[Frage] 50 Mbit/s gebucht, ca. 25 Mbit/s kommen an, Warum?

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,777
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
Danke vielmals, dann mache ich das so und berichte hier über das Ergebnis.
 

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,777
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
Heute kam die telefonische Nachricht von 1und1, dass am 23.09.2020 die Drosselung aufgehoben wird. Ich werde danach berichten, ob die Leitung stabil bleibt oder ob die Drossel evtl. doch berechtigt war.

Viele Grüße und nochmals ganz herzlichen Dank an die vielen Unterstützer; ohne euch hätte ich das niemals geschafft.
 

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,777
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
Hallo,

gestern wurde, wie telefonisch angekündigt, die Drossel entfernt.

breitbandmessung.de wirft aus:
- down 42,57 Mbit/s
- up 7,76 Mbit/s

Die Fritzbox 7362SL wirft aus:
- down 47,0 Mbit/s
- up 10,7 Mbit/s

die Leitungslänge ist laut Fritzbox jetzt 801 m, die CRC-Fehler bewegen sich im Bereich von ca. 1000 pro Minute, ich glaube, das kann man bei der Leitungslänge verschmerzen. Eventuell verbessert sich das ja noch über die Zeit, ich werde es weiter beobachten.

Auf jeden Fall bedanke ich mich nochmals ganz herzlich bei allen Helfern und Tippgebern.

Viele Grüße.
 

fda89

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2020
Beiträge
217
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
28
Ne, DSL verschlimmert sich immer mit der Zeit. Dies liegt daran dass immer mehr Anschlüsse sich gegenseitig stören
> Die Fritzbox 7362SL wirft aus:
Mahlzeit. Poste besser Screenshots damit klar ist welche Werte das sind. Der maximale *Sync* von DSL-50 ist 63680/12736 kbit
 

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,777
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
Hallo,
hier die aktuellen Screenshots nach Aufhebung der Drossel:
1.png2.png2-1.png3.png4.png
[Edit Novize: Riesenbilder gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,801
Punkte für Reaktionen
346
Punkte
83
Das ist zurzeit das Maximum, was an deiner 800 Meter langen Leitung zu erreichen ist. In deiner Signatur hast du da eher eine Wunschvorstellung stehen.
 

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,777
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
@KunterBunter :
Nun, es betrifft nicht den Anschluss, von dem in meiner Signatur die Rede ist, es ist der Anschluss von einem Freund im Nachbardorf.

Danke für die Expertenanalyse; so kann ich davon ausgehen, dass aus der Leitung mit der Fritzbox 7362 SL nicht mehr herauszuholen ist, sehr wahrscheinlich auch mit einer 7590 nicht.

Viele Grüße.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,567
Punkte für Reaktionen
643
Punkte
113
so kann ich davon ausgehen, dass aus der Leitung mit der Fritzbox 7362 SL nicht mehr herauszuholen ist, sehr wahrscheinlich auch mit einer 7590 nicht.
Wobei an diesem Anschluss ein VRX518-Device (bspw. 7520, 7530, 7590 oder Vigor 165) ggf. zu versuchen wäre. Zwischen 22 und 4 Uhr scheint es wohl auch noch einen aktiven Störer zu geben (defektes Netzteil, PLC usw. usf.), der nicht gerade wenig CRC-Fehler zu verursachen scheint.
 

ploieel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2005
Beiträge
1,777
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
@NDiIPP :
Danke, Deine Nachricht gibt mir doch noch ein wenig Hoffnung, zumindest was die Minimierung der Fehler anbetrifft.

Im Spektrum gibt es vorn eine "gewaltige" Delle; eine 7590 könnte ich beschaffen und testen. Den oder die aktiven Störer ausfindig zu machen dürfte schwerer sein, sofern er oder sie nicht im eigenen Haus zu lokalisieren ist (sind). Es ist ein einzeln stehendes Einfamilienhaus, die Nachbarn sind etwa 50 Meter entfernt. Wobei: mein Freund, dessen Anschluss es betrifft, ist ein Herr jenseits der 75; er dürfte zwischen 22 und 4 Uhr seine Nachtruhe genießen. Aber ich frage ihn diesbezüglich, vielleicht schaltet er ja 22 Uhr irgendetwas ein und um 4 Uhr wieder aus?

Ich werde weiter hier berichten, vielen Dank für die Unterstützung.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,567
Punkte für Reaktionen
643
Punkte
113
... zumindest was die Minimierung der Fehler anbetrifft.
Wobei es dbzgl. evtl. auch sinnvoller wäre den Störer ausfindig zu machen (auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht etwas schwieriger zu sein scheint). Man könnte bspw. im betreffenden Zeitraum das Spektrum beobachten (die Minimum/Maximum Anzeige hilft dabei evtl.). Und eine gezielte Nachfrage, was da ggf. im Haushalt eingeschaltet wird, ist sicherlich auch nicht ganz falsch.

Im Spektrum gibt es vorn eine "gewaltige" Delle;
Wenn du die zwischen Träger 64-512 meinst, das ist normal (DPBO).