.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7050 mit netcapi als "Modem" für Einwahlserver einrichten

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von 3dfxatwork, 8 Dez. 2006.

  1. 3dfxatwork

    3dfxatwork Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Halle
    Hallo

    Ich habe eine 7050 schon seit längerem, nun ist mir die Idee gekommen, da ich meinen Router so eingestellt hab, dass falls dsl mal nich geht der bei bedarf auch auf isdn zurückfällt. Also hab ich quasi das netcapi auf der Box aktiviert, und die "capi2032.dll" aus dem "dtrace" paket installiert. Dann hab ich noch den "CapiPort Treiber" drauf gemacht, das ging auch alles, kann mit "Capidog" aktivitäten auf der ISDN Leitung sehen, und auch die Einwahl einer Normalen DFÜ Verbindung klappt. Nun möchte ich aber mich mit einem Modem (von Extern) bei mir über meinen ISDN Anschluss einwählen. Hab dazu meinem Router auch als einwahlserver konfiguriert.

    Nun weis ich allerdings nich, wie ich der box beibringen soll, dass ankommende "Anrufe" auf einer bestimmten MSN auf den Einwahlserver weiterleitet werden sollen, bzw woher die box weis welches der richtige Rechner ist (es haben mehrere Rechner den Netcapi drauf (wegen ausgehenden Faxen und so)).

    Danke für eure Hilfe, ich hoffe das ist überhaupt Möglich mit dieser Konfiguration.

    MFG Matthias
     
  2. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Mathias,

    interssantes Projekt!

    Ich weiß nicht, ob es funktioniert (da noch nicht getestet). Versuch es mal mit einer erfundenen MSN (ISDN) und einer Weiterleitung auf den PC.
    Auf dem PC/DFÜ/FF dann auch diese MSN verwenden.
     
  3. 3dfxatwork

    3dfxatwork Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Halle
    Hallo

    Diese Weiterleitung aufn PC is ja die interessante Frage ? wo kann ich das einstellen, oder muss ich da in der ar7.cfg oder ner anderen datei nachsehen ?

    MFg Matthias
     
  4. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,
    versuch es erst mal mit mit einer Wahlregel!
     
  5. 3dfxatwork

    3dfxatwork Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Halle
    Bei ner Wahlregel wird doch nur festgelegt über welche rufnummer nach draußen telefoniert wird, also is doch die falsche richtung, oder ich versteh dein anliegen jetzt nicht richtig.
     
  6. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    erklär mir das mal bitte.
    Hast du auf deinem PC eine "eingehende Verbindung" auf deinem PC erstellt?
    Wenn ja, mit welchen Parametern?
     
  7. 3dfxatwork

    3dfxatwork Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Halle
    Also

    Ich habe eine Standart DFÜ verbindung, die sich nach draußen wählt, zu nem ISP, das klappt.
    Mit dem RAS Server also der eingehenden Verbindung is hier
    geregelt, ab "Konfigurieren eines DFÜ-RAS-Servers" wird es interessant.
    Da der RRAS schon an ist wegen meiner VPN verbindungen, konnte ich also nich einfach unter netzwerkverbindungen gehen und eine eingehende Verbindung erstellen (Da bricht der mit dem Fehler ab ich hab RRAS aktiviert und solle es damit konfigurieren.)
    Ras Richtlinien hab ich auf meine Handynummer (von da aus will ich mich einwählen mit leppi) gelegt.
    Bei den eigenschaften von "Ports" (="Anschlüsse") habe ich bei "AVM ISDN RAS (PPP over ISDN)" bei Rufnummer dieses Geräts die MSN, die ich auch mit dem Handy anwähle eingetragen (vielleicht muss man mit Vorwahl oder gar mit Landesvorwahl eintragen).

    MFG Matthias
     
  8. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,
    nun es sieht erst mal richtig aus. Da du dich aber (wahrscheinlich) über eine VoipNummer einwählst, sollte ein Prob mit der MSN entstehen. Dann müßtest du tatsächlich die komplette Nummer als MSN eintragen.
     
  9. 3dfxatwork

    3dfxatwork Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Halle
    Nee ich benutze ne Stinknormale MSN von meinem ISDN anschluss (nich über voip). Ich denke ja man muss der Box erstmal sagen wo die ankommende Anrufe auf der msn hinleiten soll ?

    MFG Matthias
     
  10. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Richtig, darum hatte ich ja gesagt: Nimm eine erfundene MSN und leite die Normale dahin weiter! ;)
     
  11. 3dfxatwork

    3dfxatwork Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Halle
    Ok das hab ich ausprobiert, leider hat das so nich funktioniert. Hat vielleicht noch einer ne andere Idee?

    Achso falls man auf der entsprechenden msn anrufen will sagt eine tante das dieser teilnehmer gerade nich erreichbar is, jedenfalls so ähnlich.
    MFG Matthias
     
  12. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Das halte ich für das Grundproblem. Woher soll die Box auch wissen, wohin mit ihren NetCAPI-Packeten. Vielleicht bist Du mit einer ISDN-Karte doch besser beraten. Aber vielleicht geht es ja, wenn nur ein Rechner auf die NetCAPI zugreift.

