.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7270 ISDN Einwahl möglich?

Dieses Thema im Forum "andere Software" wurde erstellt von getget, 7 Nov. 2008.

  1. getget

    getget Neuer User

    Registriert seit:
    7 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Edit frank_m24: Mehrere Beiträge innerhalb weniger Minuten zusammengefasst. Man kann seine Beiträge auch editieren. Lies noch mal die Forumregeln.]
    Hallo,

    ja, ich habe die Suchfunktion benutzt, doch leider enden die meisten Beiträge zu diesem Thema mit einer Auseinandersetzung zum Thema Tarife und ähnliches.
    Mich interessiert nur der technische Aspekt, da ich seit längerem einen Einwahlserver für meine Zwecke betreibe, sind die tariflichen Dinge klar.

    Nun habe ich eine 7270 und wollte mal fragen, wie es ausschaut ob es eine möglichkeit gibt die F!B zu einer ISDN Einwahlbox zu machen, oder ob jemand den Namen einer dieser alten ISDN Einwahlboxen / routern kennt. (hatte mal eine in meinem alten Büro, aber weiß nicht mehr wie das ding hieß -.-)

    Hintergrund des ganzen ist, ich möchte meinen Server den ich momentan laufen habe komplett abschalten, bin aber aus verschiedenen Gründen auf eine Möglichkeit der Einwahl angewiesen.

    Sollte es so etwas noch nicht direkt geben, wie schaut es mit den Möglichkeiten der eigenen Paketentwicklung bzw. eines veränderten Images aus? Ich bin was Linux angeht eigentlich recht fit, arbeite und programmiere auf Linux seit Jahren, von daher sollte es kein Problem sein, entsprechende Pakete dafür zu übersetzen und ggf anzupassen.
    Welcher ISDN Stack kommt auf der FritzBox zum Einsatz und welche Möglichkeiten hat man das Standardimage zu verändern? Oder gibt es schon eine komplett alternative Firmware für die 7270, wo man ähnlich zu Open-WRT, sich sein Image selbst bastel kann?

    Vielen Dank im Voraus.

    getget

    [Beitrag 2:]
    Achso, noch eine Anmerkung :)

    Mich würde benso die Möglichkeit interessieren, ein Callback eines pppX Interfaces bei ankommendem Anruf herzustellen. Hintergrund wäre:

    1. von einem ISDN Anschluß (Nummer wird übertragen) wird angerufen
    2. Skript wird aufgerufen, welches die oder eine andere Nummer anwählt
    3. für dieses Interface wird routing aktiviert, sodass der Anrufer danach Zugriff auf das interne sowie externe Netzwerk hat.

    die DSL Verbindung und default route sollen dabei nicht angefasst werde.
     
  2. grundigboy

    grundigboy Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2006
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-Meister
    Ort:
    Allgäu/ Niederbayern
    Setz Dich hierzu mal mit bodega hier im Forum in Verbindung. Ansonsten kannst Du noch mittels der Netcapi der Box und einer Modememulation wie RVSCom oder cfos (auf den einzelnen Clientrechnern oder einem zentralen Host-PC) eine ISDN-Einwahl realisieren. Posts gibt es dazu im Forum genügend. ISDN-Router gab es mal von Elsa. Die sollte es in der Bucht zu kaufen geben.

    Gruß

    grundigboy
     
  3. getget

    getget Neuer User

    Registriert seit:
    7 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    danke für die Tipps, aber ich möchte ja gerade von meinem alten DUAL PIII 1GHz weg, weil die Stromkosten langsam ins unermeßliche gehen und das nur für Mailserver und ISDN Einwahl. Ich würde auf die andere Seite dann einen entsprechenden pppd stellen, der auf Callback Konfiguriert wird, sodass jeweils nur angeklingelt und dann auf Rückruf gewartet wird. Den Rückruf müsste dann allerdings die F!B tätigen.
     
  4. Maximilianus

    Maximilianus Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wi.-Ing., PLM Consultant
    Ort:
    Niedersachsen
    Dann schließ Deinen Server doch per LAN an Deiner Fritz!Box an. Konfiguriere Deinen server, dass er Wake-on-LAN unterstützt.
    Auf der Fritz!Box richtest Du Fernkonfiguration ein, damit Du per HTTPS von außen auf die Fritz!Box kommst, zusätzlich Dyndns, damit Du Deine FB im Internet findest.

    Nun kannst Du bei Bedarf ins Menü der FB und von dort einfach den Server aufwecken. Per RemoteDesktop oder ähnlicher Software kannst Du den Server dann von außen fernbedienen.

    Alles, was Du dazu brauchst, ist ein Server, der WoL unterstützt, den rest bringt die FB schon mit.

    Maximilianus
     
  5. getget

    getget Neuer User

    Registriert seit:
    7 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für den Tipp, aber das kann ich so schon bewerkstelligen, nur dass ich eben mich per ssh auf meinem momentan laufenden Open-WRT Router einloggen muss um den Server aufzuwecken. Die Idee des ganzen ist ja zukünftig den eigentlichen Server auf die Gegenseite zu stellen und die Fritzbox nur noch als Callback laufen zu haben.
    Dazu muss die Fritzbox nur ne ppp Verbindung zu dem Server aufbauen und das Interface über das normale DSL-Interface routen. So spar ich mir das aufwecken, hochfahren und Stromfressen meines Servers, denn auf der anderen seite läuft eh ein fli4l router ohne platten und seeeeeeehhr stromsparend.

    Grüße