.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7170 Power LED blinkt gleichmäßig, keine Einträge im Fehlerlog

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von JonJayz, 22 Feb. 2009.

  1. JonJayz

    JonJayz Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    erstmal zur Konfiguration:

    Fritz Box 7170
    ISDN-Anschluss.
    Alles korrekt verbunden, also TAE an Splitter. Von da aus Y-Kabel an NTBA und FB, und das NTBA hängt auch noch am Splitter.

    Seit einiger Zeit haben wir leider Probleme mit der Fritzbox 7170.
    Wir hatten ständig Probleme mit der Synchronisation. Also das Ding funktionierte 4 Wochen am Stück um dann ein paar Tage auszufallen.
    Jetzt haben wir seit einer Woche keine Synchronisation mehr hin bekommen, was anscheinend mit sehr schlechten Werten (Signal / Rausch zwischen 2 und 5DB und die Dämpfungswerte bei über 60DB) zusammengehangen hat.
    Telekom war gestern da, hat ein bißchen am Kabel gewackelt und dann gings wieder für ne Stunde. Danach wieder nicht synchronisiert und die Werte waren wieder extrem schlecht.

    Die 1. TAE-Box hängt nicht direkt am eigtl. Telekomkabels, sondern wir haben anscheinend vor etlichen Jahren eine Verlängerung (ca.8m) gelegt, und da die 1. TAE befestigt. Dieses Kabel wurde 2x durch Lüsterklemmen verlängert. Suboptimal dachte ich mir, vielleicht schließe ich die ganze TAE, Splitter, Fritz-Box Geschichte mal direkt an das ursprüngliche Telekomkabel an. Gesagt, getan. Leider hat das nix gebracht und auch hier konnte er nicht synchronisieren.

    Also alles wieder rückgängig gemacht und seit dem erkennt der gar keine Leitung mehr. Sprich die Leuchte blink sehr regelmäßig und das Fehlerprotokoll auf der FB bleibt komplett leer im Bereich "Internetverbindung".
    Der Festnetzanschluss funktioniert weiterhin. Nur DSL will der keine Leitung finden. Also nicht, dass er nicht synchronisieren kann sondern er findet keine Leitung.
    Daher kann ich auch keinerlei Werte von der "DSL-Information" Seite liefern. Da steht nix :)

    Wäre super wenn einer von euch eine Idee hätte.
    Könnte es sein, dass der Splitter defekt ist? Das evtl. die Anschlussdose für DSL kaputt ist. Am Y-Kabel kanns nicht liegen, habe zwei andere Cat5 Kabel ausprobiert und keins hat synchronisiert.

    Was mir auch merkwürdig vorkommt ist folgendes. Das Kabel, welches ich als Telekomhausanschlusskabel erkannt haben will, hat 5 Adern. Rot, Gelb, Schwarz, Weiß und ein blankes (!) kupferfarbens Kabel. Kommt mit irgendwie merkwürdig vor und wenn ich mal google, wird nirgends von dieser Farbkombination gesprochen. Erst recht nicht von einem blanken Kabel (was übrigens leicht Strom führt wie ich feststellen musste).
    Von diesen Kabeln sind mit der TAE (nach Verlängerung durch unsere Kabel) das weiße mit La und das blanke Kupferkabel mit Lb verbunden.

    Bin für jeden Tipp dankbar!
     
  2. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo,

    welche Farben kommen dann bei originalen Telekomkabel an, auf welche Adern (Farben) wird dieses verlängert.

    Den blanken Draht beschaltet man eigentlich nicht als a/b Ader.

    In der Regel benutzt man die Farben rot/schwarz oder aber weiß/gelb.

