.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7050 für 1&1 DSL-Neuanschluss?

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von citysprinter, 15 Sep. 2008.

  1. citysprinter

    citysprinter Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Bayreuth
    Hallo,

    meine Ma möchte ihre Modemverbindung gegen DSL eintauschen. Aus dem Grund bin ich schon länger am suchen. Seit kurzem ist nun auch an ihrer Postleitzahl die Doppelflat ohne den 5¤-Aufschlag möglich. Jetzt bin ich am Überlegen, ihr den Anschluss über 1&1 zu bestellen.

    Bei mir läuft derzeit eine 7050 hinter einem Alice-Modem (VOIP-Lösung). Die 7050 würde ich dann gerne bei ihr einsetzen und für mich die 7270 (incl. ISDN-Option) einsetzen.

    Bei neueren Anschlüssen ist doch wohl nur noch die FritzBox notwendig, oder liefert 1&1 auch einen Splitter o.ä. aus? Auch erfolgt der Anschluss dann wohl nur mit einem einzelnen Kabel zwische TAE-Dose und FritzBox. Die analogen Telefone werden dann wie gehabt an der FritzBox angeschlossen. Dies sollte doch auch mit der 7050 alles gehen. Nur müssen dann die Zugangsdaten wohl manuell eingetragen werden.

    Wäre dies soweit korrekt?
     
  2. rosx1

    rosx1 Guest

    Das wird nicht so machbar sein, da die 7050 von 1&1 für Komplettanschlüsse nicht freigegeben ist. Gibt schon etliche Diskussionen dadrüber. Einfach mal die Suchfunktion nutzen.
     
  3. inquisitor

    inquisitor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,485
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    #3 inquisitor, 18 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18 Sep. 2008
    Die 7050 funktioniert problemlos an 1&1 Komplettanschlüssen mit der Einschränkung, daß man sie nicht automatisch per Startcode, sondern manuell konfigurieren muß.

    Problematisch ist das ganze nur, wenn man bereits einen T-DSL-Resale Anschluß über 1&1 hat und zum Komplettanschluß wechseln möchte. Solange man in dieser Konstellation nicht eine Startcode-fähige FritzBox angeschlossen hat und die automatische Konfiguration per Startcode ausgeführt hat, beauftragt 1&1 auch nicht den Anschlußwechsel bei der Telekom bzw. dem DSL-Vorlieferanten.
    Aber auch in diesem Fall reicht es, wenn man einmalig für ein paar Minuten eine Startcode-fähige FBF (z.B. 7113, 7170, 7270 jeweils mit UI-Branding) anschließt, somit den Auftrag zum Anschlußwechsel anstößt. Danach kann man gleich wieder eine 7050 anschließen.

    Wenn man aber einen Neuanschluß bestellt, wird ja gleich von Anfang an ein Komplettanschluß geschaltet, sodaß 1&1 da vor Anschlußschaltung überhaupt keine Kontrollmöglichkeit hat, welche Hardware verwendet wird.

    Citysprinter kann also getrost den Komplettanschluß für seine Mutter bestellen und die FBFs tauschen.
     
  4. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Du setzt hier immer wieder deine Meinung rein, die die rein technische Seite betrachtet. Das ist zu kurz gesprungen. Es gibt zusätzlich die rechtliche Seite, die hat rosx1 schon angesprochen, und es gibt die Handlingseite. Wer soll die 7050 warten + einstellen? 1&1 lehnt jeden Support ab, wenn es Probleme gibt, steht die Mutter ohne Telefon da... Den Start-Code eingeben kann praktisch jeder, nach einem Konfigurationsfehler suchen aber lange nicht...
     
