.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7170 Was bringt der S0 am Analoganschluss?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von icke007, 23 Feb. 2009.

  1. icke007

    icke007 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich möchte wissen, was man mit dem S0 Bus an einem analogen Telekom Anschluss machen kann? DSL kommt über 1und1 rein, Telefon ist wie gesagt analog bei der Telekom.

    Ich habe zwei Telefonnummern (eine analog, eine VoIP, an den beiden analog Anschlüssen der FB), wobei einer in eine analoge Telefonanlage geht.

    Gibt es eine Möglichkeit anstelle der analogen Telefonanlage die FB zu nehmen? Ich benötige mindestens 5 Telefonanschlüsse. Wenn man da was mit dem S0 Bus machen könnte wäre um jeden Tipp dankbar
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,656
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Du kannst entsprechend den ISDN-Bedingungen telefonieren:
    Also eine ISDN-TK-Anlage am internen S0 kann parallel 2(!) Gespräche handeln.
    Eine Analog-TK-Anlage kann aufgrund ihres analogen Amtsanschlusses nur 1 Gespräch nach außen führen. Das aber nur an einem analogen Nebenstellenanschluss der Fritzbox, nicht am ISDN, denn
    Analog <> Digital (ISDN)

    Also nimm 3 Telefone an den drei analogen Nebenstellen der Fritz und per ISDN-Anlage oder per a/b-Wandler 2 weitere analoge Telefone am S0-Anschluss der Fritz oder besser gleich 2 ISDN-Fons bzw. 1 ISDN-Dect mit 2 Mobilteilen

    BtW: Du kannst maximal 3 Gespüräche per VoIP führen, da es nur 3 VoIP-Kanäle in dem Fritzprozessor gibt. Und diese 3 Gespräche auch nur, wenn genug Internet-Bandbreite zur Verfügung steht...
     
  3. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Was für Telefone sind da denn vorhanden?

    Statt die alten Telefone an eine neue ISDN-Anlage zu packen, nimm ggf besser ein Schnurlos-System mit ISDN.
    Da die ja bisher über die gleiche Nummer liefen, gehören die wohl auch der gleichen Person`? Da wäre dann der Vorteil, das man die Anruferliste nicht an jedem Gerät einzeln löschen muss und das Telefonbuch zwischen den Mobilteilen abgleichbar ist.

    Dei Fritz!Box setzt das ISDN dann auf Analog und VoIP um.
    Die ISDN-Telefone/Mobilteile zeigen auch die angerufene Nummer an und man kann je Mobilteil einstellen, auf welche Nummer es reagiert.

    Geeignete Geräte wären das Gigaset Sx675/Sx685 oder Cx475 (jeweils mit einem eingebautem AB und auf 6 Mobilteile erweiterbar).
     
  4. icke007

    icke007 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es sind nur anagloge schnurgebundene Telefone vorhanden. Also es gibt eine Nummer, auf die sollen alle Telefone reagieren (das Gespräch konnte weitergeleitet werden), und eine zweite Nummer, auf die nur ein bestimmtes Telefon reagiert. Bisher habe ich also die erste Nummer auf die Analoge Telefonanlage geschaltet, und an die zweite Nummer ein seperates Telefon gehängt. Das waren die zwei analogen Telefonanschlüsse an der FritzBox.
    Der S0 Anschluss ist bis jetzt nicht belegt.
    Das Problem ist, dass die analoge Telefonanlage die Rufnummer nicht weitergibt, und somit auf den analogen Telefonen nicht angezeigt wird (Clip).

    Gibt es eine Möglichkeit wie man an den S0 Anschluss die fünf analogen Telefone hängen kann, und ein Gespräch an allen annehmen und weiterleiten? Oder ist das mit der FritzBox nicht vorgesehen?
     
  5. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,187
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    An den S0 kann man keine analogen Telefone anschließen, nur ISDN-Telefone oder wie schon erwähnt, eine ISDN-Telefonanlage und an diese wiederum analoge Telefone. Gesprächsweiterleitung würde dann die Telefonanlage handeln, nicht die Box.
     
  6. icke007

    icke007 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann hat sich´s wohl erledigt :(
     
  7. rosesurfen

    rosesurfen Neuer User

    Registriert seit:
    15 Feb. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Lübbecke
    Das Geld für einen AB kannst du dir sparen. Die Box hat 5 integriert und können per pin von unterwegs abgerufen werden.
     
  8. Waverider40

    Waverider40 Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Icke,

    genau da bin ich vor einem halben Jahr auch gestartet.
    Analoge Telefonanlage mit Anzahl Telefons incl. Türöffner hinter der Fritz!Box.

    Da gibt's nur 2 Möglichkeiten:
    a) Lass es wie es ist (ohne Rufnummernanzeige, ohne ISDN-Features)
    b) Nimm 100-150Euro und kauf dir eine ISDN-Basis mit zus. Mobilteilen

    Ich selbst habe den Weg b) gewählt, hier jede Menge Unterstützung durch mega, etc. erhalten, und inzwischen möchte ich auch nicht mehr zurück zu analog.
    Es ist einfach so, dass dir mit ISDN alle Möglichkeiten zur Verfügung stehen (mehrere Klingeltöne, Gruppenbildung, usw.). Aber es ist auch anders im Handling.

    Solltest du vielleicht in Gedanken mal eine Vermehrung deiner Telefone in Erwägung ziehen, dann meine ich bist du mit der 7170 und ISDN gut angezogen.

    Gruß waverider