7270 Türglocke und Gegensprechanlage von ISDN Telefonanlage auf FritzFon betätigen

MichiMaster111

Neuer User
Mitglied seit
10 Okt 2011
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
An die Fritzbox ist eine ISDN Telefonanlage mit Türglocke + Gegensprech + Türöffner angeschlossen. Die ISDN ist so programmiert, dass man mit 0 rauskommt zum Amt. Jetzt hätte ich aber gerne, dass bei läutenter Glocke auch die Dect FritzFons läuten, die mit der FB verbunden sind und nicht nur die ISDN. Ich kann von der ISDN mit 27 die Tür öffnen und mit 24 die Gegenstelle hören bei der Tür. Kann ich das mit den FritzFons auch? Ich habe es nicht geschafft, hab mir gedacht ich ruf intern die ISDN mit **51 (das ist FB Kennung für ISDN Anlagen an S0) und dann eine 24 oder 27 dran: **5124. **51*24 geht auch nicht. Kann das jemand für mich lösen? Das muss doch irgendwie möglich sein.

mlg
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Wenn die Telefonanlage am internen S0 der FBF hängt, müsste man in der Telefonanlage den "Apothekermodus" haben, der Türklingeln nach extern weiter leitet.

Dabei gibt es mehrere Probleme:
- i.d.R. ist im Apothekermodus nur externe Signalisierung möglich (also die internen Telefone an der ISDN-Anlage klingeln dann nicht mehr)
- Türöffnen ist im Apothekermodus nicht zulässig
- Anrufe von extern werden aus Sicherheitsgründen nicht auf die TFE geleitet (sonst könnte ja jeder die Festnetznummer anrufen, 27 oder *27 dahinter und damit die Tür öffnen)

Wie Du Dir das vorstellst, wird es daher nicht funktionieren.

Es gibt aber eine Lösung, wenn Du:
a) kein analoges Festnetz hast
b) an der ISDN-Anlage noch eine analoge Nebenstelle frei ist.

In diesem Fall richtest Du in der FBF ein, dass sie analoges Festnetz habe, als Rufnummer z.B. "12345" eintragen (Nummer ist an sich egal, sollte nur nicht anders vergeben sein)
Die bisher freie analoge Nebenstelle der Telefonanlage verbindest Du mit dem Analogeingang der FBF.
Den Telefonen an der FBF, die auf die Türklingel reagieren sollen, weist Du eingehend die 12345 zusätzlich zu (wenn sie nicht eh "auf alle Rufnummern reagieren").
In der ISDN-Telefonanlage muss natürlich eingestellt sein, dass die bisher freie Nebenstelle nur bei Türruf klingelt.
Außerdem darf auf keinen Fall die "12345" als MSN in der Telefonanlage eingestellt werden oder externe Anrufe an der für die Rückleitung zur FBF benutzten Nebenstelle signalisiert werden(sonst ggf. Endlosschleife)

Nachteil:
-Verzögerung, bis die Telefone an der FBF auf das Türklingeln reagieren, falls bei Türrufen kein CLIP übermittelt wird (bis zu 5 Sekunden).
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,885
Beiträge
2,067,229
Mitglieder
356,872
Neuestes Mitglied
Machsgut