.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7170 mit Alice? (oder Alternativen)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von ao, 18 Jan. 2007.

  1. ao

    ao Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ab dem 01.02. gibt's hier auch die Alice Fun DSL-Flatrate (4000), die allerdings eine sog. adaptive rate DSL darstellt. Alice stellt dazu ein spezielles Modem zur Verfügung (Siemens C2-010-I oder Sphairon).

    Kann man damit die 7170 trotzdem noch nutzen?
    Muss sie dazu hinter das Alice-Modem?
    In welchem Modus muss die 7170 dazu laufen?

    etwas OT:
    Offenbar muss man aufpassen, ob man von Alice evtl. keinen echten Tel.Anschluss (analog oder ISDN) bekommt, sondern einen reinen VoIP-Anschluss, bei dem CbC und Faxen sicherlich nicht gehen. Negative Erfahrungen wurden hier beschrieben.
    Außerdem ist Mehrrechner-Betrieb wohl untersagt bzw. nicht möglich.
     
  2. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    laut Alice Hotline geht es mit der Software nicht, mehr als 1 PC ins Internet zu bringen - wohl aber per DFÜ-Einwahl. Das mit der 7170 müßte man mal testen, sollte gehen.
     
  3. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    richtig ist, das Alice nur in Ausnahmefällen einen "echten" Festnetzanschluss liefert. Fast überall wird das Telefonieren über eine IP Lösung realisiert.

    An einem Alice Anschluss mit "echtem" Festnetz und Splitter kann man die 7170 ohne Modifikationen direkt betreiben, es ist ganz normales ADSL2+, was Alice schaltet. An einem reinen Internetanschluss mit Sphairon IAD kann man die 7170 hinter dem Modem betreiben, sofern man eine kompatible 7170 hat. Einige (vor allem ältere) 7170 beherrschen nämlich kein Internet über LAN.

    Viele Grüße

    Frank
     
  4. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Hm, steht aber hier etwas anders:
    http://www.alice-dsl.de/index.html?vo_nr=SV.71.1000&pt_kennung=eprofessional
    je nach Paket:
    Alice Light: Telefonanschluss auf Wunsch bestellbar
    Alice Fun: Telefonanschluss inklusive
     
  5. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Das bestreitet ja niemand. Du hast einen Telefonanschluss - am Sphairon IAD. Und dieses transferiert die Audio Daten dann über eine IP Verbindung.
    Sie machen kein SIP glaube ich, aber einen herkömmlichen Festnetzanschluss bekommt man wohl nur, wo Hansanet selbst als Carrier auftreten kann (Hamburg?). Dort, wo sie als QSC Reseller auftreten liefern sie nur eine reine Internetanbindung mit der VoIP Lösung (ist auf jeden Fall in Duisburg und Würzburg so, da hab ich selbst schon Alice FUN Anschlüsse eingerichtet).
    Es ist ja auch letzlich vollkommen egal. Du kannst dein analoges Telefon (oder auch ISDN, je nach Bestellung) anschließen und hast vergleichbaren Funktionsumfang wie am "richtigen" Festnetz. Wie Alice die Technik im eigenen Netz abwickelt, kann dir im Grunde egal sein.

    Viele Grüße

    Frank
     
  6. spongebob

    spongebob Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auch in Berlin.

    Grüsse
     
  7. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Hier in München und Umland hatte Alice anscheinend generell ein DSL/Telefon-Bundle verkauft. Auch war kein Sphairon-Modem dabei - sondern ein Thomson Speedtouch 585i (seltsames Teil).
     
  8. ao

    ao Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke schonmal für Eure vielen Rückmeldungen.
    Ein echter Tel.anschluss wäre mir lieber (wg. CbC ins Ausland und Mob.netz, meist deutlich billiger als beim DSL-Provider und wg. Fax).
    Ich frage auch nochmal direkt bei Alice nach, wie es hier konkret aussieht.

    Die Software verhindert >1 PC? Muss ich diese Software denn nutzen?
    Ist DFÜ daneben die einzige Alternative?
    Ich würde gerne keine DFÜ-Software verwenden, sondern einfach direkten LAN-Anschluss wie bisher. Geht das nicht bzw. nur bei Alice mit Splitter?
     
  9. KuniGunther

    KuniGunther Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    2,187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bezüglich CbC solltest Du beachten, dass z.Zt. nur die Telekom aufgrund ihrer Monopolstellung verpflichtet ist, Call-by-Call an ihren Anschlüssen zuzulassen. Selbst wenn Du einen Alice-Anschluss mit "richtigem" Telefonanschluss bekommst, heißt das noch lange nicht, dass CbC geht (ist eher sogar unwahrscheinlich).

    Und ob faxen an den "VoIP"-Anschlüssen geht, ist auch nicht ausgeschlossen, da das darauf ankommt, wie Alice die Daten überträgt. Das VoIP wird bei Alice zum Tunneln der Gespräche zur eigenen Vermittlingsstelle genutzt.
     
  10. ao

    ao Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, das ist ein wichtiger Punkt, denn auf CbC möchte ich nicht verzichten.

    Also werde ich bei Alice um schriftliche Auskunft bitten, bevor ich 1&1 kündige.
     
  11. spongebob

    spongebob Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alice unterstützt kein Call by Call. Auch 1und1 nicht. Lediglich T-Com, deren Festnetzanschluss Du bei 1und1 nutzt, ist CbC-fähig.

    Grüsse
     
  12. ao

    ao Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, dann kommen nur solche DSL-Provider in Frage, die den T-Com-Anschluss nutzen, wodurch aber wiederum ~16 Euro an die T-Com zu zahlen sind (wenn auch indirekt über den DSP-Provider), richtig?

