.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7270 -Frage zu Samba und NFS AVM-67fw

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von DFranco, 21 Dez. 2008.

  1. DFranco

    DFranco Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier im Forum und auch was das modden der Fritzbox angeht.
    Nun habe ich in den letzten zwei Tagen mal ein wenig Zeit gehabt, um mich mit dem Thema zu befassen - allerdings sind mittlerweile einige Fragen aufgekommen, die ich leider nicht im Forum (Suche) beantwortet finde bzw. nur teilweise. Daher hoffe ich auf eure Hilfe.

    Meine Zielsetzung für den Mod ist:
    1. über NFS einen Zugriff auf die externe an der Fritzbox angeschlossene Festplatte für meine Dreambox 800 zu realisieren
    2. über Samba oder FTP von meinen WinXP auf die gleiche Festplatte zuzugreifen (was schon mit der Orginal FW geht)

    Hört sich eigentlich nicht wahnsinnig kompliziert an, aber leider haperts doch...

    Erster Versuch heute - Trunk 2914 AVM-FW: FRITZ.Box_Fon_WLAN_7270.54.04.67
    Patches: +Automount: Ext2 NTFS -TR069 //Pakete: nur NFSD-CGI extra ausgewählt, da mir der bisherige Samba-Zugriff (Orginal FW) genügt.
    Nachdem erstellen der Mod-FW funktioniert weder ein reiner FTP-Zugriff (Fehler 503 falsches Login - ist aber definitiv richtig) noch ein Samba-Zugriff (AVM-Samba auf WinXP) mehr. Dafür funktioniert der NFS-Lesezugriff von der Dreambox aus und der NFS-Zugriff über WinXP (MS Unix for Windows-Tools)

    Zweiter Versuch heute - Trunk 2914 AVM-FW: FRITZ.Box_Fon_WLAN_7270.54.04.67
    Patches: +Automount: Ext2 NTFS -TR069 -Mediasrv -Dect //Pakete:-NFSD-CGI -Samba 3.0.24 (ohne Nameserver)
    Immer noch kein FTP-Zugriff (bringt nicht einmal mehr das Login). Samba-Zugriff von WinXP aus funktioniert einwandfrei.
    Dafür funktioniert der NFS-Lesezugriff nicht mehr (identische export Datei) und ich finde auf der ext. Festplatte nachdem ich mit der Dreambox zugreifen wollte (was nicht mehr ging) ein Ordner "Fritz" mit einer Datei plugins.update?

    Nun habe ich bereits einiges gelesen und es scheint evtl. ein Problem mit dem Passwort des AVM-FTP zu geben (PW für ftpuser wird wohl nicht gesetzt / geändert über WebIf) und das AVM-Samba wird wohl auch erst zur Laufzeit der Fritzbox als Plugin geladen.
    Nun zu meinen Fragen:
    - Kann man das FTP-Passwort vor dem kompilieren oder zur Laufzeit noch irgendwie manuell setzen - zurücksetzen?
    - Beeinträchtigt das entfernen des "Mediasrv" über Patches den AVM-FTP?
    - Kann man den AVM-Samba manuell einbinden - falls ja wie?
    - Darf der Samba-Dienst generell gleichzeitig mit dem NFS-Dienst laufen (siehe zweiter Versuch) bzw. kann man dann eigentlich parallel auf eine Quelle zugreifen?
    - Würde meine Aufgabenstellung mit der AVM-FW: FRITZ.Box_Fon_WLAN_7270.54.04.59 + Freetz evtl. funktionieren und falls ja wo kann ich diese FW-Version dann manuell als die zu Verwendende angeben und den Download-Versuch verhindern?

    Sorry für den langen (ersten) Post und danke schon mal im voraus für jede Unterstützung.
     
  2. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    du kannst den Ftpuser per hand zur laufzeit anlegen, sowie ich es hier gepostet habe.

    dann mit
    Code:
    modsave all 
    speichern, und dan ganze ist auch von dauer

    Was meinst du mit AVM-Samba manuell einbinden. Wenn du eigene Shares erstellen willst, dann verwende den Freetz-Samba, da ist der AVM-Samba und eine Konfig-Page erweitert, bei diesem kann man auch eigene Shares hinzufügen.


