werte abgeglichen und gesagt bekommen dass ich super Dämpfungswerte etc. habe. Ich habe eine bandbreite von 16 mbit.
    Er meinte ich solle die Fritzbox mal auf Werkseinstellungen zurücksetzen, 10 Minuten ausschalten und dann die Daten neu eingeben und schauen was passiert. Hab ich noch nicht probiert.
    Ich hatte schonmal so ein ähnliches Problem vor ca. 2 Wochen jedoch war das vielleicht 1 oder 2 Disconnects am Tag. Ich rief an und eine nette Dame meinte, das liegt an einem schlechten Telefonica Server auf dem ich geroutet war. Ich muss dazu sagen, dass meine Freundin nur 2 Straßen weiter weg wohnt und eig. immer parallel immer die gleichen Symptome hat.
    Nun die Telefonqualität sowie die Geschwindigkeit waren nicht so prickelnd. Darum hat uns besagte Dame auf einen anderen Server geroutet der super funktionierte. Telefon war glasklar, Inet richtig schnell alles super, Latenz von 0 nen 7 Ping bei CS usw....Bei meiner Freunin und mir funktionierte es einwandfrei.
    Naja dann vor 3 Tagen diese Abbrüche. Jedoch kommt mir das immer so vor als wenn die Abbrüche erst dann starten wenn ich entweder meinen Rechner anmache oder ein VoIP Gespräch führe. Dann ist das Gespräch weg und das synchen beginnt.
    Ich muss dazu sagen dass ich ein neues Netzteil im rechner seit Weihnachten habe. Die Telefone etc wurden alle nicht verändert. Hatte davor 6mbit und alles lief.
    So ich schaute im Ereignis Protokoll nach und sehe, dass auch Abbrüche waren als mein Rechner aus war. (Meine Schwester ist auch im LAN mit der FB verbunden und Sie meinte dass Sie keine Pros hatte).
    Die Abbrüche waren aber so wenige vielleicht 1 in der Stunde oder so wenn überhaupt ein Abbruch da war.
    Nun meint Ihr das könnte echt am Netzteil liegen auch wenn mein Rechner nicht immer an ist? Sollte ich die Box echt mal zurücksetzen und mein Netzteil tauschen?
    Meine Freundin hat nämlich keinerlei Probs mehr seit Sie umgeswitched wurde.

    Wäre super wenn Ihr mir helfen könntet !!

    MFG
    Matze
     
  2. matti

    matti Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 matti, 9 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 9 Jan. 2007
    Ich kann Dir zwar nicht weiterhelfen, ich habe aber wohl die gleichen Fehler.
    Hier meine zusätzlichen Beobachtungen.

    Ich habe:
    FRITZ!Box Fon WLAN 7170 (UI), Firmware-Version 29.04.29

    Sehr oft die von Dir beschriebenen PPPoE Fehler:
    =================8<=======================
    09.01.07 09:32:39 Internetverbindung wurde getrennt.
    09.01.07 09:32:39 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
    09.01.07 09:32:32 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 15572/1183 kbit/s).
    09.01.07 09:32:18 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    09.01.07 09:32:15 Internetverbindung wurde getrennt.
    09.01.07 09:32:15 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
    =================8<=======================

    die sich dann wiederholen.

    Ich kann diese Fehler provozieren wenn ich jemanden der einen normalen Festnetz Anschluss hat, von meiner 1und1 VoIP Nummer anrufe. Zack ist die DSL Leitung weg, Telefon weg.

    Wenn ich jemanden anrufe der auch bei 1und1 VoIP hat, habe ich wohl kein Problem. Auch wenn ich, mit *111#, einen Anruf über Festnetz erzwinge, kein Problem, keine Fehler in der Fritzbox.

    Diese Beobachtungen basieren auf 5-6 Telefonaten. Ob das reproduzierbar ist kann ich noch nicht sagen.

    Es ist mir praktisch nicht möglich meine VoIP Flatrate zu nutzen. Und 1und1 hat bisher nicht reagiert.


    :-(
    matti

    ERGÄNZT: Ich sollte vielleicht noch schreiben, dass ich KEINE Online-Spiele oder Filesharing Programme nutze.
     
