.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] 7170 im Repeater-Mode, trotzdem am DSL Anschluss

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von grimmbo93, 22 Dez. 2011.

  1. grimmbo93

    grimmbo93 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich versuche seit ein paar Stunden meine Fritzbox 7170 in den Repeater-Mode zu bringen, sie aber trotzdem am DSL hängen zu lassen. Der Grund: Ich habe einen Repeater/Access-Point von sitecom (300N Range-Extender), an den ich eine weitere Fritzbox (eigentlich Speedport W701V aber gefritzt) als Wlan-Client hängen möchte. Ich weiß, dass die Anordnung sternförmig sein muss, also müssen die beiden Fritzboxen als Repeater arbeiten und der Sitecom als Master/Basis. Er unterstützt die Modi Accesspoint, Station-Infrastructure, AP Bridge-Point to Point, AP Bridge-Point to Multi-Point, AP Bridge-WDS und Universal Repeater. Welchen sollte ich hier benutzen? Ich habe bereits AP-Bridge-WDS getestet, da das mir am sinnvollsten erschien, jedoch ohne Erfolg. Die Fritzbox macht allerdings schon Probleme, wenn sie in den Repeater-Mode soll, da dann automatisch der Internetzugang auf "aus dem Netzwerk mitbenutzen" gestellt wird. Also die Modemfunktion wird deaktiviert. Ist mein Vorhaben überhaupt möglich?

    Danke im Voraus!

    grimmbo93
     
  2. grimmbo93

    grimmbo93 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    PS: So soll das ganze aussehen. Präsentation1.jpg Der Grund für die Anordnung ist der Fernseher, da ich nicht wirklich den speziellen WLAN-Stick von Philips kaufen will.
     
  3. grimmbo93

    grimmbo93 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat keiner eine Idee? Wenn ich die 7170 als Basis nehme und den Sitecom als Repeater, kann ich direkt daran mein Notebook anmelden. Der gefritzte Speedport lässt sich jedoch nicht anmelden, weil er kein echter Client, sondern immer noch Repeater ist. Wie bekomme ich den Speedport trotzdem angemeldet?
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    #4 KunterBunter, 27 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 27 Dez. 2011
    Ich würde sagen: gar nicht. Das geht nur mit einem WLAN-Client, z.B. Speedport W500V mit bitswitcher-Firmware.

    P.S. Interessant ist vielleicht aber das für dich: WDS-Reihenschaltung von Fritzboxen von Feuer-Fritz ;)
     
  5. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Jepp, das sehe ich auch so, anders halte ich das fast für unmöglich....
     
  6. grimmbo93

    grimmbo93 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe so meine Zeifel mit der ersten Box als Repeater und gleichzeitig am DSL-Anschluss. Wie bei Feuer-Fritz bricht ja erstmal die Internetverbindung ab, da die Box eigentlich eine im Netzwerk mitbenutzen will. Wenn ich dann die Zugangsdaten wieder eingebe, ist die Box im Netz und scheinbar Repeater. Obwohl der Sitecom noch als Repeater arbeitete, konnte ich über ihn mit meinem Notebook ins Netz. Scheinbar waren zwei Repeater miteinander verbunden. Kann das sein?
     
  7. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Also: Dass das so zwischen FB's funktioniert, weiss ich ja nun.

    Warum der Sitecom so reagiert allerdings nicht. Ich kenne aber auch dieses Gerät nicht ...
     
  8. grimmbo93

    grimmbo93 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich werde einfach nochmal alles nach eventuellen Fehlern absuchen und mich nochmal melden.

    Der Sitecom konnte aber unter anderem WPA2-Verschlüsselung, obwohl es im Fritzbox-Menü heißt, dass das nur mit anderen FB's möglich sei.
     
  9. grimmbo93

    grimmbo93 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also so wie es im Moment aussieht, liegt das Verbindungsproblem wohl an der Verschlüsselung. Wenn ich die abstelle, kann der Sitecom durchaus Basisstation sein und beide FB's Repeater. Eigentlich will ich aber nicht wirklich auf WPA2 verzichten. Wieso kann denn die Fritzbox in diese Richtung kein WPA2? Als Basis und mit dem Sitecom als Repeater hat es ja, wie bereits gesagt, funktioniert. Lohnt sich, nur vorher festgelegten Geräten den WLAN-Zugriff zu genehmigen und dafür wenigstens WEP zu nutzen?
     
  10. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    WPA2 kann die Fritzbox als Repeater nur zu einer Fritzbox als WDS-Basis. Wenn du also den Sitecom durch eine Fritzbox ersetzt, geht das. In der umgekehrten Richtung hat der Sitecom als Universal-Repeater fungiert, dann geht auch WPA2 zwischen beiden.
    Ob du nur mit WEP auskommen willst, hängt von deiner persönlichen Situation ab. Das musst du selbst entscheiden. Ich würde es heutzutage nicht mehr machen wollen. :(
     
  11. grimmbo93

    grimmbo93 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, ich bin eigentlich auch kein Freund "mehr" von WEP. Aber lohnt es sich, wenn ich gleichzeitig nur per MAC-Adresse zugelassenen Geräten den Zugriff gestatte? Das läst sich ja einstellen. Oder ist das auch eher unsicher?
     
  12. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wer sich die Mühe macht, deinen WEP-Key zu entschlüsseln, für den stellt das zweite überhaupt kein Hindernis mehr dar. :p