.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7170 Synchronisation und Geschwindigkeit

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von tkmedia, 19 Nov. 2006.

  1. tkmedia

    tkmedia Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Fritzbox!Fon WLAN 7170
    ISDN TK-Anlage Eumex uralt an Fritzbox S0
    ADSL 6000 Freenet

    Folgende Probleme wenn alle Kabel nach Anleitung angeschlossen sind:
    - Verbindungsgeschwindigkeit zum Internet schwankt zwischen 0 und max. 200 KByte
    - alle Telefone (analog und ISDN) knistern und knacken laut.
    - alle 5 Minuten bricht die Synchronisation zusammen (PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung / DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung) / Internetverbindung wurde getrennt)

    Ziehe ich den schwarzen Stecker des Y-Kabels aus der NTBA liegt die Verbindungsgeschwindigkeit zum Internet bei 650 KByte, die Telefone funzen dann natürlich nicht mehr.

    Kann es trotzdem sein, dass das Y-Kabel beschädigt ist, obwohl die Verbindungsgeschwindigkeit ohne Verbindung zwischen Fritzbox und NTBA mit genau diesem Kabel ja zufriedenstellend ist? Oder muss ich das Problem woanders suchen?
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    und willkommen im Forum. :p

    So, genug gefeiert. Ran an die Arbeit.
    Nimms nicht persönlich: Das alle Kabel korrekt angeschlossen sind, behauptet jeder.

    Ist der Splitter das erste Gerät im Haus, d.h. keine anderen Geräte davor oder parallel dazu? Wie ist der NTBA am Splitter angeschlossen?

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. tkmedia

    tkmedia Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #3 tkmedia, 19 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 19 Nov. 2006
    Hallo Frank,

    ja, der Splitter hängt direkt hinter der TAE-Dose.

    Im Splitter steckt das kurze graue Ende des Y-Kabels sowie das NTBA-Anschlußkabel.

    Das lange graue Ende des Y-Kabels steckt in der Fritzbox.

    Was sonst noch an der Fritzbox hängt (Drucker an USB, TK an S0, LAN-Kabel oder Analogtelefone) ist unerheblich, das kann ich alles ausstöpseln, das ändert nichts an dem Problem.

    Das beginnt nämlich erst, wenn ich das kurze schwarze Ende des Y-Kabels mit der NTBA verbinde.
    Dann sinkt die Downloadgeschwindigkeit rapide und die Synchronisation schlägt immer wieder fehl.

    Außerdem kommt beim Telefonieren dann dieses unangenehme Knistern und Knacken.
    (Wenn ich die ISDN TK-Anlage zum Testen direkt an den Splitter hänge, ist dieses Knattern auch da, wenn gleichzeitig noch der Splitter durch das kurze graue Ende des Y-Kabels mit der Fritzbox verbunden bleibt. Wenn ich es aus dem Splitter herausziehe [oder das andere Ende aus der Fritzbox] ist die Leitung einwandfrei.)

    Viele Grüße
    Thomas
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    hört sich fast nach einem defekten oder falsch eingestellten Splitter an.

    Treten die Sync-Verluste und Übertragungsprobleme auch auf, wenn du die TK-Anlage direkt in den NTBA steckst? Das Knistern ist dann ja noch da, wenn ich dich richtig verstanden habe.

    In der Fritzbox unter "Einstellungen" -> "Internet" -> "DSL-Informationen" gibt es die Seiten "DSL" und "Spektrum". Verändern sich die Informationen auf diesen Seiten, wenn du am NTBA Geräte anschließt bzw. abstöpselst?

    Zusammenfassend: Sobald sowohl am Splitter als auch am NTBA Geräte abgeschlossen sind, treten Probleme auf (Sync-Verluste, knistern im Telefon). Solange nur eines angeschlossen ist, geht es. Der NTBA hängt dabei am Splitter, in der mittleren F-Buchse. Ist das so korrekt?

    Es gibt Splitter, die kann man umschalten zwischen ISDN und analog, außerdem gibt es Splitter für analog und welche für ISDN. Bist du sicher, dass dein Splitter korrekt bzw. richtig eingestellt ist?

    Viele Grüße

    Frank
     
  5. tkmedia

    tkmedia Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ja, das meinte ich damit, die TK-Anlage direkt mit dem Splitter zu verbinden, das geht natürlich nur mit der NTBA dazwischen. Dann knistert es nicht, wenn nur die TK-Anlage am Splitter hängt. Wenn gleichzeit eine Verbindung zwischen Splitter und Fritzbox besteht (mit den grauen Enden des Y-Kabels) knistert es auch hier wieder.

    Ja, das ist korrekt

    :noidea:
    Ob der Splitter für analog oder ISDN ist, weiß ich nicht. Da steht nur ADS-Splitter drauf und ein paar Nummern, die mir nichts sagen. Würde ich denn mit einem analogen Teil überhaupt eine Telefon-Verbindung kriegen?


    Beim Spektrum sieht das für mich gleich aus

    Bei DSL-Informationen:

    Leitungskapazität mit Knistern: 7524 1196
    Leitungskapazität ohne Knistern: 7516 1484

    Signal/Rauschtoleranz mit Knistern: 10 12
    Signal/Rauschtoleranz ohne Knistern: 15 20

    CPE Werte mit Knistern: 0 0 9495 2722 1 2529
    CPE Werte ohne Knistern: 0 0 645 85 0 69

    COE Werte mit Knistern: 0 0 3829 0 7 45
    COE Werte ohne Knistern: 0 0 477 0 6 7

    wobei die COE und CPE Werte in dem Problemfall bei einem Reload immer weiter ansteigen, im Fall dass das Y-Kabel aus der NTBA ausgestöpselt ist bleiben die Werte konstant.

