.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

5020 wieviel ISDN Telefone möglich ?

Dieses Thema im Forum "Auerswald" wurde erstellt von hansschmidt, 25 Nov. 2008.

  1. hansschmidt

    hansschmidt Neuer User

    Registriert seit:
    2 Sep. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo liebe Forum Mitglieder,

    konnte bis jetzt keine Antwort im Forum finden.

    Mein Anliegen:
    Über eine Auerswald 5020 Voip sollen 10 ISDN Telefone angeschlossen werden.
    Da die Auerswald über einen Anlagenanschluss betrieben werden soll, brauche ich noch ein ISDN Modul, um einen 2.ten S0 Bus schalten zu können.Ich möchte damit erreichen ,dass bis zu 4 gleichzeitige Gespräche geführt werden können.
    Voip würde zwar funktionieren aber es ist mir derzeitig noch zu unsicher und soll hier auch nicht als Thema dienen.

    Jetzt suche ich 10 Telefone ,welche pro Geräte 1 Kabel-Hörer+AB + Mobilteil besitzt.Ich tendiere zum Sinus PA-300i (ISDN).

    Was brauche ich für die Auerswald 5020 um 10 ISDN Telefone anzuschließen.
    Wie viele ISDN-Module für die Auerswald?
    1 Modul Platz wird ja schon für den 2.ten S0-Bus (Anlagenanschluss) verwendet.
    Bleiben nur noch 3 Modul-Steckplätze übrig.
    Wenn pro internen S0 nur 2 Telefone (2 Nummern) angeschlossen werden können, blieben mir ja nur noch 6 ISDN Telefone zum anschließen übrig.Reicht mir aber nicht.
    Wenn ich 6 ISDN Telefone anschließen würde, könnte ich dann noch die analogen Anschlüsse zusätzlich verwenden für Faxgeräte und alternative analoge Telefone?

    So viele Fragen.

    Danke im Voraus

    Hans Schmidt
     
  2. UGRAS

    UGRAS Mitglied

    Registriert seit:
    17 Okt. 2007
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 UGRAS, 26 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26 Nov. 2008
    Hallo,

    am ISDN-Bus können bis zu 8 Geräte angeschlossen werden.
    In der Praxis macht es aber nur Sinn zwei Telefone anzuschließen. Der Grund ist der Aufbau eines ISDN-Anschlusses. Es gibt zwei Datenkanäle (2x64kbit) und einen Datenkanal mit 16kbit.
    Es können also immer nur 2 Geräte am Bus(oder Amt) gleichzeitig aktiv sein.
    Für 10 ISDN-Telefone sind also 5 ISDN Busse von nöten.
    Die 10 analogen Anschlüsse kannst du natürlich zusätzlich oder alternativ nutzen.

    Die Sinus (Basis mit zusätzlichem Mobilteil) verbrauchen aber auch zwei Kanäle wenn gleichzeitig an der Basis und mit dem Mobilteil gesprochen wird.

    PS: Wenn wirklich 10 ISDN-Telefone gebraucht werden und zusätzlich noch diverse analoge Geräte wie Fax usw., dann würde ich zur COMmander Basic 2 tendieren. Es bleiben dann mehr Steckplätze für zukünftige Erweiterungen übrig.


    MfG

    Uwe
     
  3. hansschmidt

    hansschmidt Neuer User

    Registriert seit:
    2 Sep. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Problem noch nicht verstanden

    Hallo UGRAS,

    ich bedanke mich für Deine schnelle Antwort.
    Mit den 8 ISDN Geräten an einem S0 Bus wusste ich nicht.
    Mit den 2 B-Kanälen schon.
    Da ich leider die 5020 schon gekauft habe möchte ich sie auch verwenden können.

    Nur für mich noch einmal zum Verständnis:
    Die 5020 besitzt 4 Erweiterungssteckplätze für verschiedene Module.
    Da es ein Anlagenanschluss werden soll, geht ein Steckplatz für ein zweiten externen ISDN Bus weg.
    Somit blieben mir nur noch 3 Steckplätze übrig.
    Nun möchte ich gern diese 3 Steckplätze mit internen ISDN Modulen bestücken, um daran die ISDN Telefone anzuschließen.