  5. emen

    emen Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2006
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    #5 emen, 18 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18 Sep. 2008
    Hallo Hans Juergen,

    und die moralische Seite?
    Gruss emen
     
  6. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    OK, das ist die Retourkutsche zur Kindheit, das haben die Gören immer das abgelegte Zeug erhalten... :lol:
     
  7. inquisitor

    inquisitor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,485
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Eingabe der PPPoE-Benutzerdaten und von ein paar VoIP-Accounts ist natürlich eine hochkomplexe Angelegenheit, die nach menschlichem Ermessen ohne 1&1 Support oder Informatikstudium unmöglich ist.
    Vielleicht aber gibt es bei etwaigen Problemen ein Internetforum für VoIP, wo man hilfsbereite User findet!?

    Und die rechtliche Seite ist ebenso belanglos. 1&1 will sich mit der Klausel, die die Verwendung deren gelieferter Hardware vorschreibt, einfach und alleine von einer Supportpflicht für andere Geräte befreien und den Supportaufwand somit gering halten. Solange Du sie nicht mit Konfigurationsproblemen belästigst, ist es denen scheißegal, welche Hardware Du einsetzt. Oder erwartest Du, daß man von 1&1 auf Unterlassung verklagt wird, weil man sie mit dem Einsatz ungebrandeter Hardware in ihrem Ehrgefühl verletzt?

    Und die eigene Mutter auszubeuten, indem man sie der 7270 und damit des USB-Hosts, des Anrufbeantworters und der DECT-Basis beraubt, ist natürlich höchst verwerflich und unentschuldbar. Das arme Mütterchen! Meine Mutter hat sich über die 7270 beschwert, da sie den silbernen Applikationen und ihrer Größe wegen auffälliger ist und im übrigen mit den vielen Antennen bedrohlicher (Elektrosmog!) aussieht.
     
  8. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Aber deine Mutter würde mit dem Suchsystem des Forums klarkommen, oder die "paar" Einstellungen selbst durchführen können?
     
  9. inquisitor

    inquisitor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,485
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nein, aber ebensowenig könnte sie eine FBF anschließen, sich mit deren WLAN verbinden und bis zur Eingabe des Startcodes gelangen.

    Du unterstellst citysprinter hier gewaltige Unbedarftheit, obwohl er es geschafft hat, eine 7050 hinter einem externen DSL-Modem zum Laufen zu bekommen, sich hier im Forum anzumelden und sich außerdem mit den unterschiedlichen FBF Versionen auseinandergesetz hat.
     
  10. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    #10 Hans Juergen, 18 Sep. 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18 Sep. 2008
    Aber ich habe doch ausdrücklich gefragt: Wer soll die 7050 warten + einstellen? Wenn du immer dann zur Verfügung stehst... ok
    Nein, du liest nicht richtig... Ich schrieb von der Mutter und habe die obige Frage gestellt...

    Ich halte es für grundsätzlich falsch, "lebensnotwendige" Bedürfnisse über eine Technik herzustellen, die vom Anwender auch nicht im Ansatz überblickt und verstanden wird...
     
  11. inquisitor

    inquisitor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,485
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Und wenn die Mutter den Startcode selbst eingibt, dann überblickt und versteht sie die lebensnotwendige Technik?
     
  12. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Sie wird es im Ansatz müssen, denn sie muss ja über den Computer ran...
    Du solltest genauer lesen...
     
  13. inquisitor

    inquisitor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,485
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    #13 inquisitor, 18 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18 Sep. 2008
    Also dann versteht und überblickt die Mutter ansatzweise, daß nicht der Sohn, sondern der Startcode dafür gesorgt hat, daß sie telefonieren kann. Diese äußerst hilfreiche Erkenntnis begründet natürlich den unbedingten Einsatz einer aktuellen, UI-gebrandeten FritzBox!
     
  14. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Ich denke, du liest noch mal von vorne... Ich werden deinen Unsinn nicht weiter kommentieren.
     