    Das AVM-Image nach dl/fw kopieren.
     
  3. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das pw ist nicht im Image sondern in der Box gespeichert

    Da gibt es eigentlich keine Zusammenhänge
    ja, sogar gleichzeitig von mehreren Computern :D


    Kannst du noch posten, welche Benutzer in deiner /etc/passwd vor der Änderung angelegt wurden?
     
  4. DFranco

    DFranco Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 DFranco, 22 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 22 Dez. 2008
    Danke für die Antworten! Helfen mir schon ein ganzes Stück weiter.

    @matze1985
    Mit AVM-Samba meine ich das Paket, dass Standardmäßig dabei ist - ich will aus Platzgründen (8MB Speicher auf der 7270) gerne den verwenden und dachte gelesen zu haben, dass er in der neuen FW von AVM erst noch als Plugin automatisch runtergeladen wird - oder habe ich da was falsch verstanden?
    http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=1227955&postcount=29

    @cuma
    Prima - NFS und Samba sollten im "Normalfall" also problemlos gleichzeitig funktionieren.
    Für den FTP-User teste ich erstmal "matze1985" Vorschlag - bisher steht in der passwd
    Code:
    /etc # cat passwd
    root:x:0:0:root:/mod/root:/bin/sh
    nobody:x:1:2:nobody:/home/nobody:/bin/false
    ftpuser:x:2:1:ftp user:/var/media/ftp:/bin/sh
    wobei das Passwort was ich ursprünglich im Orginal AVM-WebIf für den ftpuser vergeben habe, sich wohl selbstständig bei flashen verändert haben muss.
     
  5. DFranco

    DFranco Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo nochmal,
    nun bin ich heute nochmal dazu gekommen ein wenig zu testen.

    Versuch heute - Trunk 2915 komplett neu runtergeladen AVM-FW: FRITZ.Box_Fon_WLAN_7270.54.04.67 - .config anbei

    Bei Paketen diesmal wieder Samba und NFSD-CGI ausgewählt.
    Nach dem FW-Update habe ich den FTP-User wie von matze85 empfohlen erfolgreich geändert (Danke nochmal) und den Samba-Dienst gestartet. Samba-Zugriff von WinXP aus funktioniert nach Eingabe der Fritzbox-IP (allerdings keine Namensauflösung möglich?).

    FTP-Zugriff bringt keinen Login-Fehler mehr - allerdings zeigt er mir auch den Festplatteninhalt nicht an (nur ../uStor01 leer). NFS zur Dreambox funktioniert auch nicht (Box sucht endlos..). Daraufhin habe ich den Samba-Dienst beendet und die Fritzbox rebootet.

    Ergebnis: FTP-Zugriff funktioniert mit Anzeige des Festplatteninhalts und NFS an der Dreambox funktioniert auch- :confused: -nur natürlich kein Samba mehr.

    Weiter ist mir bei all meinen erstellten Freetz-Versionen aufgefallen, dass der Anrufbeantworter unter Telefonie nach dem Reboot immer wieder weg ist und auch sonst nach neu anlegen nicht funktioniert. Anbei füge ich auch noch meine etc/passwd und etc/shadow Inhalte bei.
    Mache ich grundsätzlich etwas falsch oder sind manche Themen auch schon aufgetreten /gelöst? Ich hoffe Ihr könnt mir da etwas weiterhelfen. Danke schonmal im voraus.

    Gruß
    Franco

    Code:
    cat > /etc/passwd << 'RUDI_EOF'
    root:x:0:0:root:/mod/root:/bin/sh
    nobody:x:1:2:nobody:/home/nobody:/bin/false
    ftpuser:any:1000:0:ftp user:/var/media/ftp:/bin/sh
    Code:
    cat > /etc/shadow << 'RUDI_EOF'
    root:$1$lyrKC11M$DIpiV84AmHzcAqaBf88zu0:12332:0:99999:7:::
    nobody:!:14232:0:99999:7:::
    ftpuser:!:10957:0:99999:7:::
     
  6. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    was funktioniert denn am samba nicht? Läuft der Dienst?
     