    Wenn Du die entsprechende MSN ausschließlich für Datenverbindungen eingerichtet hast, dann ist das normal. Man kann keine Datengeräte "anrufen". Bei der Einstellung RAS wird vom Rechner eine Daten- und keine Analogverbindung erwartet. Das wird durch die Dienstkennung bei ISDN verhindert. Diese Ansage ist nicht aussagekräftig. Zum Testen würde ich erst mal einen reinen ISDN-Test empfehlen. Ich glaube auch nicht, daß Du mit einer Einwahl per Modem auf eine ISDN-Verbindung glücklich wirst. Als maximale Geschwindigkeit wirst Du 33.6kbit erreichen. Das ist eine Limitierung der ISDN-Hardware. Für analoge Einwahl ist dann besser ein Modem zu verwenden, denn schneller wirds nicht. Provider benutzen da etwas andere Hardware. Nur mit einer ISDN-zu-ISDN-Verbindung wirst Du die 64kbit oder das Doppelte bei Kanalbündelung erreichen. Und für andere Interessenten an dem Thema: Von GSM-Verbindungsgeschwindigkeiten ganz zu schweigen. Da sind nicht mehr als 9.6kbit drin.

    Gruß Telefonmännchen
     
  13. Gerrit1967

    Gerrit1967 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    grundsätzlich einmal etwas vorweg:

    Man sollte sehr sehr vorsichtig sein, wenn man in Urlaub fährt und Fenster auf Kipp stellt oder Türen nicht abschließt.

    Damit meine ich, das Du dir immer im klaren sein solltest, wenn Du irgend eine Möglichkeit VON AUSSEN in dein Netz schaffst.

    Das sicherste, so machen es die Profies, ist eine DMZ. Es gibt viele gute Seiten zum Thema Einrichten einer DMZ (zB heise.de).

    In dieser DMZ kannst Du dann irgend eine alte Kiste installieren mit WinXP und allen nur erdenklichen aktuellen Sicherheitspatches und dann dort eine ISDN-Karte rein rammen. Die Dinger fliegen irgendwo im Bekanntenkreis umsonst herum da die kaum noch jemand nutzt.

    Dann kannst Du diesen "Server" zum RAS-Server machen.

    Viel schöner sind aber VPN Lösungen, welche gar nicht so schwierig einzurichten sind.




    Gerrit
     
  14. 3dfxatwork

    3dfxatwork Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Halle
    Hallo

    ja das ist richtig, das war eigentlich nur nen Projekt, da wie Telefonmännchen schon gesagt hat die Datenraten beim Handy fürn Ar*** sind. VPN hab ich ja schon, nur benötigt man halt immer Internet wenn man sich per VPN einwählen will, da es nich überall nen offenes Wlan (bei mir in der Nähe keins mehr) hat und die Mobilfunkanbieter ne Stolze Summe für Mobiles Internet verlangen (da ich keinen speziellen Datentarief hab, und ich den auch sonst nich wirklich brauche), hatte ich mir dies ausgedacht. Aber Ich hab mich jetzt doch für ne UMTS Karte entschieden, das geht ohne Probleme und kann mich dann per VPN über IPSEC einwählen.

    PS: In den RAS Richtlinien stünde meine Telefonnummer drin, da diese nummer nur ich hab, sollte es für Angreifer schon etwas schwieriger sein dort rein zu kommen. (Wenn es gegangen wäre^^.) Außerdem hätte man sich mit einem Zertifikat verifizieren müssen, sodass so schnell keiner Reingekommen wäre ^^.

    MFG Matthias
     
  15. michael1969

    michael1969 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #15 michael1969, 30 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 30 Dez. 2006
    Wieso eigentlich einen "Einwahlserver" auf einem extra PC.

    Auf der FBF läuft ein Linux, "Moden" und NEtzwerkschnittstelle sind vorhanden.

    Also ich habe einmal auf einem debianbasiertem System einen Einwahlserver gebastelt. An der Com1 hing ein ISDN-Modem (hatte damal keine FBF) und eine eth0 im Gerät drinn.
    Ich musste damals nur noch mgetty nachinstallieren. Ob und inwiefern dies auf der FBF geht , da hab ich keine Ahnung von. Sicherlich ist der DS-Mod sinnvoll, da iptables dann schon installiert sind.

    Ein Ansatz ist vielleicht hier zu finden
    http://www.pl-berichte.de/work/server/andere/dial-in.html

    http://de.linwiki.org/index.php/Linuxfibel_-_Netzwerk_Grundlagen_-_Allgemeine_Dienste

    Wie gesagt ob das Ganze auf der kleinen FBF einzurichten ist, weiss ich nicht, wäre doch aber sicherlich sinnvoller das "Projekt" in diese Richtung voranzutreiben, als noch einen weiteren extra PC dafür zu nehmen.


    Michael
     
  16. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Genau hier liegt der Irrtum, solltest Du mit "Moden" ein Modem meinen. Es ist zwar ein Modem, aber ein DSL-Modem und diese läßt sich, wie der Name schon sagt, ausschließlich für DSL-Verbindungen nutzen. Um über die vorhandene NetCAPI-Schnittstelle das ISDN-Device anzusprechen benötigt es wohl schon etwas mehr Aufwand. Erst recht, wenn man ein Analogmodem emulieren will (muß). Ganz so einfach ist es wohl nicht. Nicht umsonst läuft, auch bei Nutzung der NetCAPI, der eigentliche Treiber auf dem PC. Die Box stellt nur die Hardware samt Schnittstelle zur Verfügung. Und die läßt sich so einfach nicht mit mgetty als serielles Device ansprechen.

    Gruß Telefonmännchen
     
  17. michael1969

    michael1969 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wieder etwas dazugelernt auch wenn es nicht hilfreich war :-(

    Michael