    Insofern könnte ich mir die 16 Euro auch sparen und würde dann in Kauf nehmen, bei Gesprächen ins Mobilnetz oder Ausland mit dem DSL-Provider (ohne CbC) etwas mehr zu zahlen.

    Abgesehen davon ist es für Notfälle natürlich schon gut, doch noch einen Festnetzanschluss zu haben (falls auch alle Handys gerade nicht gehen).


    Welche DSL-Provider, die den T-Com-Anschluss nutzen, kommen neben 1&1 denn noch in Frage?
    Eine kurze MVLZ wäre ganz gut, denn neue, über 12 oder sogar 24 Monate MVLZ subventionierte Hardware benötige ich gar nicht.
     
  13. KuniGunther

    KuniGunther Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    2,187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die 16 Euro für den Telekom Telefonanschluss zahlst Du immer direkt an die T-Com, den DSL Anschluss an den zuständigen Provider.

    Du kannst zwar an einem Vollanschluss eines anderen Anbieters kein CbC machen, aber den VoIP Anbieter kannst Du schließlich wählen und auch da kann man durchaus relativ günstig ins Ausland oder in Mobilfunknetze telefonieren.

    Und was MLVZ angeht, ist Alice ja fast nicht zu schlagen.
     
  14. GeminiServer

    GeminiServer Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  15. BenGurion_

    BenGurion_ Neuer User

    Registriert seit:
    10 Nov. 2005
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT-Administrator/IT-ServiceDesk
    also ich bin gerade auf dem besten weg von Alce weg - teilweise zu viele echos beim VoIP :(

    nochwas zu dem siemens-teil (hab ich selber) -> das ist KEIN modem, sondern lediglich eine billige WLAN-bridge! vergiss den mist und besorg dir da lieber nen anständigen WLAN-router!

    und zu der "eierlegenden wollmilchsau" von Sphairon -> in den meisten gebieten wird wohl scheinbar diese modem/tel-kombi OHNE zusätzlichen splitter verteilt:
    TAE->Sphairon->Telefon+Router(oder LAN)
    die kiste hat zwar vier LAN-anschlüsse - man kann aber nur maximal "einen" nutzen!

    erkundige dich (bevor du wirklich zu Alice wechseln willst) mal im Hansenet-User-Forum über die hardware (lt. agb bestellst du nämlich nur eine EINZELPLATZNUTZUNG) ;)
     
  16. spongebob

    spongebob Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #16 spongebob, 2 Feb. 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2 Feb. 2007
    Das Dingens ist aber sowas von Modem, modemer geht's überhaupt nicht :)

    Wie kommst Du zu so einer unsinningen Aussage? WLAN ist da überhaupt nicht dran. Ich hoffe, wir reden vom selben Teil: Klein, schwarz, zwei Ports, sieht aus, wie das hier.

    Wenn das kein Modem sein soll...

    Grüsse
     
  17. BenGurion_

    BenGurion_ Neuer User

    Registriert seit:
    10 Nov. 2005
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT-Administrator/IT-ServiceDesk
    #17 BenGurion_, 2 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2 Feb. 2007
    :eek:

    asche auf mein haupt ... hab ich total überlesen, dass es sich hierbei um das siemens-C2 dreht

    ich dachte, die verschicken immer noch den W-011-rotz!
     
  18. inquisitor

    inquisitor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,484
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Call-by-Call geht ausschließlich bei Telekom Anschlüssen und das wird auch so bleiben. Wieso sollte ein Anbieter freiwillig seine Infrastruktur einem Dritten zur Verfügung stellen und sich Gewinn entgehen lassen, solange er nicht dazu gezwungen wird? Aber man muß schon sehr viel telefonieren, daß man die monatliche Ersparnis von ¤ 16 (T-Com Anschluß) durch die manchmal etwas teureren Telefonate per VoIP (v.a. Mobilfunkgespräche) aufzehrt.
     
  19. ao

    ao Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke nochmal für Eure neuen Beiträge. Ich werde wohl von 1&1 zurück zu T-Com wechseln - einfach, weil ich 1&1 von deren Politik her nicht mehr haben will (nur meine persönliche Meinung, natürlich).
    Derzeit kann ich auch bei 1&1 (D-Flat) CallByCall nutzen, was ich vor allem für's Mobil- und Auslandsnetze nutze, da dafür die 1&1-Tarife doch sehr teuer sind. Aber inzwischen gibt es selbt bei den Inlands-Tarifen günstigere CbC-Angebote als das von 1&1 (1 Ct/Min). Um die Auswahl des jeweils günstigsten Tarifes kümmert sich allerdings mein LCR in der Fritzbox (inkl. ds-mod).
    Schade nur, dass die T-Com inzwischen auch eine MVLZ hat (immerhin nur 12 Monate), aber dort bekomme ich auch einen 3000er- (ggf. 6000er)-DL, wofür 1&1 seltsamerweise nicht bereit ist (ist im Kundencenter auch nicht möglich - die "Hotline" konnte es mir auch nicht erklären).

    Bis Mitte Februar muss ich bei 1&1 gekündigt haben, bis dahin beobachte ich noch ein bisschen den Markt.

    Hauptproblem ist generell die extrem lahme Portfreigabe durch 1&1 nach der Kündigung... Wochenlang ohne Inet ist nicht so toll.
     
  20. caspritz78

    caspritz78 Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2006
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schau dir mal congster an. DSL ohne Firlefanz. Nutzt die Telekominfrastruktur und wenn man in einer größeren Stadt wohnt, gibt es die Cityflatrate für 4,99¤. Mit VoIPflat 7,99¤.

    Habe congster bei meinen Eltern eingerichtet und läuft ohne Probleme.

    Grüße
    caspritz78