7050 Festnetz Anrufe können nicht angenommen / nicht geführt werden

Spooks

Neuer User
Mitglied seit
6 Jun 2005
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe meinen SX 541 WLAN DSL gegen eine Fritz!Box 7050 getauscht. Erstmal war ich ja super zufrieden. Alles was mit VoIP zu tun hat klappt, der Internetzugang funktioniert und die Konfigurationsmöglichkeiten sind um KLASSEN besser als das Siemens Gedönst.

Nun stellte ich aber fest, dass wir aus dem Festnetz (analog) nicht mehr erreichbar sind. Das Problem (und deshalb poste ich hier) habe ich leider nicht im Forum gefunden.
1. Fall:

Wenn jemand auf unsere Festnetznummer anruft, klingeln alle Telefone die klingeln sollen. Hebe ich jetzt ab, ertönt bei mir das Besetzt -Zeichen. Derjenige der Anruft, hört weiterhin das Klingelzeichen. Eine Verbindung wird nicht hergestellt.

Hängt das Telefon direkt am Splitter funktioniert alles einwandfrei.

2. Fall
Ich möchte ein Telefonat über das Festnetz führen. Dazu gebe ich *111# ein und die Festnetz LED leuchtet. Dann höre ich ca. 4 Sekunden gar nichts außer leisem Rauschen, die Festnetz LED schaltet wieder ab und dann kommt das Besetzt-Zeichen.

Hängt das Telefon direkt am Splitter funktioniert alles einwandfrei.

Meine Freundin macht mir die Hölle heiß. Fast alle Bekannten und Freunde rufen uns über das Festnetz an und können uns quasi nicht erreichen. Sehr unschöne Sache, zumal die Verkabelung absolut richtig ist. Könnte das ein Firmware Problem sein ???

Hat jemand eine Idee ?
 
Zuletzt bearbeitet:

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
1,888
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Du hast Definitiv ein Kabelproblem, denn mit *111# MUSS das Wählzeichen vom Festnetz kommen.

Da eingehende Rufe Klingeln tippe ich mal darauf, das da evt. ein defekter Splitter mit im Spiel sein könnte, denn eingehende Rufe werden mit einer SEHR großen Wechselspannung signalisiert, welche auch über schlechte/fehlerhafte Verbindungen Kapazitiv überkoppelt.
Zum telefonieren wird aber eine Gleichstromschleife benötigt.
-> daher klingeln aber keine Rufannahme oder ausgehende Rufe
 

Andrej

Gesperrt
Mitglied seit
21 Feb 2005
Beiträge
2,209
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi
ganz hinten i handbuch der fb ist die pin belrgung.
 

dummuser

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2006
Beiträge
346
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dar Andrej weiß jetzt auch, wo man sich ein solches Kabel machen lassen kann, falls man es mal braucht...
 

Andrej

Gesperrt
Mitglied seit
21 Feb 2005
Beiträge
2,209
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das bekommt man in jeden EDV Fachhandel.
 

Spooks

Neuer User
Mitglied seit
6 Jun 2005
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So. Ich habe jetzt
1. Einen anderen Splitter genommen
2. Den TAE/RJ45 Adapter auf Funktion geprüft

Das Kabel (müsste doch für analoges Telefon ein Patchkabel reichen, oder?) habe ich testweise auch mal getauscht. Da hilft nix...

Sonst noch Ideen ?
 

caspritz78

Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2006
Beiträge
491
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Werden denn die Anrufe in der Anrufliste der Fritzbox angezeigt? Wenn nicht, dann stimmt irgendwas mit der Verkablung zwischen TAE und Fritzbox nicht. Um auszuschließen, das die Fritzbox keine Macke hat, müßtest du die mal ein einem anderen Analog-Anschluss testen.

Grüße
Christoph
 

Beaker69m

Neuer User
Mitglied seit
30 Nov 2006
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe das gleiche Problem, Auch wenn ich mit *111# ins Festnetz will, kommt hier besetzt.
Gibts schon eine Lösung ?
Dieter
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
1,888
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Bedienungsanleitung der Fritzbox lesen und danach RICHTIG mit den RICHTIGEN KABLEN un ggf. dem RICHTIGEN Addapter anschliessen.
 

Spooks

Neuer User
Mitglied seit
6 Jun 2005
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Meine (vorläufige) Lösung

Ich habe den Support von AVM kontaktiert, habe die im Übrigen richtige Verkabelung nochmals getauscht, gleiches Spiel.

Also schicken die mir jetzt ein Austauschgerät, denn vermutlich ist die Fritz!Box defekt.
 

hackymg

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2006
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,
ich habe seit ein paar Tagen das selbe Problem. In den vorigen Ausführungen war von den Überprüfung der Verkabelung die Rede. Ist das auch nötig, wenn die Verkabelung schon seit fast einem Jahr besteht und nicht bewegt wurde? Reseten durch 15 minütiges Trennen vom Netz und das das Aufspielen eines neuen Updates (Extrasendung von AVM :confused: ) brachten keinen Erfolg.
Jetzt wurde mir das Einstellen der Werkseinstellung vom Service von AVM empfohlen. Ob das was bringt?
Gruß
hackymg
 

Spooks

Neuer User
Mitglied seit
6 Jun 2005
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Naja, genau das Gleiche haben die mit mir auch durchgespielt.

Mach es einfach. Das ist quasi deren "Eskalationsstufe". Der Support gibt dir einige Informationen die du durchführen sollst und wenn das alles nicht funktioniert und noch Garantie auf deiner Kiste ist, schicken sie dir eine neue. (Auf meiner "neuen" war allerdings eine uralt Firmware)

Ich habe jetzt sogar eine ohne 1&1 Branding.
 

hackymg

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2006
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Ulli,
vielen Dank für Deine Antwort.
Habe alles gemacht, reset, Werkeinstellung, Minimaleinstellung manuell sodass nur Verkehr über Festnetz gehen sollte: NIX.
Einstellungen zurückgespielt: Voip geht, ansonsten tote Hose.
Ich weiß nicht, ob das relevant ist. FON1 <> FON2 funktioniert über Voip einwandfrei.
Wenn ich über Festnetz angerufen werden will oder anrufen möchte, dann Ausgang vom Splitter machts möglich. Aber das ist ja nicht im Sinne des Erfinders:mad:
Nebenbei: Meine 7050 WLAN ist vom 10.02.2006. Ist da noch Garantie drauf?

Gruß
Dieter
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,901
Beiträge
2,027,916
Mitglieder
351,032
Neuestes Mitglied
Hendrik1234