    Mfg Holger
     
  3. JonJayz

    JonJayz Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wow, das geht aber fix hier im Forum :)

    Also das meiner Meinung nach original Telekomkabel hat die Farben Schwarz, Gelb, Rot, Weiß und kupfern (blank) verlängert sieht das so aus:

    Original: Verlängert: TAE- Anschluss:

    Weiß Rot La
    kupfern Schwarz Lb

    Ich bin mir wie gesagt nicht sicher, ob das Kabel das original Hausanschlusskabel von der Post ist.
    Die Verkabelung hat aber so funktioniert, wenn auch immer mal wieder mit Synchronisations-Problemem.
    Danke schon mal und Gruß
    Jonas
     
  4. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo

    noch einmal langsam zu Mitschreiben:

    von dem Telekomkabel kommen die Adern weiß und kupfern (Massedraht) an und es gehen die Adern rot und schwarz weiter oder sind die Adern doppelt untergeklemmt.

    Eine Frage noch wo bleibt der gelbe Draht ab.

    Mfg Holger
     
  5. JonJayz

    JonJayz Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :) Ich kann leider mit dem Begriff "doppelt untergeklemmt" nichts anfangen. Ich beschreibs einfach nochmal und hoffe hilft dir weiter.

    Also das Telekomkabel ist abgeschnitten und hat die Adern Weiß, Kupfern, Rot, Gelb und Schwarz.

    Weiß und Kupfer sind über eine Lüsterklemme mit dem Verlängerungskabel verbunden ((telekom)weiß an (verlängerung)rot und (telekom)kupfer an (verlängerung)schwarz)
    Die drei Adern Rot, Gelb und Schwarz aus dem "originalkabel" enden in einer Lüsterklemme ohne weitere Verbindung auf der anderen Seite der Lüsterklemme.

    Sprich mit dem gelben Draht passiert gar nix mehr.
     
  6. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Nach originaler Verkabelung der T-Com hört sich das aber nicht an ...
     
  7. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Okay

    die Verdrahtung habe ich jetzt kapiert, ist nur halt etwas ungewöhnlich dass der blanke Draht hier als Lb beschaltet ist und das auch noch bei ISDN.
    (Verdrahtungsfehler ausgeschlossen?)
    Ist der Übergabekasten von Telekom verplombt oder könnte man dort eventuell einen Blick rein tun.

    Mfg Holger

    PS: Meine Vermutung ist, Dir fehlt die richtige Lb Ader.
     
  8. JonJayz

    JonJayz Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #8 JonJayz, 22 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 22 Feb. 2009
    Oha, ich glaube eben wirds wirklich interessant.

    Kann ich aus euren Angaben ableiten, dass das Telekomkabel nicht einfach irgendwo im Haus endet, sondern das in diesem Übergabekasten passiert?
    Sieht der Übergabekasten evtl. so aus:

    Das würde einiges erklären.
    Das würde bedeuten, dass das Kabel bis es in der 1. TAE landet einen guten Weg durchs Haus zurückliegt, obwohl die Dose grade mal 2m von dem fotografierten Kasten weg ist :)


    Verdrahtungsfehler ausgeschlossen würde ich dann auch nicht mehr behaupten. Wenn das Kabel, welches ich zuerst als offizielles Kabel identifiziert habe, nicht von der Telekom ist, dann hat das mit Sicherheit mein Opa vor 20 Jahren gemacht und dementsprechend muss das nicht nach VDE-Norm geschehen sein.

    Hier ist auch mal ein Bild von dem Kabel, welches ich dann als original Kabel gedeutet habe:
    unten rechts sind Gelb, Schwarz und Rot mehr oder weniger zu sehen. Das schwarze oben ist das Kupferkabel, welches ich mit Isolierband umwickelt habe und links daneben ist das weiße zu sehen.
     

    Anhänge:

  9. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo

    lade bitte die Bilder hier im Forum mit der Anhang-Funktion hoch.

    Beitrag => Erweitert => dann das Symbol mit der Büroklammer.

    Mfg Holger
     
  10. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    bitte hänge die Bilder über die forumeigene Anhangfunktion an (Beitrag "Ändern" -> "Erweitert" -> "Anhänge verwalten", [​IMG]). Kaum jemand hat einen Premium Account und kann sich beide Bilder herunterladen.

    //OOPs ... da war jemand schneller.
     