  3. hAte

    hAte Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also hier neue Infos:

    habe die Fritzbox wie vom Kundendienst vorgeschlagen auf Werkseinstellungen zurück gesetzt, anschliessend ausgemacht, das DSL Kabel entfernt und eine viertel Stunde einfach in Ruhe gelassen.
    Anschliessend wieder angeschlossen, alle Daten eingegeben und bis jetzt läufts einwandfrei !

    Hatte davor Signal Rauschtoleranz von 8 und 9 und Leitungsdämpfung 12 und 11

    Nun habe ich nach meinem Experiment folgende Werte

    Hoffe das sind bessere Werte und es bringt was ;)
     

    Anhänge:

  4. Balloni

    Balloni Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Unterbrechung beim Einschalten vom PC!

    Ja - das ist ein bekannter Effekt: Beim Einschalten von manchen PCs wird die 16000er-Verbindung für einige Sekunden unterbrochen. Ist seit der 29er Firmware besser, passiert aber immer noch in 50% aller Fälle. Bei einem andern PC passiert es nicht...

    Liegt vermutlich an der Fritzbox bzw. an deren Netzteil?! Kann 1&1 oder Telefonica nichts dafür - ich habe immer eine 217.81.x.x - T-com IP....
     
  5. YK1TCHA

    YK1TCHA Mitglied

    Registriert seit:
    18 Nov. 2006
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gießen
    ich hatte ähnliche Probleme mit der neuen Firmeware 29.04.30 (findet ihr unter AVM--> Donwload --> 7170SL (wichtig geht auch für die 7170) ist es jetzt weg ;-)
     
  6. abexx

    abexx Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @YK1TCHA

    Wie lange hast du diese Version jetzt drauf??Ich habe ebenfalls sync probs mit der 7170. Sind die jetzt komplett weg??? wie lang laüft sie jetzt schon stabil???
     
  7. hAte

    hAte Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also neuer Zwischenstand:

    Diese Firmware hat gar nichts gebracht. Es syncht immernoch wild rum, connected und dann nach 3 Minutne wieder BUMM sync sync sync....
    Ich rufe erneut den Kundendienst an und der meinte nur "Ich wette mit Ihnen es liegt daran dass der Splitter und die Fritzbox nicht direkt an der Haupt TAE Dose stecken."

    Ich beschwerte mich und meinte es kann doch nicht sein dass das von heute auf morgen nicht mehr geht jedoch war die überaus unkompetente Frau der Meinung dass das passieren kann auch mit weniger Bandbreite.
    Ich habe ehrlich gesagt keine Lust durch 2 oder 3 Stahlbetonwände ein popeliges Kabel zu legen nur weil 1und1 meint dass von jetzt auf nacher angeblich dieses Problem auftritt.
    Komischwerweise verschwinden diese syncs fast (fast!) wenn ich meinen Rechner ausmache. Ich denke also doch dass es vielleicht am Netzteil liegen könnte.
    Hallo Ihr Freaks da draussen sagt mal was dazu ^^ ;)
     
  8. matti

    matti Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo hAte,

    in deinem Screenshot der Fritzbox sah ich:
    Signal/Rauschtoleranz dB: 7 und 7
    Leitungsdämpfung dB: 7 und 10

    Lies Dir mal das hier durch:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=86116

    Dort steht unter anderem:
    " Noch einmal zur Verdeutlichung, für einen stabilen DSL-Betrieb gilt: Signal/Rauschtoleranz größer 10dB"


    matti
     
  9. hAte

    hAte Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi
    danke für die Antwort ^^

    also ich kenn mich da nicht so wirklich aus aber ich hatte davor auch unter 10 ?! kann ich das Signal stärken? ich muss dazu sagen ich habe noch den Splitter, den ich vor 4-5 Jahren das erste mal angeschlossen habe ^^
    Habe allerdings auch einen neuen von 1und1 hier sollte ich den mal ausprobieren?

