.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7170 funktionier kein ISDN (festnetz)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von navy, 29 Dez. 2006.

  1. navy

    navy Neuer User

    Registriert seit:
    3 Aug. 2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-System-Integrator
    Hallo,

    Hardware:

    FritzBox 7170 FW: 29.04.28-5746
    Telefone: ISDN AEG Berlin 3000, 3 Analog Telefone

    Splitter DSL > FB7170 (Y-Kabel helles)
    Splitter ISDN > NTBA
    Strom >NTBA
    NTBA > FB7170 (Y-Kabel schwarz)

    FB7170 USB > Kyocera 920

    FB7170 LAN1 Tower-PC
    FB7170 LAN2 Laptop

    FB7170 WLAN 1 Kinder-PC 1
    FB7170 WLAN 2 Kinder-PC 2


    Ich wollte den ISDN bzw. gesammten Telefonteil (Analog u. ISDN) von meiner "Eumex 701 Lan" auf die FB 7170 umstellten.
    (vorher hatte ich nur Internet/Lan/WLan und ein Analog-Telefon für VOIP an der Box).

    Also von dem Y-Kabel die schwarze Strippe auf den NTBA und die zwei Analog-Telefone auf Fon1/Fon2 und das ISDN-Telefon auf den S0-Anschluss gesteckt. Das eine Analog-Telefon habe ich auf der Fon3 belassen. Alle ISDN-MSN´s eingetragen und die Fons zugewiesen.

    Über VOIP funktionieren alle Analogen und auch das ISDN-Telefon wunderbar doch leider nicht über Festnetz (ISDN)

    Beim Test kam folgendes heraus :

    Unter Wahlhilfe ISDN-Telefon klingeln lassen = OK

    Vom ISDN-Telefon über **Nebenstellennummer eine der beiden Nebenstellen anwählen = OK
    Wechseln von VOIP zu Festnetz über *111#Rufnummer = failed (nach der noch nicht einmal vollständigen
    Agabe der Rifnummer, ertönt ein Besetzt-Zeichen)

    Am Analog Telefon wechseln von VOIP zu Festnetz über *111#Rufnummer = failed (Besetztzeichen und das Festnetz-Lämpchen an der FBFO geht auch wieder aus nachdem sie kurz nach der Eingabe von *111# leuchtete, dann kommt auch wieder ein Besetztzeichen

    Die ISDN-Nebenstelle die auch als ISDN-Festnetz-Nummer eingetragen ist lässt sich nicht anrufen (z.B. vom Mobil-Telefon), es kommt keine Antwort.

    Wenn ich das ISDN-Telefon einfach auf den NTBA stecke ist alles OK (sowohl abgehende als auch eingehende Anrufe)

    Die Fons an der Analog-Nebenstelle fünktionieren wunderbar mit VOIP aber leider nicht über ISDN (wenn ich mit *111# umschalte, oder die ganze VOIP-Konfig deaktiviere)

    Ich habe auch schon das NTBA Stromkabel gezogen, kein Unterschied, wobei ich sagen muss wenn ich das ISDN-Telefon an die 7170 hänge bekommt mein passives ISDN-Telefon den Strom von der FritzBox. Wenn ich das ISDN-Telefon an den NTBA anschliesse, muss ich das Stromkabel des NTBA einstecken damit das Telefon Strom hat.

    Kann es am NTBA liegen, es ist zwar nicht der uralte grau sondern ein weißer NTBA ca. aus dem Jahr 2002

    Weiss einer von Euch Rat, ich habe auch alle mögliche FW-Versionen schon ausprobiert (29.04.21, 29.04.25; 29.04.29 u. die Beta 29.04.28-5746)?


    Gruss u. Dank
    Frank aus Bonn
     
  2. Obi-Wan

    Obi-Wan Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Essen
    hmm, das gleiche Problem habe ich auch ... nur das ich kein voip nutze.
    Mit dem ISDN telefon kann ich zwar telefonieren, aber es klingelt nicht :(
     
  3. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Überprüft doch bitte beide mal, ob ihr sowohl in den ISDN Geräten als auch der Fritz Box die MSN richtig eingerichtet habt.
     
  4. navy

    navy Neuer User

    Registriert seit:
    3 Aug. 2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-System-Integrator
    Die MSN´s sind eingetragen, sowohl in der Box als auch im ISDN-Telefon.
    Aber wie gesagt nicht nur das ISDN-Telefon kommt nicht über das Festnetz der 7170 raus sondern auch die Analog-Telefone nicht.
    Egal ob ich versuche mit *111# auf Festnetz umzuschalten oder ich bei der Nebenstellenkonfiguration als "Rufnummer der Nebenstelle" Festnetz oder Festnetz "ISDNnummer" auswähle, die Telefone gehen nicht über Festnetz raus. Es ist sogar so das wenn ich die Nebenstelle fest auf Festnetz einstelle, beim abheben des Hörers kurz das Festnetzlämpchen angeht und dann gleich wieder auf Internet springt!

