.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

3DSL-Auftrag verschwindet im System?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von nick7, 13 Nov. 2006.

  1. nick7

    nick7 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    Anfang Oktober machte ich als Bestandskunde den Upgrade zu 3DSL. Per Brief und e-mail erhielt ich die Bestätigungen. Laut T-Com DSL-Check war 16.000kBit/s verfügbar. Die Statusabfrage bei 1&1 ergab, dass mein Auftrag nicht automatisch bearbeitet werden konnte, sondern sich "in der telefonischen Auftragsklärung mit der T-Com" befand. Seitdem tat sich nichts. Vor zwei Tagen stellte ich fest, dass folgende Meldung bei der 1&1-Statusabfrage erscheint:

    Meine Rufnummer ist korrekt. Weitere MSN gibt es nicht. Unter der 0180-Nummer werde ich wieder automatisch auf die 0800-Nummer zum Statuscheck verwiesen. Die Ansage der 0800-Nummer besagt, es lägen "2 sich widersprechende Aufträge vor" und verweist zur Klärung auf die 0180-Nummer, die mich wieder automatisch an die 0800-Nummer usw.....

    Ich komme mir vor wie Kafka. Mal sehen, ob ich über das Mailformular Aufklärung bekomme. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Danke.

    Nick
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Hangel Dich unter der 0180er Nummer zu einem Mitarbeiter durch und schilder dort Dein Problem.
    Anders wird es wohl nichts :(
     
  3. rosx1

    rosx1 Guest

    01805 001 006 > 4 > 2
    Das ist das Leitungsmanagement.
     
  4. nick7

    nick7 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Und genau von dort bekam ich soeben folgende Auskunft:

    DSL 16.000 sei an meinem Anschluss bisher nicht möglich, der T-Com-Check bezöge sich nur auf das Wohngebiet. Mein Antrag sei durch das System auf Wiedervorlage gesetzt worden. Das System würde in regelmässigen Abständen überprüfen, ob eine höhere Geschwindigkeit möglich sei und würde diese dann schalten. Da bleibt mir wohl nichts als warten. Wegen der missverständlichen Meldungen unter der 0800-Nummer und im Online-Check riet mir die Dame von der Hotline, eine schriftliche Anfrage an 1&1 zu richten.

    Nick
     
  5. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Schön, das auch zu erfahren ;)
    Fassen wir also zusammen: Du hast 3DSL in Auftrag gegeben und bist nach einer Prüfung der T-Com nicht auf ADSL2+ geschaltet worden. Während der Beauftragung war das auch im Status-Check zu sehen, dann verschwand diese Info und fertig.
    Fazit:
    Warte, bis es bei Dir möglich sein wird, momentan ist das noch nicht gegeben.
    Alle anderen Kontaktversuche sind im Moment garantiert nicht von Erfolg gekrönt.

    P.S. Missverständlich fand ich nur Deine obigen Infos, nicht die Info von 1&1 ;)
     
  6. nick7

    nick7 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wieso?

    Zwischen
    (0800-Nummer) und
    (Online-Status-Check)
    besteht doch ein Unterschied, zumal mir nie vorher mitgeteilt wurde, dass meine maximale Leitungskapazität nur DSL 6.000 zulässt.

    Ich bin mit der Antwort von 1&1 vorerst zufrieden und mache auch kein grosses Geschrei.

    Nick
     
  7. nick7

    nick7 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    3DSL seit heute 18.12. ohne weitere Aufforderung geschaltet

    Heute mittag war es soweit:
    Nach 3maliger Neusynchronisation innerhalb einer Stunde steht mir 3DSL zur Verfügung (Werte siehe Signatur). Die Verbindung läuft seit Stunden stabil.

    Ich habe mir weitere Nachfragen und Aufforderungen seit der letzten Anfrage gespart und einfach gewartet. Seit einigen Tagen war der Status wieder auf Bearbeitung gesetzt, der Brief, dass ich ab sofort mit ADSL2+ surfe, kam letzten Donnerstag. Ich bin rundum zufrieden und erinnere mich, dass Aufgeregtheiten wie bei dieser Umstellung bisher bei jedem Technologiewechsel an der Tagesordnung waren.

    Schöne Weihnachten und ein frohes neues Jahr für alle!

    Nick
     
  8. xamsa

    xamsa Neuer User

    Registriert seit:
    3 Okt. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das lustige an der Sache ist, daß der Telekom Check mir wochenlang vorgaukelte, daß DSL 16.000 ab 16.11.06 verfügbar sein würde und seit diesem Datum sagt mir der Check plötzlich, dass DSL 16.000 hier bis auf weiteres noch nicht verfügbar ist, nicht nur hier sondern in der gesamten Region. Da hat sich die Telekom wohl im Vorfeld etwas zu sehr aus dem Fenster gelehnt ?
     
  9. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    Nun ja - das ist eine recht grobe Erklärung.

    Der t-com-Check zeigt den Zugriff auf ihre Datenbank nur sehr grobstufig 1000, 2000, 6000(3000), 6000 und 16000 an. Man kann richtig verfolgen, wie in einzelnen Gebieten die Werte nach gepflegt werden. Anfangs springen die Werte recht stark, bis sie in einen stabilen Zustand übergehen.

    Der 3U Chek zeigt mehr Details dieser Datenbank (diese Werte sind auch bei den 1&1 Mitarbeitern sichtbar).

    In einem Gebiet, in dem die Datenbank mit ermittelten Werten gefüllt ist, zeigt sie jedoch ein recht realistisches Bild. Klappert man die Telefonnummern entlang einer Straße ab, so kann man kontinuierlich die abnehmenden/zunehmenden Werte verfolgen.

    Ist die Datenbank mit realen Werten gefüllt, so zeigt sie also nicht nur das "Wohngebiet" an.

    Bei der Anzeige des Bestellstatus unter "Meine t-com" muss man auch vorsichtig sein. Es kann sein, dass man mal einen Auftrag sieht, mal nicht - besonders in den Abendstunden scheinen die Aufträge verschwunden zu sein.

    Der t-com Server ist wohl einer der lahmsten, die man im Internet finden kann. Abends, wenn viele User zugreifen, ist er besonders lahm. Wird dann eine Betellstatusabfrage gestartet, zeigt dieser, dass kein Auftrag vorhanden wäre - dies tut er aber offensichtlich aufgrund eines Timeouts. Wiederholt man die Abfrage oft genug, so taucht der Auftrag doch wieder auf ;)