  15. inquisitor

    inquisitor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,485
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich denke Du überlegst Dir nochmal ausgiebig, was es Mütter interessiert, ob eine FBF per Startcode oder per Sohn konfiguriert wird und ob Söhne, die sich hier im IPPF tummeln und bereits erfolgreich weniger triviale FBF-Konfigurationen vorgenommen haben, in der Lage sind ein halbes dutzend Benutzernamen und Passwörter fehlerfrei einzugeben.
     
  16. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Interessanter Dialog.
     
  17. woingenau

    woingenau Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jau, interessant, denn citysprinter schreibt einen Beitrag und der Rest geht als Meinungsverschiedenheit zwischen euch beiden IPPF-Profis ab?Reicht euch die Griffel und kommt back to Topic ;)
     
  18. AirPanda

    AirPanda Neuer User

    Registriert seit:
    28 März 2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rattenfängerstadt
    @citysprinter

    Du hast ja gelesen, dass es gehen kann, Du aber bei Problemen ran musst (entweder eine Störung selbst beheben,wenn die 7050 läuft oder 7270 dran und bei 1und1 melden). ;)

    @die beiden Streithähne

    1und1 behält sich hier die Möglichkeit, dass die Hotline zumindest ansatzweise (ich weis nicht, wieviele Gateways es bis jetzt für VoIP gibt) bei Problemen helfen kann (Lösungen wie neue FW und so sind natürlich besch...eiden :mad:).
    Das Problem, welches beim Einsatz der 7050 auftritt, auftreten kann ist, daß z. B. das Telefon gestört und citysprinter mal nicht direkt erreichbar ist (Urlaub, Arbeit usw.). Die Mutter kann dann nur warten (bei Urlaub auch mal im ungünstigen Fall 14 Tage und mehr) oder nur noch über Handy telefonieren (bei 1und1 ja mit dabei :rolleyes:).

    Entscheiden muss citysprinter. :-Ö

    AirP.
     
  19. citysprinter

    citysprinter Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Bayreuth
    Da ist man mal ein paar Tage nicht online und hier gibt es einen größeren Meinungsaustausch.
    Ich habe es mit Bewunderung und etwas Schmunzeln zur Kenntnis genommen ;)

    Meine Fragestellung ist zumindest beantwortet, die 7050 läßt sich auch an einem neuem Komplettanschluss verwenden.
    Und dass ich die die Einrichtung der Zugangsdaten von Hand vornehmen muss, war mir schon klar. Da es sich aber um die NGN-Lösung handelt, muss das Telefon wohl als Internetlösung eingerichtet werden. Dann hoffe ich mal, dass dafür die Angaben von 1&1 mit dabei und verständlich sind.

    Selbst habe ich derzeit bei der 7050 ISDN im Einsatz, wie schon geschrieben über Alice-NGN, sowie 3 VOIP-Anbietern.

    Das Problem der Fehlerbehebung aus der Ferne ist wie bei allen das Problem, egal ob Heizungsanlage, Fernseher, PC usw. :rolleyes: Und wie schon angemerkt, ist ja die 1&1-SIM-Karte dabei, wofür noch eine Rückfallmöglichkeit besteht.

    Danke für die Hilfe
     
  20. inquisitor

    inquisitor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,485
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das bekommst Du schon hin. 1&1 schickt Dir die DSL-Zugangsdaten auf einem Kärtchen aufgedruckt zu und die VoIP-Zugangsdaten erfährst Du, wenn Du Dich mit Kundenummer und Passwort unter http://login.1und1.de eingeloggt hast.
    Und zu einer in der Hitze der Diskussion untergegangen Frage: An einem entbündelten DSL-Anschluß brauchst Du keinen Splitter mehr. An der 7050 kannst Du ein stinknormales TAE-Telefonkabel nehmen und die TAE-Dose direkt mit der DSL-Buchse der FBF verbinden (auch wenn die RJ45-DSL-Buchse an der FBF etwas breiter ist als der RJ11-Stecker des TAE-Telefonkabels).