.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7270 mit 7141 Repeater, schlechte Leistung

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von lemmi_g, 19 Sep. 2008.

  1. lemmi_g

    lemmi_g Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,

    ich bin neu im forum und habe ein riesiges problem mit meiner fritzbox. habe mir die 7270 neu zugelegt. meine alte fritzbox, die 7141 wollte ich dann als rapeater im keller nutzen. habe dann fleissig im forum gelesen, habe einige links durchgearbeitet, mir von AVM die anleitung für das einstellen dieser boxen besorgt. habe so hoffe ich, diese einstellung dann richtig eingegeben. wenn ich nun im keller mit meinem laptop ein drahtloses netzwerk aufbaue, über den repeater, habe ich eine leistung von 6 kbyte/s. dass ist so langsam, dass selbst mein internetbrowser ewig braucht um igoogle zu laden. (obwohl in der drahtlosen verbindung ein hervorragendes signal (alle fünf balken) angezeigt wird. ist ja auch klar, ist ja nur die verbindung vom laptop zum 1 meter entfernt stehenden repeater. gemessen habe ich diesen wert mit dem speedmeter. hatte anfangs den fehler gemacht eine andere ssid dem repeater zu geben und konnte dadurch auf meine basisstation separat zugreifen (vom keller aus). die basisstation zeigte mir im keller einen empfang von zwei grünen balken an. dass entspricht entsprechend mit dem speedmeter etwa 270 kbyt/s gemessen. dass ist auf jedenfalls um einiges schneller wie die verbindung mit dem repeater, wobei ja eigentlich der repeater zumindestens genau so schnell, wenn nicht sogar ein besseres signal haben sollte.

    Eigendlich sollte das signal doch besser werden und nicht schlechter.

    gerade eben habe ich dem repeater die gleiche ssid gegeben wie der basisstation, aber an den empfangsqualitäten hat sich weder bei dem repeater noch an der basisstation etwas geändert. habe nochmal die messung durchgeführt und kam zum gleichen ergebnis. habe danach den stecker des repeaters rausgezogen und siehe da ich habe wieder meine 270 kbyt/s. kann mir jemand in bezug auf die geschwindigkeit weiterhelfen. betriebssystem ist windows xp????
     
  2. lemmi_g

    lemmi_g Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    kann mir niemand helfen:confused::confused:

    fehlen noch angaben:confused:
     
  3. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,273
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    38
    Der Repeater ist im Keller und unmittelbar neben dem Notebook praktisch völlig nutzlos. Der beste Platz ist auf dem funktechnisch halben Weg zur 1. Box.
     
  4. smart'n'small

    smart'n'small Neuer User

    Registriert seit:
    1 Apr. 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 smart'n'small, 23 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23 Sep. 2008
    Stell' doch erst mal alle Deine Geräte in einem Raum auf. Und bring dann mal alles zu Laufen. Wenn Du für diesen Versuchsbetrieb verschiedene SSIDs verwendest kannst Du auch feststellen, ob Dein WDS-Repeater (7141) überhaupt richtig funktioniert/ richtig konfiguriert wurde.
    Was zeigen die Fritzbox-Menüs an? Mit welcher Geschwindigkeit kommunizieren Basis und Repeater? Übrigens müssen beide Antennen parallel ausgerichtet sein, um die beste Übertragungs-Leistung zu erbringen. (Nicht die Antennen mit der Spitze aufeinander ausrichten, im Gegenteil).
    Danach kannst Du ja die SSID angleichen und per Fritzmenü die Ausrichtung der Antenne im Keller überprüfen. (Mein WDS-Repeater steht hinter einer Aussenwand im nächsten Gebäude, da langen 2cm Standortverschiebung und mit 100% Sendeleistung wird nur noch 11Mbit Verbindungsleistung erreicht, während am optimalen Standort mit 12%Sendeleistung 54Mbit erreicht werden. (Da bleibt mein 7170-Repeater jetzt auch stehen.)
    Gruß Markus
    P.S.: Ein optimal ausgerichteter WDS-Repeater kann im günstigsten Fall selbst bei Aufstellung im Keller die Übertragungsleistung verbessern. Das Notebook kann dann frei im Keller bewegt werden. Wahrscheinlich ist aber, wie andilao schreibt, ein Aufstellort auf halber Strecke besser geeignet, falls Du dort Strom kriegen kannst. Schließ' aber erst mal Konfigurationsfehler aus.