.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

3DSL und Festnetzanrufe

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von skee, 21 Dez. 2006.

  1. skee

    skee Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich habe jetzt schon die Suchfunktion benutzt, aber leider keinen Tipp für mein Problem gefunden.

    Ich werde langsam wahnsinnig. Seit einigen Tagen wurde ich von DSL 6000 in 3DSL umgeschaltet. Benutze die Fritz!Box Fon WLAN und kann seit der Umstellung keine Festnetzanrufe tätigen.
    Aufgefallen ist mir das beim Versuch, meine T-Net-Box anzurufen (08003302424). Egal welche 0800er oder 0900er Nummer ich wähle, immer das gleiche Ergebnis:
    zuerst leuchtet am Anfang die Internet-LED, nachdem die Box die 0800 oder 0900 erkannt hat (wie in den Wahlregeln eingestellt) schaltet sie um auf Festnetz-LED, doch entweder sofort nach dem Wählen oder noch während der Rest der Nummer gewählt wird, geht die LED aus und ich habe ein Besetzt-Zeichen. Was soll ich machen? Woran liegt das? Kann es sein, dass vielleicht mein Splitter für DSL2+ nicht geeignet ist (ist noch ein alter aus dem Jahr 1999) oder hat es damit nichts zu tun. Kriegt man bei 1und1 einen neuen Splitter kostenlos gesellt, wie früher von der Telekom?
    Fragen über Fragen, aber ich will edlich meine Mailbox abhören :(

    Ich danke allen im Voraus für jegliche Hilfe!
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    klemme das Telefon mal direkt an den Splitter. Geht es dann auch nicht, so hat man bei der DSL Umstellung dein Festnetz deaktiviert. Da hilft die T-Com Störungsstelle. Geht es am Splitter, so hast du einen Verkabelungs- oder Konfigurationsfehler.

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ergänzung zu Deiner Frage bez. ADSL2+ und Splitter:
    Das DSL-Signal (egal ob ADSL oder ADSL2+) hat keine Auswirkung auf Deine Festnetztelefonie, diese sollte immer unabhängig laufen.
    ALso beschreibe mal ganz exakt, was Du wie zwischen der Festnetzdose der T-Com und der Fritzbox verkabelt hast. Incl. aller Adapter / Stecker / Kabel usw...
     
  4. skee

    skee Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    #4 skee, 21 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21 Dez. 2006
    Also:

    mein analoges Telefon ist an die Fritz!Box angeschlossen, diese an einen Splitter (über zwei Kabel, ein Netzwerkkabel und ein Telefonkabel), der Splitter ist über ein Telefonkabel an die Telefondose angeschlossen. Alles hat wunderbar funktioniert, bis ich auf 3DSL umgestellt wurde.
    Seit dem ist alles nur eine einzige Katastrophe.

    Ich habe versucht das Telefon direkt an den Splitter bzw. drekt an die Telefondose anzuschließen, beide Male hatte ich gar kein Freizeichen.

    Ich kann nicht über das Festnetz telefonieren und alle Anrufe an mich, die _nicht_ über VoIP gehen (also vom Festnetz oder Handy) funktionieren auch nicht. Das Telefon klingelt genau zwei mal (am anderen Ende hört man ein Freizeichen, auch längere Zeit danach), und egal wann ich versuche ran zu gehen, ob während es noch klingelt oder schon nicht mehr, habe ich nur ein Besetztzeichen :(

    Nachtrag: habe eben mit der T-com telefoniert. Es liegt ein Fehler im Hauptverteiler vor, die B-Ader ist getrennt, dauert gute 24 Stunden.
    Kann das auch der Grund für die ständigen PPPoE-Fehler und Abbrüche sein?
     
  5. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Dann hast Du doch das Problem selbst gefunden:
    Wenn Das Telefon direkt am Splitter schon nicht mehr geht, dann ist's ein Fall für die Störungsstelle der Telekom, denn für den Festnetzanschluss sind die zuständig.

    PS: Ganz exakt stelle ich mir anders vor, als so:
    Was ist bei Dir ein "Telefonkabel"? Wo geht das rein, Was für Stecker und Adapter hast Du eingesetzt? ;)
     
  6. spunk_

    spunk_ Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Tipp: über das online-Formular eine Beschwerde machen. gibt einige EUR Kulanzerstattung. Sobald nur eine klitzekleine Störung ist schadet sowas nicht.