    Frank
     
  5. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo,

    kontrollier mal im FritzBox-Menue / Einstellungen / System / Ansicht ob der Haken bei Festnetz Aktiv gemacht ist.

    mfg Holger
     
  6. navy

    navy Neuer User

    Registriert seit:
    3 Aug. 2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-System-Integrator
    Ist aktiv !

    Frank
     
  7. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Und die MSN sind ohne Vorwahl eingetragen ?

    mfg Holger
     
  8. navy

    navy Neuer User

    Registriert seit:
    3 Aug. 2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-System-Integrator
    hoi genau, ohne Vorwahl eingetragen !

    Frank
     
  9. navy

    navy Neuer User

    Registriert seit:
    3 Aug. 2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-System-Integrator
    Ich vermute ja immer noch das es doch etwas mit dem NTBA zu tun hat, in einem Beitrag habe ich so einen Fall gelesen. Denn Festnetz (ISDN) geht scheinbar gar nicht weder rein noch raus. Ausser wie gesagt mit dem ISDN-Telefon direkt am NTBA oder über ISDN-Telefon oder Analog-Telefon über meine alte Eumex 704PC LAN (nicht 701).

    Frank
     
  10. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Wahlregeln und Rufsperre kontrolliert auch nichts vorhanden, was da nicht hingehört.

    Holger
     
  11. navy

    navy Neuer User

    Registriert seit:
    3 Aug. 2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-System-Integrator
    Rufsperre (010, 019, 0900)
    Wahlregeln (0137 Festnetz, 01805 FN; 0700 FN, 0800 FN, 110 FN, 112 FN)

    Frank
     
  12. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hmm, wie sieht es denn mit eingehenden Anrufen aus, werden die signalisiert bzw.klingeln die Telefone bei Anrufen auf der Festnetzrufnummer.

    mfg Holger
     
  13. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @frank
    Dann solltest Du dich vielleicht der Verkabelung zuwenden. Ich würde dann dort den Fehler vermuten.
     
  14. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo Frank,

    hast du eventuell mal die Möglichkeit, mit einem Vielfach-Meßgerät die Kontakte vom Y-Kabel durchzumessen.

    Habe dir im Anhang mal ein Bild hochgeladen, wie die Kontakte beschaltet sind.

    mfg Holger
     

    Anhänge:

  15. navy

    navy Neuer User

    Registriert seit:
    3 Aug. 2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-System-Integrator
    Hallo Holger und natürlich aus den anderen Profis,

    ich traue es mich kaum zu sagen, aber es war emine Dummheit, ich habe das Y-Kabel nicht richtig aufgesteckt gehabt.

    Ich hatte das hell kurze Kabelteil (mit DSL bezeichnet) auf die FritzBox gesteckt und das schwarze kurze Kabelteil (ISDN) auf den NTBA, das lange Kabelteil habe ich mit dem RJ45-Stecker in den Splitter gesteckt.

    Ich bin schon ein Depp, da aber Internet und auch die VOIP funktioniert hat und da ich die Kabel auch schön sauber mit Kabelbindern verlegt hatte, ist es mirr nicht aufgefallen.

    Aber dadurch das Du mir netterweise die PIN-Belegung des Y-Kabels geschickt hattest, bin ich logischer Weise wieder genauer an das Kabel gegangen und habe es dann auch gleich gemerkt.

    Vielen Dank noch mal an Dich und auch allen Anderen FritzBox-Profis

    MfG
    Frank


    PS: Übrigens muss ich sagen die letzte Beta (29.04.28-5746) läuft sehr stabil, ich habe bis jetzt erst einen kurzen WLAN-Interrupt gehabt sonst alles ok. Ich habe sogar den Eindruck das WLAN wäre um einiges schneller geworden, mit der Fw.29.04.29 bin ich beim PC meines Sohnes (FritzWLanUSB-Stick) auf max 15MBit im TansferMonitor gekommen, jetzt hält die Verbindung beim COPY einer großen Image-Datei die ganze Zeit 20MBit.
     
