7170 Box unsichtbar machen - klappt nicht

newbieneu

Mitglied
Mitglied seit
23 Jun 2005
Beiträge
201
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Wissende!

Ich hab eine Frage an euch:

Ich hab hier eine 7170, an der 4 WLAN Geräte angemeldet sind. Verschlüsselung ist eingeschaltet, Sichtarkeit auch.
Nun wollte ich - wegen der höheren Sicherheit - das Netzwerk "unsichtbar" machen (WLAN - Funkeinstellungen - "Name des Funknetzes bekannt geben" deaktivieren). Doch immer, wenn ich hier das Häkchen raus mache, finden die WLAN Geräte die Box nicht mehr.

Was mache ich falsch? Ich hab gedacht, daß die bekannten Geräte weiter kommunizieren können, wenn sie der Box bekannt sind. Und nun hab ich die Box versteckt und die bekannten Geräte finden sie nicht mehr... :-(

Danke für eure Hilfe, Gruß newbieneu

PS - Die Rechner haben Vista und XP
 

superpapa

Mitglied
Mitglied seit
11 Dez 2006
Beiträge
789
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Naja, einen wirklichen Sicherheitsgewinn darfst Du mit dieser Methode nicht unbedingt erwarten, lass es besser. Du entfernst ja wegen der Einbrecher auch nicht das Namensschild an der Haustüre:p
Gruß
Michael
 

pbg

Neuer User
Mitglied seit
16 Jun 2006
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei den Gegenstellen muss der Namen eingetragen werden.
Außerdem ist das verstecken der SSID
kein wirkliches Hinderniss für Angreifer.

Edit: ups , da war superpapa schneller;)
 

suedharzer

Mitglied
Mitglied seit
25 Okt 2006
Beiträge
442
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
...Du entfernst ja wegen der Einbrecher auch nicht das Namensschild an der Haustüre.
So isses.

Lass Dein WLAN sichtbar und schreibe lieber noch Deine Daten als SSID rein. (EMail oder Name ...)

Wie schon gesagt, unsichtbar bringt kein Sicherheitsgewinn.

Und bei Sichtbarkeit, weiß man bei Problemen/gegenseitigen Störungen wenigstens,
mit wem man in der Nachbarschaft bei Bedarf reden muß. :cool:
 

Ecki-No1

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
6,316
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
So in etwa?
 

Anhänge

Bibie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jul 2008
Beiträge
2,872
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
0
Ich würde auch die SSID sichtbar lassen.


[OT]
Ecki, ich würde V.Klitschko nehmen, der ist 2,02 m groß und wiegt 2 kg mehr. :lach:
[/OT]
 

astrolux

Mitglied
Mitglied seit
19 Jan 2005
Beiträge
498
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Man muss ja nicht gleich einen Klitsch k.o. schlagen, eine simple Mail-Addi reicht auch. Da weiß der "gestörte" Nachbar, wohin er sich wenden kann und für die Push-Mail reicht es auch gleich noch ;).
 

Anhänge

staubsauger-nono

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Apr 2005
Beiträge
1,519
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Ich denke mit den Sonderzeichen sollte man in der eigenen Umgebung teste ob es funktioniert oder nicht.
Ich habe auch meine Mail-Adresse als SSID eingetragen incl. "@". Funktioniert bestens :)
 

astrolux

Mitglied
Mitglied seit
19 Jan 2005
Beiträge
498
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mit den Sonderzeichen bis 00FF Hex. = ÿ gab es bei mir auch noch nie Probleme. Erst ab 0100 Hex. = Ā geht meistens die "Annahmeverweigerung" los. Das @ (=0040 Hex.) hat noch nie Probleme gemacht.
Aber nochmal zur "höheren Sicherheit" bei SSID=unsichtbar - das ist nun wirklich Quatsch. Die Konfig.-Software zu meiner eingebauten WLAN-Karte (Ralink) zeigt mir jede SSID im Klartext an: in roter Schrift = "versteckt", in grün = nicht "versteckt".
Ich kann bei mir im Ø 3 "fremde" WLANs empfangen. Allesamt "ordentlich" WPA/WPA2 verschlüsselt, die SSID "hidden" aber im Auslieferungszustand, also z.Bsp. derzeit: Fritz!Box WLAN 3170 mit WPA; Fritz!Box Fon WLAN 7140 mit WPA. Da kann man dann auch davon ausgehen, dass die WPA-Schlüssel die originalen sind...;).
Ich denke hier (bei der einfachen Übernahme der Voreinstellungen) liegt das größere Sicherheitsrisiko.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,009
Beiträge
2,041,510
Mitglieder
353,289
Neuestes Mitglied
octitdi