    Verständnisproblem:
    Wenn an einem ISDN Modul bis zu 8 ISDN Telefone angeschlossen werden können ,währen es dann insgesamt 24 mögliche ISDN Telefone.
    Es können nur 4 gleichzeitige Gespräche geführt werden (Analagenanschluss 2xS0 extern)

    Vorhaben:
    Zentrale (Büro1)
    ISDN System-Telefon COMfortel 2500 AB (schon vorhanden)= Nummer 111-0
    Büro2 :
    ISDN Telefon PA300i+ Mobilteil=Nummer 111-1.
    Büro3:
    ISDN Telefon PA300i+ Mobilteil=Nummer 111-2.
    nur Faxgerät(analog)
    Büro4 :
    ISDN Telefon PA300i+ Mobilteil=Nummer 111-3.
    Büro5:
    ISDN Telefon PA300i+ Mobilteil=Nummer 111-4.
    nur Faxgerät(analog)
    Büro6:
    ISDN Telefon PA300i+ Mobilteil=Nummer 111-5.
    Büro7:
    ISDN Telefon PA300i+ Mobilteil=Nummer 111-6.
    Büro8:
    nur Faxgerät(analog)=Nummer 111-7.
    Büro9:
    analoges Telefon=Nummer 111-8.

    Wie splitte ich einen internen ISDN S0 Bus auf, sodass ich 2 Telefone getrennt ansprechen kann?
    Gibt es da sowas wie einen ISDN-Adapter oder ISDN-Weiche?
    Z.B. würde Büro2 & 3 an einem S0 Bus hängen ,jeweils mit ihren Nummern
    Büro2 = 1111 & Büro3= 1112
    Währe auch diese Konstellation möglich?
    Z.B. würde Büro2 & 3 & 4 an einem S0 Bus hängen, jeweils mit ihren Nummern
    Büro2 = 111-1 & Büro3= 111-2 & Büro4= 111-3
    Dann müsste ein S0 Bus auf 3 ISDN-Anschlüsse aufgespittet werden.

    Wenn ein interner S0 Bus aufgesplittet werden kann, um daran dann 2 ISDN Telefone anschließen zu können,mit ihren jeweiligen eigenen Nummern, dann würde mein Vorhaben schon besser aussehen.

    Ansonsten bliebe mir die Möglichkeit alles auf analog aufzubauen.
    Dabei brauche ich dann pro Büro ein Festnetztelefon mit Mobilteil und AB auf Analogbasis. Ich habe aber noch keines gefunden.

    Wichtig ist dabei für mich ,dass die Rufnummer / auf dem Display erscheint,sodass der Büroangestellte sehen kann wer gerade anruft.


    So, das war wiedermal viel zu lesen.

    Ich bedanke mich für eure Ausdauer und Feedback im Voraus

    Hans Schmidt
     
  4. UGRAS

    UGRAS Mitglied

    Registriert seit:
    17 Okt. 2007
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Hans,

    ich hoffe dir ein wenig helfen zu können. Deine Zeilen zeigen mir aber das du mit der Materie einer TK-Anlage nicht vertraut bist.Um alles zu lösen würde ich mir fachliche Hilfe von einem Auerswaldfachhändler sichern.

    - bei einer 5020 kannst du 3 Module nachrüsten. Der 4. Steckplatz ist für das VoIP-Modul reserviert. Es sind damit also 6x S0 + 2x S0 auf dem Grundbord möglich. Wenn du für den Anlagenanschluß 4 Kanäle gleich 2x S0 rechnest, dann bleiben dir im Vollausbau 6x S0 über.
    Es sind somit 12 ISDN Telefone problemlos möglich.Denke aber bitte daran Basisstation und Mobilteil zwei Rufnummern und im Normalfall auch zwei Basiskanäle.

    Zur Montage bleibt zu sagen, bei ISDN wird ein Bus mit zwei Leitungen (1a-1b/2a-2b) verbaut und in der Enddose mit 100 Ohm pro Leitung abgeschlossen.
    Wenn du den Bus auf 2 Seiten ausdehnen willst gehört die Anlage in die Mitte des Busses und die Abschlußwiderstände an beide Enddosen. In diesem Fall müssen in der Anlage die Abschlußwiderstände ausgeschaltet werden.
    Einen dritten Abzweig zu legen ist nicht gestattet. Ein drittes Büro müßte dann über das erste oder zweite Büro geschaltet werden.

    Gruß

    Uwe
     
  5. hansschmidt

    hansschmidt Neuer User

    Registriert seit:
    2 Sep. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey, die Planung sieht doch schon gut aus

    Ich Bedanke mich für die schnelle Antwort ,Uwe (UGRAS).

