.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7170 friert nach 30 Tagen ein

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Mad55, 21 Okt. 2008.

  1. Mad55

    Mad55 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Aug. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    ich suche schon seit einiger Zeit hier eine Lösung, bin aber immer noch nicht schlauer geworden.

    Bei mir friert die 7170 (Firmware-Version 29.04.59) nach ca. 30 Tagen Dauerbetrieb plötzlich ein. Ich kann mich dann noch kurz einmal aufs Webinterface verbinden, aber sobald ich einen weiteren Punkt anwähle, passiert nichts mehr. Dann hilft gar nichts mehr, außer Strom ziehen.

    Die Konfiguration ist nicht sonderlich exotisch - wie ich finde. Ein paar Portforwardings, analoges Telefon und Fax-zu-Email mit passiver Faxweiche.

    Interessanterweise funktioniert die Telefonie (bis auf das Fax-zu-Email, logischerweise) immer noch, wenn die Box eingefroren ist.

    Ansonsten habe ich öfters Bittorrent am Start, was als einziges halt auch massiv Verbindungen macht. Mein Verdacht geht in die Richtung, dass die Box irgendwann keine neuen Verbindungen handeln kann.

    Der Sync ist ansonsten stabil bei 14400/1100 kbit/s rund und ich habe auch keine Resyncs etc.

    Irgendwelche Ideen?
     
  2. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Halbiere mal Deinen Bittorrent Konsum und schau mal ob die Box dann länger durchhält.

    Oder wenn Du weißt, dass sie nach 30 Tagen "einfriert", starte sie doch prophylaktisch alle 14 Tage von Hand mal neu.
     
  3. Mad55

    Mad55 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Aug. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Konsum halbieren wird schwer.

    Das manuelle Neustarten ist auch so eine Sache, da ich leider viel unterwegs bin und gerne mal auf den Heimserver via VPN zugreife.

    Ein derartiger Workaround ist jedoch keinesfalls eine langfristige Lösung.
     
  4. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Dann halbiere mal die Anzahl der (torrent) Verbindungen - oder was man halt so deoptimieren kann.
     
  5. Mad55

    Mad55 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Aug. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    So etwas ähnliches habe ich bereits getan, nämlich die Anzahl der Verbindungsversuche pro Sekunde reduziert. Mit 500 maximalen Verbindungen sollte die Fritzbox eigentlich auch klarkommen.

    Was das merkwürdige ist: Sie friert gerne ein, wenn BT bereits aus ist. Das war jedenfalls gestern so und beim letzten Mal.

    Die Sache mit dem BT werde ich auf jeden Fall beobachten. Aber vielleicht noch ein paar andere Ideen?
     
  6. Mad55

    Mad55 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Aug. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Gestern war es wieder soweit

    Es ist gestern schon wieder passiert. Diesmal war ich extrem zurückhaltend, was P2P anging. Langsam wundert es mich doch sehr.
     
  7. guest_jo

    guest_jo Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich hab zwar die 7270 aber ich hab utorrent auf 300 gesamt und 100 pro torrent gesetzt. Damit kommt meine box klar, vorher hatte ich auch Abstürze, da war ich meine ich bei 700 gewesen. Bin allerdings nur Gelegenheitsnutzer.