.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7270 / Kabel Deutschland / unbekannte Rufnummer auf AB

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Sternenfeuer, 18 Feb. 2009.

  1. Sternenfeuer

    Sternenfeuer Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, habe mit der FB ein Problem.

    Ich möchte alle unbekannten Rufnummern direkt auf den AB2 umleiten lassen.
    Leider erhalte ich dann immer das Besetztzeichen.
    Der AB funktioniert bei bekannten Nummern ohne Probleme.

    Komisch ist auch, dass ich bei "Internettelefonie/erweiterte Einstellungen" die Funktion "Festnetz-Ersatzverbindung verwenden" nicht deaktivieren kann.

    Deaktiviere ich bei "Telefoniegeräte/Festnetz - Festnetz aktiv" löscht er mir die letzten zwei meiner 3 VoIP Nummern. Die wurden automatisch übertragen und die kann ich manuell nicht wieder hinzufügen :-(

    Sorry für die Anfängerfragen ...

    lg Daniela
     
  2. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Daniela, willkommen im Forum.
    Hier ein Beispiel für eine Rufumleitung auf einen AB, genannt 'Anonym': rufumleitung.jpg
     
  3. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Hi Daniela,
    wenn Du die 7270 bei Kabeldeutschland mitbestellt hast, sollte kein Festnetz aktiv sein. Wenn Du die Box auf Werkseinstellungen zurücksetzt, sollte dann wieder alles automatisch richtig von KD eingespielt werden. Ich würde aber vorher die Einstellungen sichern, damit es einen Rückweg gibt.
    Wenn Du die 7270 selbst beschafftest, kommt die Telefonie analog wie Festnetz am Kabelmodem an und sollte auch an der Fritzbox entsprechend verkabelt sein. Dann muss Festnetz aktiv ausgewählt sein.
    Anrufe mit unterdrückter Rufnummer lassen sich problemlos auf den AB leiten.
    Gruß
    Michael
     
  4. Sternenfeuer

    Sternenfeuer Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 Sternenfeuer, 19 Feb. 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19 Feb. 2009
    Posting 1:
    Hallo, also die 7270 war schon dabei - die drei VoIP Nummern hat sie sich auch automatisch geholt. Habe jetzt erstmal das ganze mit dem restore Programm zurückgesetzt, die Firmwares neu aufspielen lassen (erst von 57 auf 59, dann auf 67, dann auf Lab70).
    Die Daten sind dann wieder automatisch von KD geholt worden - Festnetz war wieder aktiv. Beim abschalten ist diesmal nur die letzte VoIP Nummer gelöscht worden. Die hab ich wieder von Hand eingetragen und wurde auch wieder als registriert angezeigt. Bei den Telefoniegeräten stand dann noch ISDN/S0 drin, hab ich auch gelöscht. Jetzt sind dort nur noch der AB und die 3 DECT Telefone.
    Bei Rufumleitung ist die Regel für "unbekannte Anrufer -> sofort auf AB" eingetragen.

    Rufe ich jetzt ohne Nummer an, bekomme ich nur ein Besetzt.

    Was ich auch komisch finde, wenn ich ein Gespräch angenommen habe (eine der zwei Leitungen ist also belegt) und mich noch jemand anrufen will sollten doch die restlichen Telefone klingeln? Der Anrufer bekommt aber ein Besetzt.

    ???
    Posting 2:
    Der letzte Teil stimmt nicht, das Telefon war nur aus Anonym gestellt - also auch nur der erste Fehler ....

    Tatsächlich konnte ich sogar 3 Leitungen belegen ...
    Mit einem Telefon das andere angerufen - aber nicht intern sondern über die externe Nummer und dann nochmal raus telefoniert ... mehr als drei konnte ich aus Ermangelung an Telefonen nicht testen :)

    Das mit dem AB nervt aber schon ... warum immer nur besetzt? :-(
    Posting 3:
    Okay, ich hab einen Weg gefunden ....

    Alle Mobilteile nur auf eine Nummer reagieren lassen (zumindest nicht auf die für den AB)
    Bei Rufumleitung nicht direkt auf den AB weiterleiten sondern eine der VoIP Nummern nehmen.
    Dann einen weiteren AB anlegen der auf die gewählte Nummer reagiert.
    Der AB darf nicht "sofort" rangehen sondern mindestens das kleinste mit 5 Sek wählen.

    Dann gehts ...
    Anrufe mit Nummer klingeln durch und werden nach x Sekunden auf den AB-1 geleitet.
    Anrufe ohne Nummer werden auf die andere Nummer geleitet, dort nimmt sich dann der AB-2 nach ca. 2 mal klingeln der Sache an. Die Telefone bleiben natürlich stumm und der Anrufer hat das gute Gefühl das es ja ein paar mal geklingelt hat bevor er auf dem AB landet :)

    Danke für die Hilfen ... hoffe das hilft auch mal jemandem!

    lg Dani