    Alle anderen Werte sind gleich.

    Viele Grüße

    Thomas
     
  6. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ich leg mich fest: Der Splitter ist defekt. Alle Symptome deuten darauf hin, vor allem die Fehlerwerte, die du zum Schluss präsentiert hast.

    Viele Grüße

    Frank
     
  7. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    wenn es ein ganz alter Splitter ist, so ein Din A5 mässiger weisser Kasten, dann muss der manuell auf analogen, oder ISDN Betrieb konfiguriert werden. Vonden kleinen zigarettenschachtel grossen Splittenr gibts da wohl auch noch einige von, die meisten dieser kleinen Dinger erkennen das aber automatischAnsonstwn würrde ich hier auch erstmal den Splitter tauschen (vielleicht mal einfach einen bei einem Bekannten ausleihen)
     
  8. tkmedia

    tkmedia Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Den Splitter habe ich frisch von Freenet geschickt bekommen. Sieht aus wie das linke Teil auf diesem Wikipedia-Bild

    Wo kriegt man die Teile denn am besten her, wenn man nicht drei Wochen auf eine Reklamation bei Freenet warten möchte.
    Und was kosten die so?
    Ich habe gesehen, dass bei Ebay haufenweise sowas angeboten wird, aber da weiß ich ja auch nicht, ob das jetzt ISDN-Teile sind und ob die in Ordnung sind.
     
  9. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ich würde es einfach mal bei im T-Punkt Versuche, Freenet ist ja auch T-Com Reseller. Das geht meistens problemlos.

    Hast du keinen Bekannten, dess Gerät du mal testen kannst?

    Viele Grüße

    Frank
     
  10. caspritz78

    caspritz78 Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2006
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das konnte wir aus deinem ersten Post nicht ersehen. Gerade Geräte am USB-Anschluss der Box sind immer wieder die Ursache von Problemen, wie bei dir.

    Grüße
    Christoph
     
  11. tkmedia

    tkmedia Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    nein, gerade nicht, das Problem bestand schon, bevor irgendetwas an derm USB-Anschluß hing.
    Freenet hat übrigens heute aufgrund meiner Schilderung auch die Diagnose defekter Splitter gestellt und mir versprochen, einen neuen zu schicken. Mal sehen, wie lange das braucht.
     
  12. caspritz78

    caspritz78 Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2006
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das war auch nur ein Beispiel. Ich wollte damit nur verständlich machen, dass es um so einfacher wird Hilfestellung anzubieten um so mehr Informationen man bekommt. Dann kann man gewissen Fehlerquellen von vornerein ausschließen.

    Grüße
    Christoph
     
  13. tkmedia

    tkmedia Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Nu ja, inzwischen hab ich die Verbindung mit zwei weiteren Splittern getestet. Jedesmal das gleiche:
    Telefon am Splitter: alles okay;
    NTBA am Splitter: auch okay;
    Beides gleichzeitig: Halbierte Download-Geschwindigkeit, Synchronisationsprobleme und Knacken in der Leitung.
    Ich hab inzwischen die Vermutung, dass es an den alten Leitungen dieser Altbau-Wohnung liegt.
    Könnte da von Seiten der Telekom was kompensiert werden oder müssen neue Leitungen gezogen werden?
     
  14. venga

    venga Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie alt ist denn das NTBA? Könntest mal einen anderen testen, möglicherweise liegt es an dem.
     
  15. tkmedia

    tkmedia Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    NTBA und TK EUMEX 404PC sind bestimmt schon an die 5/6 Jahre alt. Funktionieren aber beide noch einwandfrei, auch am Splitter, nur eben nicht, wenn gleichzeitig das FBF dranhängt. Ich werd mal dieses oder nächstes Wochenende einen Spaziergang zum nächsten T-Punkt machen.
     
  16. tkmedia

    tkmedia Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Der Upload funktioniert übrigens oft besser als der Download:

    [​IMG]
     
  17. tkmedia

    tkmedia Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Nach einem Firmware Recovery auf die Version 29.04.15 läuft jetzt die Synchronisation wieder stabil.
    Die Geschwindigkeit ist zwar immer noch suboptimal aber um einiges besser als mit der Version 29.04.21.

    Komischerweise bietet ein Klick auf Update im Startzenter mir die Version 29.04.21 inzwischen gar nicht mehr an. Diese Version hatte ich mir mit einem Klick auf den gleichen Button vorher draufgezogen, um eventuell damit das Knacken in den Telefonen zu beheben und möglicherweise die Geschwindigkeit zu erhöhen.

    Das Knacken in den Telefonen ist zwar erhalten geblieben, aber die Verbindung bricht jetzt nicht mehr ab.
    Dabei steht doch in den Release-Notes drin, dass die Version 29.04.21 einen speziellen DSL-Treiber für problematische Anschlüsse besitzt. Wohl nicht für so problematische wie meinen.
     
  18. tkmedia

    tkmedia Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo und vielen Dank an alle, das Problem ist gelöst!
    Es war nicht der Splitter und auch nicht die Leitung der Telekom oder die DSL-Anbindung von Freenet. Es war ein Defekt der Fritz!Box.
    Der Service der drei beteiligten Unternehmen (Freenet, T-Com, AVM) war eigentlich - bis auf den verständlichen Versuch, es erstmal auf einen der anderen zu schieben - relativ gut im Vergleich zu dem, was man so hört.
    AVM hat mir jetzt eine komplett neue Fritz!Box Fon zugeschickt und mit der scheint alles zu funktionieren.
    Die Internet-Leitung flutscht (mit kleinen Schwankungen) und das Telefon knattert überhaupt nicht mehr.:D :D
    Viele Grüße
    TKMedia