    Das sieht doch schon mal gut aus.
    Pro COMpact 2ISDN-Modul, 2 ISDN Telefone mit jeweils eigener Nummer,dass ist dann ausreichend.

    Analagenanschluss 2xS0 auf dem Grundboard (richtig??? geht dass ???)

    Büro1(Zentrale) & 2 an 2ISDN-Modul 1
    Büro1 =ISDN-111-0(Zentrale)
    Büro2 =ISDN-111-1

    Büro3 & 4 an 2ISDN-Modul 2
    Büro3 =ISDN-111-2
    Büro4 =ISDN-111-3

    Büro5 & 6 an 2ISDN-Modul 3
    Büro5 =ISDN-111-4
    Büro6 =ISDN-111-5

    Plus die analogen Telefone & Faxgeräte auf die 5020 schalten.(111-6 bis...)

    Da ein Büroangestellter ein Festnetztelefon bekommen soll ,aber auch zur Not mal im Gebäude umherlaufen möchte, soll sein Mobiltelefon auf der selben Nummer reagieren wie sein Festnetztelefon.Der Effekt soll eine größere Erreichbarkeit innerhalb des Gebäudes sein.Somit hatte ich nicht vor 2 Nummern an einen Büroangestellten zu vergeben.
    Das Mobilteil steht ja mit dem Festnetztelefon (gleichzeitig Basis) in Verbindung, hat somit keine eigene externe Basis des Mobilteils.Die Docking Station des Mobilteils besitzt lediglich ein Netzteilanschluss um als Ladestation zu dienen.

    Oder liege ich da gänzlich falsch?

    Zur engeren Auswahl würden stehen:
    T-Sinus PA300i Collection (ISDN)
    T-Com Sinus PA 101 plus 1 (analog)
    Weil diese Telefone die Rufnummer als Name anzeigen können und sie eine Displayhintergrundbeleuchtung besitzen, soweit ich gelesen habe.

    Wenn die Wahl auf das analoge PA101 fällt ,dann erübrigt sich die ganze interne ISDN Erweitung.


    Welche würde ihr empfehlen?
    Gibt es noch andere Telefone mit den selben Eigenschaften?

    Mfg
    Hans Schmidt
     
  6. UGRAS

    UGRAS Mitglied

    Registriert seit:
    17 Okt. 2007
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wenn es nur um ein beleuchtetes Display und die Anzeige der Rufnummer geht reicht ein analoges DECT-Telefon allemal.

    Der Vorteil bei einem ISDN Telefon mit zusätzlichem DECT_Mobilteil ist die Möglichkeit jedes Teil mit einer eigenen MSN (Rufnummer) anzusprechen.

    Noch einmal zum Verständnis ein 2 ISDN-Modul hat 2 Basisanschlüsse und kann vier Telefone 2x2 S0 versorgen.

    In der Grundausrüstung kann die 5020 einen externen Anschluß bedienen. Für den 2. Amtsanschluß mußt du am Modul einen Anschluß auf extern schalten.

    Nun noch einmal zu deinen Rufnummern. Hast du wirklich nur einen einstelligen Rufnummernblock ?

    Die Anlage kann intern 2-4 stellig arbeiten. Du mußt dann also noch eine Rufverteilung vorsehen( 111-0 auf die 10 oder ähnlich).
    Normalerweise sollte es für 4 Kanäle einen zweistelligen Rufnummernblock
    geben.
    Dann würdest du z.B. 111-0 mit den DUWA 10 bis 29 erhalten und könntest die internen Rufnummern auch von 10 bis 29 benutzen.

    Gruß

    Uwe
     
  7. hansschmidt

    hansschmidt Neuer User

    Registriert seit:
    2 Sep. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo fleißiger Uwe,

    vielen vielen dank für die Super Info.
    Na hoffentlich kann ich wirklich das 2ISDN-Modul trennen. 1x extern ISDN (2.ter Amtsanschluss) & 1x für Internes ISDN

    Auf jedenfall bin ich schon mal froh die 5020 nicht umsonst gekauft zu haben.
    Die Nummern waren hier in meinem Beitrag nur Beispiele.
    Natürlich war ich schon in einigen Geschäften von Telefonanbietern und ein Anlagenanschluss umfasst ja bis zu 99 DUWA´s.Also mehr als Genug.

    Danke und weiter so fleißig

    Hans Schmidt