  7. DFranco

    DFranco Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, der Dienst ist beendet und es ist klar, dass so kein Samba funktioniert. Allerdings funktioniert FTP und NFS nur richtig mit deaktivierten Samba bei mir (siehe vorheriges Post von mir)?
    Gruß, Franco
     
  8. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das hab ich überlesen, wenn du also den Sambadienst startest, funzen NFS und FTP nicht mehr?
    Wie sieht denn danach die passwd, das ist etwas komisch.:gruebel:
     
  9. DFranco

    DFranco Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo nochmal,
    nachdem ich heute auf Trunk 2920 mit Replace Kernel upgedatet habe (ohne an den Fritzbox-Einstellungen was verändert zu haben), gibt es aktuell keine Probleme mehr mit gleichzeitig SAMBA, FTP und NFS.

    Ich kann nun gleichzeitig von XP (Samba,FTP) und der Dreambox (NFS) zugreifen - obwohl ich nicht weiß was nun dazu geführt hat dass es funktioniert (der neue Trunk-Build?).

    Das einzige Problem was bleibt ist, dass der Anrufbeantworter (AVM-WebIf -Telefonie) nach jedem Reboot der Fritzbox verschwindet und nach neu anlegen zwar angezeigt wird im WebIf aber trotzdem nicht funktioniert. Kann mir da jemand weiterhelfen?
     
  10. Whoopie

    Whoopie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi,

    sieh mal hier. Meines Erachtens ist das Image zu voll gepackt. Lass mal so 350KB frei. Das hat bei mir geholfen.

    Beste Grüße,
    Whoopie
     
  11. DFranco

    DFranco Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Werde ich dann mal testen, scheint genau mein Problem zu sein. Was ich noch nicht rausgelesen habe - langt es einen externen Speicher zum speichern der Nachrichten anzugeben und falls mehrere Speicher zur Verfügung stehen welcher wird für die AB-Geschichte verwendet (uStor01?). Aber wie gesagt ich werde mal ein wenig testen..
    Danke und Gruß, Franco
     
  12. DFranco

    DFranco Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Whoopi,
    scheint dass du recht hast. Ich habe das Image nicht verändert, nur eben ein USB-Stick zusätzlich eingesteckt und beim Einrichten des ABs angegeben, Nachrichten auf USB-Speicher ablegen und siehe da selbst nach einen Reboot ist der AB noch vorhanden und funktioniert auch.:p

    So nun habe ich die Fritzbox + Freetz fast so am laufen wie ich mir dass vorgestellt habe :D (bis auf den FTP-Zugriff, der sich irgendwie bei USB-Speicheränderungen selbst nach Reboot nicht aktualisiert:confused:)
    Danke nochmal an alle die mich bisher unterstützt haben und viele Grüße, Franco

    P.S. da ich es noch nicht extra erwähnt hatte:
    Vielen Dank an die Entwickler - Freetz ist wirklich eine super Sache :rock:
     
  13. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wenn das Problem mit dem schreibzugriff, also wechsel zwischen PW und kein PW zu tun hat, dann liegt es daran, das durch libfreetz, die password des ftpuser in der /etc/passwd nicht neu gesetzt wird, dass musst du dann per hand machen.
     
  14. SleepyHellow

    SleepyHellow Neuer User

    Registriert seit:
    14 Dez. 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau so etwas suche ich (NFS, Samba und FTP) für meine DM 800/Fritz 7270. Bin nämlich mit der Origninal-Firmware nun schon seit 3 Tagen an rum experimientieren und bekomme keinen Zugriff auf die Festplatte der Fritz. Könnte wahnsinnig werden.

    Leider habe ich aus privaten Gründen im Moment wenig Zeit mich mit der Entwicklerumgebung zu beschäftigen, was ich aber auf jeden Fall machen werde (sie scheint ja super zu sein und gewährleistet langfristig unabhängige eigene Entwicklung).

    Bis es jedoch soweit ist, würde mich sehr genau so eine Lösung mit NFS, Samba und FTP (evtl. noch der Onlinecounter) als fertiges Image für die Fritz 7270 sehr interessieren. Daher meine Frage: Gibt es wirklich keine Möglichkeit/Download um an ein solches Image einmalig zu gelangen?

    Noch ein frohes Fest
    Sleepy