  16. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo Frank,

    Danke für das Feedback, ja der Teufel steckt manchmal im Detail ;)

    Guten Rutsch
    Holger
     
  17. navy

    navy Neuer User

    Registriert seit:
    3 Aug. 2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-System-Integrator
    Hallo Holger,

    noch eine kleine Nachfrage,

    ich habe folgende Wahlregeln konfiguriert:

    Ferngespräch = Internet
    Ausland = Internet
    0137 = Festnetz
    Mobilfunk = Festnetz
    0180 =Festnetz
    Ortsnetz = Internet
    0700 = Festnetz
    0800 = Festnetz
    110 = Festnetz
    112 = Festnetz

    Nebenstellen Konfig:

    1 Wohnz. FON1 Festnetz: xxxxx
    2 Fabian FON2 Festnetz: xxxxxx
    3 VOIP FON3 Internet: xxxxxx


    Ich habe 3 MSN´s vom ISDN-Anschluss und eine MSN die ich bei der Umstellung auf ISDN von meinem Analog-Anschluss mit rüber genommen habe:

    Die erste MSN-Rufnummer des ISDN-Anschlusses ist wohl die Hauptnummer, diese benutze ich eigentlich nicht bzw. man kenn mich natürlich unter der alten Analognummer.
    Und nun meine Frage gemäß der Wahlregelkonfiguration wählen alle Telefone Mobilfunknummer über Festnetz an, das funktioniert auch, doch leider erscheint als ankommende Rufnummer die erste MSN (Hauptnummer) egal was ich als Hauptnummer in der FritzBox unter "ISDN-Geräte" eintrage. Ich hätte eigentlich erwaltet das die Box entweder die Nummer weiter gibt die ich als Hauptnummer eintragen oder die als Nebenstellen Nummer eigetragen ist. Es handelt sich hierbei um das FON das VOIP-Nummer eingetragen hat und das dann durch die Whlregel über das Festnetz gezwungen wird.

    Ist das noch ei Bugg oder habe ich etwas falsch konfiguriert ?

    Gruss
    Frank und gleichfalls guten Rutsch
     
  18. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo,

    probiere doch mal mit dem VoIP.Telefon folgendes aus.

    Wenn Du eine Mobilfunknummer anrufst, wähle mal vorweg *111#, *112#,*113#.
    *111# wäre deine erste FN MSN,
    *112# wäre deine zweite FN MSN,
    *113# wäre deine dritte FN MSN,

    demzufolge müsste Du auch die sendende Rufnummer ändern können.

    Gruß Holger
     
  19. diver03

    diver03 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    sehr hilfreiches Forum und Beitrag. Ich bin seit 30.12. mit dem gleichen Problem beschäftigt und habe nun endlich die Lösung.
    Frank, du bist nicht alleine! Ich habe den gleichen Fehler gemacht und
    habe stundenlang getestet und gestöpselt, aber diese Kabel habe ich mir
    nicht vorgenommen. Ich war felsenfest davon überzeugt, dass das lange Ende in den Splitter gehört. Habe auch alles schön sauber verlegt und
    das Kabelgewirr mit Kabelbindern gebändigt. Es sollte ja gleich ordentlich
    und übersichtlich aussehen.

    Werde das Kabel gleich umstecken, wenn ich von Der Arbeit nach Hause komme. Vermutlich sind die beiden kurzen Enden jetzt zu kurz, weil NTBA und Splitter zu weit auseinander liegen.

    Als Antwort von 1&1 auf meine Email habe ich übrigens nur einen Link
    auf einen Einrichtungshinweis bekommen, mit Infos, die auch in den Bgleitheften sind, also nichts brauchbares in diesem Fall.

    Gruß Jens Peter
     
  20. navy

    navy Neuer User

    Registriert seit:
    3 Aug. 2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-System-Integrator
    Hallo Holger,

    ich bin erst gerade dazu gekommen es auszuprobieren,
    also wenn ich :

    *111# vorab wähle wird die ersten Nummer der in der FB eingetragenen MSN´s verwendet und da ich die alte Analog-Nummer als erstes eingetragen habe wird diese verwendet. Danach in der Reihenfolge *112#, *113#, *114# die anderen MSN´s, wie gesagt in der Reihen folge wie sie unter "ISDN-Geräte, Festnetznummern " in die Box eingetragen sind.

    Aber leider Gottes nimmt die FB ohne das Voranstellen *xxx# immer die Haupt-ISDN-Nummer und nicht die die ich als Hauptnummer in den "ISDN-Geräten, Übersicht" als Hauptnummer eingetragen habe, nämlich meine alte Analog-Nummer.

    Wenn nach meiner Auffassung macht der Eintrag sonst gar keinen Sinn und wird wohl auch nirgenwo verwendet.

    Ich vermute es ist ein Bug, denn ich glaube schon das dieser Eintrag dafür vorgesehen ist !

    Vielen Dank noch einmal
    Mfg
    Frank

    PS. Wie man sieht, bin ich nicht der einzige der auf die dumme Idee gekommen ist das Kabel verkehrt aufzustecken.