  11. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hmm,

    gibt es vielleicht noch mehrere dieser Klemmkästen weil

    - in dem Bild nur Innenraumkabel zu sehen sind
    - Deine 4-Adern dort im Klemmkasten nicht ankommen
    - die Telekomleitung eigentlich ein Erdkabel sein müsste

    Mfg Holger
     
  12. JonJayz

    JonJayz Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Puh, ich werde mich morgen nochmal auf die Suche machen. Spontan fällt mir jetzt aber nix ein. Aber auch der normale Übergabekasten sieht so oder so ähnlich aus?

    Und das Kabel welches ich fotografiert habe, ist definitiv nicht das Erdkabel der Telekom? Kommt das Erdkabel immer erst in einen Übergabekasten?

    Danke auf jeden Fall für eure Mühen am späten Sonntag Abend!

    Jonas
     
  13. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Ja, an alten Häusern kann der aber auch draußen sitzen. Sonst ist der Haus-Anschlussraum oder der Keller eine gute Anlaufstelle.
     
  14. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo

    1. das Erdkabel endet in der Regel am Übergabepunkt, von dort aus geht es per Hausinstallation weiter.

    2. es muss noch irgendwo einen anderen Klemmpunkt(Kasten) geben, wo sollten sonst die 4-Adern (rot/schwarz, weiß/gelb) herkommen, da sie nicht in diesem Klemmkasten aufgelegt sind.

    Mfg Holger
     
  15. JonJayz

    JonJayz Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #15 JonJayz, 22 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 22 Feb. 2009
    EDIT:
    Habe den Übergabepunkt gefunden. Er versteckt sich in der Waschküche. Werde morgen mal den Trockner zur Seite schieben und nachschauen was ich da machen kann.
     
  16. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Hat sich der Telekomiker mal deine Verkablung angeschaut? Oder hat er nur am Kabel gewackelt? Hat er mal sein eigenes DSL.Modem angeklemmt?
     
  17. JonJayz

    JonJayz Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Morgen!

    Der Telekommann (bzw. Frau) hat sich die Verkabelung nicht angeschaut. Kurz am Kabel gewackelt, ihr Modem mal angeschlossen, was nahezu sofort synchronisiert hat, dann unsere FB wieder angeschlossen und das wars.

    Ging ja auch wieder. Wenn auch nur für eine Stunde, dann hat er nciht mehr synchronisiert. Das oben beschriebene Problem (überhaupt keine DSL-Leitung mehr erkannt) tritt erst auf, seit dem ich dann versucht habe das Verlängerungskabel zu übergehen und die FritzBox direkt da anzuschließen, wo vorher das Verlängerungskabel dran war. Ich dachte halt, dass unser verlegtes Kabel vielleicht nicht gut abgeschirmt wäre und ich somit eine Störungsquelle ausschalte.
     
  18. JonJayz

    JonJayz Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier mal ein Blick auf den Übergabekasten (ich hoffe das ist der richtige)

    Von rechts kommen eine braune und eine weiße Ader ins Bild.
    Sind das die beiden Adern aus dem Erdkabel??? Sprich ist das die Leitung von der Telekom, die von der Straße bei uns ins Haus reinläuft? (die anderen Adern aus diesem Kabel laufen ins leere und haben die Farben Gelb, Rot und Schwarz)

    Ich würde gerne unsere DSL-Anlage möglichst direkt an das von aussen kommende Kabel anschließen, um jegliche Störungen durch Verlängerungen zu minimieren.

    Dementsprechend würde ich gerne das braune eingehende Kabel mit La und das weiße mit Lb an der TAE verbinden und dann alles andere da dran hängen.
    Meint ihr das könnte so funktionieren?
    Vielen Dank nochmal!

    Jonas
     

    Anhänge:

  19. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Gute Frage

    Hast Du eventuell ein Vielfachmessgerät zur Hand und könntest einmal messen, wieviel Volt (DC) Gleichspannung an dem braunen und an der weißen Ader anliegen.

    Mfg Holger
     
  20. JonJayz

    JonJayz Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ne, leider nicht. Ich befürchte, da werden wir um einen Besuch eines Fernmeldetechnikers nciht rum kommen.
    Trotzdem euch allen vielen vielen Dank für die Mühe!!!
    Jonas