    Hatte echt nie Probs mit DSL und jetzt scheisse :/
     
  10. fu86

    fu86 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Feb. 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das problem hatte ich 2 monate lang...
    erst ein umstellen auf eine langsamere geschwindigkeit behob das problem!
    die leitungsdämpfung war einfach zu hoch
     
  11. hAte

    hAte Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja also ich denke aber dass meine leitungsdämpfung nen super Wert hat der is ja >=10

    nur kann es echt sein dass mein signal zu schwach ist da es unter 10 ist?
     
  12. tobias013

    tobias013 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Dez. 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Oberderdingen
    Habe die Ausfälle jetzt auch eine Weile mitgemacht, jetzt habe ich einen neuen Splitter (vorher den uralten von T-Com. (1und1 halt glaubhaft gemacht es liegt daran)) und ein externes Modem dran (sphairon Turbolink AR860). Seit dem läufts einwandfrei. Sync geht sogar mit höherem Speed als vorher (mit Fritz ~15,5MB, mit Sphairon ~16,8MB).
    Meine Signal/Rauschtoleranz lag mit der Fritz bei 7/9dB und mit dem Sphairon bei 7/6dB. Die Dämpfung stieg um 3-4 dB...
     
  13. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    ... und was hat nun die Verbesserung gebracht?
    Der neue Splitter oder das neue Modem?
     
  14. normalbürger

    normalbürger Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Bei meiner Frau
    Also da ich ähnliche Probleme hatte/habe und schon alles durchhabe (Splittertausch,Telefondosentausch,Messungen,Portwechsel,Bündelumschaltung,wieder Portwechsel) schließe ich persöhnlich mal den Splitter aus und verdächtige mal die Fritzbox bzw. deren Modem.
     
  15. hAte

    hAte Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich weiss halt auch nciht ich kann mir nicht vorstellen dass der Splitter schuld ist.
    Aber mal ne andere Frage ihc habe jetzt schon so oft gelesen dass es was gebracht hat wenn man ein externes Modem an die Fritzbox angeschlossen hat.
    Was ist denn ein empfehlenswertes Modem das nicht so teuer ist und bei dem man weiss dass es funzt?
    Wie muss das dann angeschlossen werden? Ich möchte mich ja nicht immer einwählen wie früher sondern eine dauerhafte Verbindung haben?!

    Gruß
    Matze
     
  16. normalbürger

    normalbürger Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Bei meiner Frau
    Gelesen wo ? Würde mich interessieren, hast du noch eine Quelle ?

    An einem extra Modem ware ich evtl. auch interessiert (Kostenfrage) da mein altes Teledat 330 zwar DSL6000 (ASDL) mitgemacht hat, aber halt bei 16000 (ASDL2+) nicht mehr.
     
  17. tobias013

    tobias013 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Dez. 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Oberderdingen
    Beides im Mix. Wahrscheinlich aber eher das Modem.
     
  18. hAte

    hAte Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    naja da es alles nichts gebracht hat habe ich 1und1 damit beauftragt meine Bandbreite zu verringern da 16mbit zu instabil sind.
    damit kam ich auch gut zurecht
     
  19. Hekos

    Hekos Neuer User

    Registriert seit:
    11 Jan. 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,
    hatte bis gestern auch diese Probleme, habe mich an 1&1 gewendet die haben mir eine recover -Image (fritz.box_fon_wlan_7170.04.15.recover-image) zu Verfügung gestellt, Recover-Image ausgeführt dann wieder 29.04.29 Updaten, na was soll ich sagen zuerst war ich skeptisch weil eine Zeitlang wieder nur Abbrüche aber seit gestern 17 Uhr lauft die Kiste ohne Abbrüche, mal sehen wie lange. Nur das ruckeln bei Maxdome ist nach wie vor da.

    cu Micha
     
  20. dkastra

    dkastra Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    re

    ich hatte bis gestern die selben probleme, dann habe ich das lan kabel aus lan1 gezogen und versehentlich nicht mehr in lan 1 gesteckt sondern in lan2 und seitdem keine abbrüch mehr.:rolleyes:

    Komich aber viellicht hat meine box die umstellung von 6000 auf 16000 nicht ganz verkraftet auf jedenfall probiert es mal!!!!!!!!:confused: