.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7170 WOL/WOC Probleme

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Colonizer, 9 Dez. 2006.

  1. Colonizer

    Colonizer Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Ich habe mir von the-cpnstruct auf der betaseite ein pseudoimage erstellt da ich gerne meinen Rechner über mein Telefon aufwecken möchte.
    Erstellt wurde das Image mit den Optionen
    • Enum
    • Branding
    • Dropbear
    • Wake on Call
    • virtuelle Netzwerkkarte

    bei WOC habe ich meine Handynummer im Format 01701234567 eingetragen und SIP0, da ich öfters mal auf dem Festnetz anrufe und nicht jedesmal mein Rechner hochfahren soll. Die Sip Nummer von 1und1 funktioniert im Telefoniebetrieb auch gut. Nur wenn ich anrufe, fährt der Rechner nicht hoch.

    Die Files sind auf meinem Webserver und wenn ich mich intern von meinem Notebook mit Putty auf meine Fritzbox verbinde komme ich drauf. Wenn ich bei putty meine Dyndns Adresse eingebe wird putty auch zum Router weitergeleitet, dann passiert aber nix weiter, und das obwohl ich eine Portweiterleitung auf die virtuelle Netzwerkkarte 192.168.0.253 gemacht habe.

    Mit einer anderen Software kann ich aus dem internen Netz meinen Desktop aufwecken. Wie gehe ich jetzt am besten vor? mit Linux kenne ich mich nicht aus, und habe Zweifel ob ich ein editieren in der FB überhaupt hinbekomme.

    Mein Ziel ist es meinen Desktop von aussen aufzuwecken, damit ich über den Remotedesktop drauf komme. Dabei wäre mir die WOC Variante am liebsten, aber mit putty direkt auf der Fritzbox einen befehl ausführen könnte ich auch noch leben.

    Hardware: FB 7170 FW 29.04.28-5339 (Labor) IP 192.168.0.254
     
  2. Semenchkare

    Semenchkare Mitglied

    Registriert seit:
    9 Feb. 2006
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    funkt so nicht

    Hallo,

    die virt. Netzwerkkarte kannst für Deine Laborversion noch verwenden. Was von the construct nicht funktioniert: dropbear und busybox. so wie ich gehört habe, soll das ENUM-Image auch nicht mehr funktionieren mit der neuesten Labor.
    Im moment ist the construct funktionsfähig bis zur Version 29.04.15
    Das bedeutet, Du musst selber programmieren..


    eigentlich ist alles hier abgehandelt:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=89465

    Gruss,

    Jo
     
  3. Colonizer

    Colonizer Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 Colonizer, 9 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 9 Dez. 2006
    Also Enum funktioniert bei mir. Und da ich mich mit putty intern ja auf die Box verbinden kann, gehe ich davon aus das das auch funktioniert.
    Die neu kompillierte Version von dropbear und busybox (von Olistudent) habe ich bereits verwendet.

    sehe es gibt labor 5550, werde die mal testen...

    Edit2: Enum geht mit betaconstruct und labor 5550. WOL oder WOC geht nicht. Wenn ich mich mit Putty auf die FB verbinde und dort /var/tmp/startpc eingebe bekomme ich: etherwake: applet not found Was habe ich vergessen?
     
  4. fws

    fws Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  5. Colonizer

    Colonizer Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 Colonizer, 9 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 9 Dez. 2006
    gelesen habe ich das auch schon, nur was habe ich mit etherwake zu tun wenn ich die datei busybox von Olistundet auf dem Webserver habe?

    Habe verschiedene Versionen von busybox und dropbear (dropbearmulti/dropbearmulti-static verwendet, aber jetzt komme ich nicht mal mehr mit Putty auf die Box...

    habe nun mal ein recovery durchgeführt und dieses hier gemacht
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=405834#post405834
    die sachen werden runtergeladen installiert, die box bootet sich neu, nur nach dem neustart ist kein prozess dropbear vorhanden
     
  6. Semenchkare

    Semenchkare Mitglied

    Registriert seit:
    9 Feb. 2006
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    woc

    also ich habe dropbear mit olistudents binarys am laufen.
    aber ich musste in den einträgen in der debug.cfg eben den befehle "etherwake" gegen ether-wake (ohne pfad) tauschen.
    So schaffe ich zumindest, via putty den pc zu starten.
    Aber irgendwie will -nach den scripten von the-construct.com- das woc nicht mehr.
    @colonel
    irgendwie hast wohl noch ein fehler im script bzw. vielleicht doch die alten Dateien drin. Check das bitte nochmal. wenn Du wirklich Olistudents dateien verwendest, dann müsste dropbear bzw putty gehen. Dass Startpc nicht geht, ist mir klar - weil die Skripte von the-construct eben noch den Befehl "etherwake" verwenden. dass musst Du "händisch" abändern.
    Gruss

    Seme
     
  7. Colonizer

    Colonizer Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So , mittlerweile will auch putty wieder. bin also wieder bei meinem ersten posting.

    @Semchen wie ändere ich die debug.cfg auf der fritzbox in /var/flash mit der hand?
     
  8. dynamic

    dynamic Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2006
    Beiträge:
    1,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Code:
    nvi /var/flash/debug.cfg
    davon ausgehend, daß Du Dich mit dem standard UNIX Editor ( vi ) auskennst ....
     
  9. Colonizer

    Colonizer Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 Colonizer, 9 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 9 Dez. 2006
    Kenne ich nicht, aber habe es geschaft.
    WOL funktioniert nun intern.
    Morgen nehme ich mir dann vor, dass auch WOC oder WOL/extern funktioniert)

    Danke an alle die bisher geholfen haben....

    Edit: SSH von Extern geht auch schon wieder...habe vergessen nach dem Recovery dyndns wieder einzutragen..(lol)
     
  10. Semenchkare

    Semenchkare Mitglied

    Registriert seit:
    9 Feb. 2006
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @ colonizer

    hallo,

    da bin ich ja gespannt. Poste mal die Lösung für WOC, da bastel ich schon ein paar Tage dran rum

    Gruss

    Seme
     
  11. Colonizer

    Colonizer Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weiss jemand wie ich den Inhalt der debug.cfg über putty oder irgendwie anders auf meinen Windowspc bekomme?
    Habe neben WOL nun auch WOC hinbekommen. Wollte dazu meine debug.cfg hier posten. aber alles abtippen mache ich nicht. durch en LCR ist die nun auf über 2800 Zeilen angewachsen
     
  12. dynamic

    dynamic Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2006
    Beiträge:
    1,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Lade Dir einfach winscp runter, damit hast Du dann sogar eine grafische Oberfläche ... das winscp nutzt den SSH-Tunnel.
     
  13. Semenchkare

    Semenchkare Mitglied

    Registriert seit:
    9 Feb. 2006
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    debug

    Hallo,

    hier zitiere ich (vermutlich Olistudent, sorry, habe Name nicht mitgesichert)

    Sichern kannst du die Dateien unter /var/flash, wenn du in der telnet-Konsole eingibst:
    Code:

    ~ # cat /var/flash/debug.cfg > /var/tmp/debug.cfg
    Jetzt muss du die Dateien nur noch irgendwie auf deinen Rechner bringen.
    Dazu brauchst du z.B. einen tftp-Server für deinen Rechner.
    Dann kannst du mit:
    tftp -p -l /var/tmp/debug.cfg 192.168.178.x
    die Datei auf den Rechner schieben.

    Gruss

    Seme
     
  14. Colonizer

    Colonizer Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, nach einigem herumexperimentieren mit tftp habe ich es geschafft.

    Nun läuft also bei mir auf meiner FB 7170 mit Labor 5550 der SSH Server mit WOL und WOC, Branding und Enum sind auch drin PC ist an LAN1 angeschlossen.

    Die angehängten Datein sind von olistudent, die dropbear ist seine dropbearmulti-static.
    Wenn jemand neu ist, sollte er sich zuerst die Dateien auf einen Webspace packen, dann unter http://beta.the-construct.com/ ein Image erstellen mit "Enum, Branding, WakeOnCall, Dropbear, Virtuelle Netzwerkkarte".
    Die Daten zum Webspace, MAC, Passwort, Telefonnummer, eintragen und anschliessend das Image flashen. dann mit putty zur Fritzbox verbinden (Benutzer = root). Nun müssen noch Anpassungen in der debug.cfg gemacht werden.
    Code:
    nvi /var/flash/debug.cfg
    
    Ich weise auf die Anleitung hin (im Forum schon gepostet durch hellspown)
    Titel: Crash-Kurs: Arbeiten mit vi
    Autor: www.tecchannel.de
    Ziel: vi kennenlernen
    Link: http://www.tecchannel.de/server/linux/431407/
    Dort wird aus jedem "etherwake" ein "ether-wake" gemacht, speichern, vi beenden, reboot in putty eingeben. Um eure Fritzbox vom Internet erreichen zu können muss noch eine DynDNS Adresse eingerichtet werden und eine Portweiterleitung von Port 22 auf Port22 der virtuellen Netzwerkkarte (im Normallfall 192.168.178.253) im Konfigurationsmenue der FB durchgeführt werden. Wer sein Rechner nur durch sein Telefon aufwecken lassen will, braucht dies natürlich nicht durchzuführen.
    Hier sind Ausschnitte aus meiner debug.cfg. Meine Telefonnummer, MAC, IP,Passwort und Server habe ich geändert. RSA Hostkey und DSS Hostkey rausgelöscht.

    Code:
    #!/bin/sh
    
    # start internet phone led flashing
    echo 14,3 >/var/led
    
    # enable international settings
    sed "s/LKZ 0/LKZ 1/g" /usr/www/all/html/de/fon/sip1.js > /var/tmp/sip1.js
    chmod 444 /var/tmp/sip1.js
    mount -o bind /var/tmp/sip1.js /usr/www/all/html/de/fon/sip1.js
    
    # enable ENUM
    sed "s/avme/avm/g" /usr/www/all/html/de/fon/sipoptionen.html > /var/tmp/sipoptionen.html
    sed "s/avme/avm/g" /usr/www/all/html/de/fon/sipoptionen.js > /var/tmp/sipoptionen.js
    chmod 444 /var/tmp/sipoptionen.html
    chmod 444 /var/tmp/sipoptionen.js
    mount -o bind /var/tmp/sipoptionen.html /usr/www/all/html/de/fon/sipoptionen.html
    mount -o bind /var/tmp/sipoptionen.js /usr/www/all/html/de/fon/sipoptionen.js
    
    # set hostname to fritz.box
    hostname fritz.box
    
    major=`grep tffs /proc/devices`
    tffs_major=${major%%tffs}
    #write calllog
    cat > /var/calllog << 'ENDCALLLOG'
    #!/bin/sh
    
    CALLER=${1}
    LINE=${3}
    if [ -z "${LINE}" ]
    then
      LINE=${2}
    fi
    if [ "${LINE}" = "ISDN" ]
    then
      LINE=${2}
    fi
    if [ -z "${LINE}" ]
    then
      LINE=${1}
      CALLER=""
    fi
    
    sh /var/tmp/parse_telefon.sh "${LINE}" "${CALLER}" &
    
    ENDCALLLOG
    
    # save /var/calllog
    mknod /var/flash/calllog c $tffs_major $((0x77))
    cp /var/calllog /var/flash/calllog
    
    # write dummy callmessage script
    echo "#!/bin/sh" > /var/tmp/callmessage.sh
    make it executable
    chmod +x /var/tmp/callmessage.sh
    
    # write WakeOnCall script
    cat > /var/tmp/woc.sh << 'ENDWOC'
    #!/bin/sh
    
    pcaller=01703332277
    pcalled=all
    
    # read params
    caller=$2
    called=$1
    
    # check if woc is permitted for caller and called
    if [ "${pcaller}" = "all" ]
    then
      if [ "${pcalled}" = "all" ]
      then
        /var/tmp/startpc
      elif [ "${pcalled}" = "${called}" ]
      then
        /var/tmp/startpc
      fi
    elif [ "${pcaller}" = "${caller}" ]
    then
      if [ "${pcalled}" = "all" ]
      then
        /var/tmp/startpc
      elif [ "${pcalled}" = "${called}" ]
      then
        /var/tmp/startpc
      fi
    fi
    
    ENDWOC
    
    # make it executable
    chmod +x /var/tmp/woc.sh
    
    # write parse_telefon script to file
    cat > /var/tmp/parse_telefon.sh << 'ENDPARSETEL'
    #!/bin/sh
    
    trap "" SIGCHLD
    
    prefix=
    caller="$2"
    called="$1"
    
    # normalize caller
    case ${caller} in
      0049*)
        caller=0${caller#*0049}
      ;;
      49????????*)
        caller=0${caller#*49}
      ;;
      [1-9]????????*)
        caller=0${caller}
      ;;
      [1-9]*)
        caller=${prefix}${caller}
      ;;
    esac
    
    # exec woc.sh
    /var/tmp/woc.sh ${called} ${caller} &
    # exec callmessage.sh
    /var/tmp/callmessage.sh ${called} ${caller} &
    
    ENDPARSETEL
    
    # make it executable
    chmod +x /var/tmp/parse_telefon.sh
    
    # load SSH-Server (dropbear) and etherwake
    
    # CONFIGURATION
    
    # SSH
    # port
    dropbearport="22"
    # password
    PASSWD='36d6NYYMch85U'
    
    # Etherwake
    # MAC address
    wolmac="00:00:00:00:00:00"
    # interface to use for WOL
    # intf = std  - ata
    # eth0 = LAN1 - WAN
    # eth1 = LAN2 - LAN1
    wolinterface="eth0"
    
    # CONFIGURATION END
    
    # change root password
    cp -p /var/tmp/shadow /var/tmp/shadow.old
    sed -e "/root:/s#^root:[^:]*:#root:${PASSWD}:#" /var/tmp/shadow.old > /var/tmp/shadow
    
    # wait for server
    while !(ping -c 1 www.meinwebspace.de)
    do
      sleep 5
    done
    
    # change dir
    cd /var/tmp
    
    # create simplified WOL script
    echo "/var/tmp/ether-wake -i ${wolinterface} ${wolmac}" > ./startpc
    
    # load files
    wget http://www.meinwebspace.de/Fritz!Box/dropbear
    wget http://www.meinwebspace.de/Fritz!Box/busybox
    
    # make them executable
    chmod +x /var/tmp/dropbear
    chmod +x /var/tmp/busybox
    chmod +x /var/tmp/startpc
    
    # create symlink for dropbearkey
    ln -s /var/tmp/dropbear dropbearkey
    ln -s /var/tmp/busybox ether-wake
    ln -s /var/tmp/busybox uudecode
    
    /var/tmp/uudecode -o /var/tmp/dropbear_rsa_host_key << 'RSA'
    begin 600 /var/tmp/dropbear_rsa_host_key
    X
    X
    X
    X
    end
    
    RSA
    
    /var/tmp/uudecode -o /var/tmp/dropbear_dss_host_key << 'DSS'
    begin 600 /var/tmp/dropbear_dss_host_key
    X
    X
    X
    end
    
