40mins kein inet, PPPOE-fehler. ist das normal?

Meatwad

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2006
Beiträge
1,587
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi,
ich habe heute von 00:20uhr bis ca 00:05uhr kein inet gehabt. zuerst gabs einfach ein deconnect. danach gabs en syncfehler. nach ein paar secs war dann wieder gesynct - aber immernoch kein inet. und es war nur mit 640kbit/s down und 160kbit/s up gesynced. da habe ich mich schon gefreut und gehofft, dass DSL16k geschaltet wird. nach ner zeit dacht ich mir "des kanns jetzt ned sein, ich zieh ma den DSL-stecker von der fritz!box raus" gesagt, getan: wieder nur mit 640kbit/s gesynced. nach ca 40mins hatte ich dann für ca 1min wieder inet - allerdingsn ur imt dem langsamen speed. da war ich schon extrem wutentbrannt...

anschließend gabs wieder en desync aber direkt danach wars wieder gesynced, mit dem gelichen speed wie es normalerweise ist: 6656kBit/s & 640kBit/s

wurde da vlt wirklich was gebastelt? könnte das etwas mit meinem ADSL2+ zu tuhen haben?


danke
Meatwad
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,923
Punkte für Reaktionen
83
Punkte
48
Hey, bischen cool down gefälligst? ;)
Es sieht so aus, das an der für Dich zuständigen Vermittlungsstelle gebastelt / gewartet wurde. Sei doch froh, dass das nachts passiert - so stört es am wenigsten Leute ;)
Vielleicht sind das Vorbereitungsarbeiten für Dein ADSL2+, vielleicht auch nur reguläre Wartungsarbeiten :noidea:
Aber das ich es doch nicht wert, wutentbrannt zu sein. :keks:
 

Meatwad

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2006
Beiträge
1,587
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
doch, hatte en wichtiges gespräch im ICQ... und ich bin auch echt froh, dasses nachts passiert ist.... ich hatte in den letzten jahren fast nie ein DSL-ausfall. 3mal oder so...und das war innerhalb von 2 wochen. da wurde sicher auch etwas gebastelt. ich hoffe jedenfalls, dass es irgendwie dazubeigetragen hat, dass mein DSL2+ bald geschaltet wird.
 

Jason.Ogg

Neuer User
Mitglied seit
24 Okt 2006
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gleiches Problem bei mir, aber schon 4 Tage :-(

Hi,

das gleiche Problem habe ich auch. Bestandkunde, Upgrade auf 3dsl mit FritzBox 7170v2. Wenn er nach 3-5 mal zurücksetzen, steckerziehen etc mal eine Verbindung bekommt, dann ist sie auf DSL-6000 beschränkt, nichts 16000.

Allerdings steht bei den DSL Informationen "Aushandlung fixed", also künstlich beschränkt?

Liegt es daran, das mein Vorgänger Modem/Router nur max. DSL6000 konnte? Abgesehen davon war mein alter Siemens SE515 wesentlich stabiler und konnte besser konfiguriert werde. Halt leider ohne VoIP und kein ADSL+.

Nun ja, man schreibt erstmal eine E-Mail, keine Antwort.

Also setzt man sich an das Telefon mit der 09001000415 und bekommt trotz Wahlwiederholung Blasen an den Fingern und Schreikrämpfe bei dem dämlichen Sprach-Computer. Ich werde entweder direkt wegen besetzter Plätze abgewiesen, habe nach der Weiterverbindung an einen passenden Mitarbeiter das Besetztzeichen oder gar keinen Ton. :mad:

Ein Anruf dauert ca 1 Minute, bevor man wieder die Wahlwiederholung drückt. Nur nachts, da wollten sie die Vertragsnummer haben. Das hätte dank des Sprachcomputers fast das Ende meines Telefons durch an-die-Wand-werfen bedeutet. Lösung? Bisher keine, jetzt ist eine weitere E-Mail raus.

Obwohl langsam packt mich der Ehrgeiz, ich sollte Strichliste führen, nach 100 Versuchen darf ich erstmal ein Bier trinken. Bei 24/7 Nicht-Support könnte das zu Leberschäden führen (Okay, ich versuche erst seit 4/24 abzüglich Schlaf und Arbeit zu allen möglichen und unmöglichen Zeiten)

Mal sehen was passiert.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Jason.Ogg schrieb:
Wenn er nach 3-5 mal zurücksetzen, steckerziehen etc mal eine Verbindung bekommt, dann ist sie auf DSL-6000 beschränkt, nichts 16000.
Allerdings steht bei den DSL Informationen "Aushandlung fixed", also künstlich beschränkt?
Fixed Aushandlung und 6000 kBit: Du hast ganz normales DSL und kein DSL2+. Das liegt an der Gegenstelle, die Fritz kann nix dafür.
Wenn es Probleme mit dem Sync gibt: Howto: Was tun bei DSL-Verbindungsproblemen

Viele Grüße

Frank
 

UweJansen

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2004
Beiträge
66
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

habe seit heute morgen (nach der Zwangstrennung) immense Probleme mit
meiner FritzBox 7170 eine Verbindung zu 1&1 mit den Standardzugangsda-
ten zu bekommen !
Habe auch im September auf 3DSL umgestellt bekomme aber nur eine maximale
Geschwindigkeit von 3072kBit, leider !

Wenn ich meine Zugangsdaten auf "anderer Anbieter" und meine Zugangsdaten
mit dem berühmenten "T" davor eintrage, bekomme eine Verbindung mit einer
T-Com IP-Adresse (80....).

Als Fehler werden mit den Standardzugangsdaten "PPPOE Zeitüberschreitungs-
fehler" gemeldet.
Auch ein Upgrade auf die aktuelle .21-Firmware hat daran nichts geändert !
Ich wohne im Süden von Düsseldorf (Vorwahlbereich 0211, PLZ 40593).

Hat noch jemand in diesem Bereich solche Probleme ?

Grüße Uwe
 
B

beckmann

Guest
UweJansen schrieb:
Wenn ich meine Zugangsdaten auf "anderer Anbieter" und meine Zugangsdaten
mit dem berühmenten "T" davor eintrage, bekomme eine Verbindung mit einer
T-Com IP-Adresse (80....).
Interessant, warum kommt da mit einem T davor eine DTAG IP :gruebel: T war doch für Telefonica und D für DTAG... echt seltsam. Ich glaube ich nehme die PPPoE Fehler mal in das FAQ auf, wenn jemanden Lösungen hat immer her damit.
 

UweJansen

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2004
Beiträge
66
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@beckmann

Sorry mein Fehler ich meinte auch nicht "T" davor sondern "D" ...

Uwe
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,288
Beiträge
2,032,435
Mitglieder
351,819
Neuestes Mitglied
olafa