.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7140 hinter ARRIS Touchstone Telephony Modem

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von ENRIC0, 13 Sep. 2011.

  1. ENRIC0

    ENRIC0 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Freunde,
    seit heute morgen bin ich Inhaber eines Kabel Deutschland 30.000/1.600Kbit/s, Ping 16 Anschlusses für 25 Euro.
    Also ohne Telefonflat von Kabel Deitschland;).
    Seit 2007 Voipe ich über meinen Alice Internetanschluß mit der Fritzbox 7140.
    Meine Voip-Anbieter sind Sipgate.de, easybell.de und 1&1.
    Heute Abend möchte ich mich mal an die neue Technik machen:p

    Ziel soll sein, an das Kabelmodem (mit nur einem LAN-Ausgang) die Fritzbox zu hängen.
    Ich möchte die Fritzbox weiterhin unverändert zum telefonieren benutzen,
    einen der 4 LAN-Ausgänge für PC und bei Bedarf soll W-LAN zuschaltbar sein.

    Gibt es dabei Fallstricke die ich beachten muss?

    :wink:
     
  2. ENRIC0

    ENRIC0 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fritzbox:
    Internetzugang über LAN 1
    Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)
    Internetzugang ohne Zugangsdaten (IP) hergestellt
    Kabelmodem neu starten.

    LAN läuft erstmal.
    Telefone auch.
     
  3. ENRIC0

    ENRIC0 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Kabelmodem ARRIS Touchstone Telephony Modem ist übrigens ein 602.

    Mit ARRIS Kabelmodem über LAN habe ich 30.000/1.500 Kbit/s, Ping 16.

    Über Fritzbox (hinter Kabelmodem)
    Fritz LAN : 18.000/500 Kbit/s, Ping 32
    Fritz Wlan: 14.000/300 Kbit/s, Ping 32

    Das unschöne an der Sache ist, dass das Kabelmodem nur ein LAN-Ausgang hat,
    und ich in diesem wohl bestimmt auch nicht meine SIP-Accounts einpflegen kann.

    Muss ich denn ein "Switch" hinter dem Kabelmoden nehmen um den einen LAN-Ausgang vom Kabelmodem einmal direkt mit Fritzbox und einmal direkt mit dem PC zu verbinden?
     
  4. ENRIC0

    ENRIC0 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    LÖSUNG:
    Der Router der alten Fritzbox7140 ist wohl zu lahm.
    Diese wird nur noch als Telefonanlage genutzt

    ARRIS 602s ---LAN--->D-LinkDIR-615 ---LAN---> PC 29.000/1.600 Kbit/s
    ..........................D-LinkDIR-615 ---LAN---> Fritzbox7140 (als VoIP-Telefonanlage)