    DSS
    
    # start dropbear
    sleep 60
    /var/tmp/dropbear -p ${dropbearport} -r /var/tmp/dropbear_rsa_host_key -d /var/tmp/dropbear_dss_host_key
    
    # make FBF accessable from the internet (192.168.178.253)
    sleep 10
    ifconfig eth0:1 192.168.178.253 netmask 255.255.255.0 broadcast 192.168.178.255 up
    
    # stop internet phone led flashing
    echo 14,1 > /var/led
    
    
    Wenn alles funktioniert, kann der LCR noch installiert werden. Beim booten der FB ist es dann eine Blinkorgie. Zuerst SSH mit der InternetLED, dann der LCR über die InfoLED. Hoffe die Anleitung hilft anderen. Mir wurde hier ja auch geholfen.
     

    Anhänge:

  15. Semenchkare

    Semenchkare Mitglied

    Registriert seit:
    9 Feb. 2006
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #15 Semenchkare, 14 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14 Dez. 2006
    Danke, Colonizer

    Hallo Colonizer,

    na das ist aber ne ausführliche Antwort!
    Danke!

    was mir auffällt: du weckst -nach der geposteten Debug.cfg- den PC mit Anruf auf jeder Nummer (pcalled=all)

    Das funktioniert bei mir auch. Nur will ich nicht unbedingt, dass bei jedem Anruf von meinem Handy der PC eingeschaltet wird.
    Ich hatte da bisher immer "SIP5" statt "all" drin stehen.

    Komischerweise weckt bei mir der PC bei Einstellung pcalled=all auf.
    Lasse ich die bisherige Einstellung SIP5 (=VOIP-Nr. die angerufen wird) , klappt der weckruf nicht.

    Hast Du das mal bei Dir getestet???

    Gruss

    Seme
     
  16. Colonizer

    Colonizer Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Seme. Nein getestet habe ich das bisher nicht, da ich und meine Frau uns nur auf der Homezonenummer anrufen und somit keine Gefahr besteht den PC hochzufahren. Mir ist aber aufgefallen das da noch eine Schleife ist:
    Code:
    # check if woc is permitted for caller and called
    if [ "${pcaller}" = "all" ]
    then
      if [ "${pcalled}" = "all" ]
      then
        /var/tmp/startpc
      elif [ "${pcalled}" = "${called}" ]
      then
        /var/tmp/startpc
      fi
    elif [ "${pcaller}" = "${caller}" ]
    then
      if [ "${pcalled}" = "all" ]
      then
        /var/tmp/startpc
      elif [ "${pcalled}" = "${called}" ]
      then
        /var/tmp/startpc
      fi
    fi
    
    vielleicht dort das "all" auch durch dein SIP5 ersetzten.
     
  17. Semenchkare

    Semenchkare Mitglied

    Registriert seit:
    9 Feb. 2006
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Syntax

    Hallo colonizer,


    die Syntax kann eigentlich kein Fehler haben. Da ich das ganze schon vor einsatz der neuen Busybox bzw. vor der 29.04.15 über ein halbes jahr am laufen hatte. Ich vermute fast, dass die Box den "pcalled" nicht mehr auf gleiche Art und weise rüberbringt wie zuvor.

    Trotzdem danke, ich werde jedenfalls die Syntax nochmal checken.

    Gruss

    Seme
     
  18. kleiner

    kleiner Neuer User

    Registriert seit:
    19 Apr. 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Oelde
    Tach auch,

    ja das ist ja mal interessant. Ich stehe nämlich kurz vor'm Selbstmord.

    Ich hatte zwar auch schon die Dateien vom ölistudent aber da tat sich nix.
    Wenn der PC wenigstens mit "all" hochfahren würde, wäre mir sehr geholfen.

    Ich werde das mal heute Abend in Angriff nehmen.

    Oder gibt es schon Neuigkeiten?? Vielleicht ein funktionierendes pseudo_image von the-construct??

    :D

    THX