.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7050 als VoIP-Client an 7170

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von baboo, 27 Feb. 2009.

  1. baboo

    baboo Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hiho,

    Ich stelle mich hier gerade der Herausforderung, eine 7050 als SIP-Client an eine 7170 (Labor-FW) zu hängen..

    Grund: Ich würde gerne meine Voice-Aktivitäten über WDS zu der 7170 tunneln, die am Amt hängt, und dort auskoppeln und per ISDN in die weite Welt entlassen. Als Nebeneffekt würde ich mir wünschen, auch interne Gespräche zwischen den beiden Boxen hinzukriegen.

    Die 7050 hat sich erfolgreich bei der 7170 registriert (sagt die GUI), von 7170/Fon1 kann ich 7050/Fon3 auch über die interne Nummer anrufen (Telefon klingelt) - aber wenn ich abhebe sagt am andern Ende keine was. o_O Naja, jedenfalls kommt keine Sprachübermittlung zustande, was mir sagt, daß hier irgendwas noch nicht ganz stimmt.

    Hat sowas außer mir schonmal einer ausprobiert und ist dabei evtl weiter gekommen als ich? ;)
     
  2. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Naja, wenn an der 7050 die Nebenstellen richtig konfiguriert sind und damit auf Internetnummer 620 reagieren, sollte einem Gespräch nicht im Wege stehen. Was passiert, wenn Du von der 7050 rauswählst? Die Basis-Nebenstellen erreichst Du von der 7050 mit vorgelagertem Keypad: *#, dann **1 für die 1. Nebenstelle. Klappt das?
    Gruß
    Michael
     
  3. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schöne Baustelle! Hast du im ersten Schritt schon mal versucht ob es funktioniert wenn du die 7050 über LAN A mit der 7170 verbindest? Das würde ich als erstes mal testen und mich dann an die Konfig für WDS rantasten.
     
  4. baboo

    baboo Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    (Teil)Erfolg^^

    Hiho,

    Hab das System heute so eingebaut wie geplant; nur die ISDN-DECT hängt noch nicht am internen S0; da muß ich noch durch die Wand für, danach gehts an der Baustelle der internen Calls weiter..

    Abgesehen von den internen Calls klappt aber alles problemlos:
    - Inbound ISDN-Calls werden über den SIP-Registrar an die 7050 weitergeleitet
    - Outbound Calls von der 7050 werden über ISDN ins T-Netz ausgekoppelt
    - Sprache kommt bei beiden Varianten durch :D

    Das mit WDS über die nötigen drei Hops ist bei mir schon ein "alter Hut"; ohne das könnte ich hier nicht schreiben ;)
    (PC-7050[R]-7050-7170[R]-DSL)
     
  5. blueice_haller

    blueice_haller Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2007
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    SAP Administrator, Systeminformatiker (IHK), BKFH
    Ort:
    BW
    #5 blueice_haller, 6 Dez. 2010
    Zuletzt bearbeitet: 6 Dez. 2010
    Hallo,
    irgendwie klappt das bei mir nicht. Ähnlicher Aufbau:

    Kabel BW ISDN eMTA Modem -- (LAN, ISDN) -- FB7170

    FB7170 -- (LAN, SIP/VoIP) -- FB7050

    FB7170 -- (3x Analog) 3 Telefone
    FB7050 -- (2x Analog) 1 Telefon, 1 Fax

    7170 mit SIP Server und Anrufliste
    **1 - **3 : Analoge Telefone
    **620 : Telefon an 7050
    **621 : Fax an 7050
    *# : Amt vom Kabelmodem

    KabelBW Nummer1 (Tel) und Nummer2 (Fax) in der 7170 als ISDN eingetragen.
    In der 7050 zwei Internettelefonie Accounts erstellt. **620 ausgehend Nummer1 / **621 ausgehend Nummer2. (Nummer1 dem Telefon, Nummer2 dem Fax zugewiesen.)

    Was klappt:
    Mit Telefonen an 7170 die **620 wählen und dann klingelt das Telefon.
    Mit Telefonen an 7170 die **621 wählen und dann klingelt das Fax.
    Mit dem Telefon an der 7050 **2 zu wählen, dann klingelt das Fax.

    Was nicht klappt:
    Vom Telefon an der 7050 die 3 Telefone an der 7170 anzurufen.

    Warum? Weil **1 - **3 von der 7050 als Intern interpretiert wird!

    Vorübergehende Möglichkeit1:
    Externen S0 7170 an Kabelmodem
    Internen S0 7170 an Externen S0 7050.
    Aber ich möchte irgendwann die 7050 an einen anderen Ort verlegen.
    Was klappt, wenn dem Telefon an der 7050 "51" als ausgehende Nummer zugewiesen wird:
    *# um in die 7170 zu gelangen und dann **1 - **3 und die Telefone klingeln.
    *# um in die 7170 zu gelangen und dann *# um ins Amt des Kabelmodems zu kommen. Dann kommt bei **1 - **3 dass die Nummer nicht vergeben ist.

    Möglichkeit2, falls das klappt: Die Analogen Telefone der 7170 an den SIP der 7170 anmelden.
     
  6. telocho

    telocho Mitglied

    Registriert seit:
    21 Jan. 2006
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Aalten, Niederlande
    Wenn du nicht 51 nutzt, würde auch noch gehen:

    *121#*#**1

    der SIP registar 7170 steht bei der 7050 auf der erste Stelle nehme ich mal an, also *121# um ausgehender sip auf diese Trunk an zu wählen, dan *# um die nächste ** nicht lokal ab zu fangen, dann **1 erste Nebenstelle usw.

    Übrigens solltest du sowieso 620 nehmen statt 51?
     
  7. blueice_haller

    blueice_haller Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2007
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    SAP Administrator, Systeminformatiker (IHK), BKFH
    Ort:
    BW
    Danke. Ich habe das versucht. Aber es klappt nicht.
    Ich werde wahrscheinlich LAN und ISDN am anderen Ort verwenden.