.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7270 - Versionsdurcheinander

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von vdsljunkie, 7 Feb. 2009.

  1. vdsljunkie

    vdsljunkie Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    seit längerem mache ich die Fritz!Box-Upgrades (Release + Labor) an meiner 7270 mit.

    Die vorletzte Labor-Firmware, die 54.04.97-13422, ist derzeit auf der Box.
    Jetzt hat AVM die Vor-Final-Firmware released, ausgerechnet als Version 54.04.70. Ich verstehe nicht, warum AVM die Versionskennungen über die Betas bis zum Release nicht einfach normal hochzählt.

    Problem: Die 70er frisst ein Backup der Settings von der .97 nicht.

    Wie kann ich das Problem lösen, ohne alles neu konfigurieren zu müssen? Offensichtlich liegt auf den Backup-Files eine Checksum, so dass man da nicht einfach die enthaltene Version verändern kann.

    Danke für Tips & Gruß
    VDSLJunkie
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    über die Versions-Nummern von Labor- und Beta Firmwares von AVM ist beliebig viel diskutiert worden. Der Grund für die hohen Versionsnummern ist ist u.a. der, dass du eben nicht einfach ein Update einer anderen Firmware darüber installieren kannst, ohne die Konfiguration neu einzugeben. Labor-Firmwares enthalten Features und Konfigurationen, mit denen die finalen Versionen nichts anfangen können, und die dort zu Problemen führen. Z.B. die Konfiguration der ersten Labor-Firmwares mit WDS führt in den damals aktuellen Release-Firmwares zu einer Reboot-Schleife.

    Fazit: Gib die Konfig von Hand neu ein. AVM hat sich was dabei gedacht, dass man sie nicht importieren kann.
     
  3. Daniel Lücking

    Daniel Lücking IPPF-Promi

    Registriert seit:
    18 Apr. 2008
    Beiträge:
    3,113
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Onlinejournalist (Stud. Master Kulturjournalismus)
    Ort:
    Berlin
    Frank_m24 hat Recht.

    Beim überweigenden Teil der "unerklärbaren Fehler", die von anderen Usern mit "das Problem hab ich nicht" kommentiert werden, ist meistens eine veraltete Konfigurationseinstellung der Grund.

    Um das zu verhindern, ändert AVM teilweise die Labornummern.

    Man kann es gar nicht oft genug schreiben, aber die einzig sinnvolle Vorgehensweise ist :

    1. In einer Release-Firmware alle Einstellungen vornehmen und als Exportdatei
    abspeichern. Diese Release-Einstellung sollte Ausgangspunkt für jede
    Laborfirmware sein.

    2. Sobald die nächste Releaseversion kommt, mit der alten Release recovern,
    Einstellungen importieren und neue Release draufziehen. Ist das Verhalten
    eines "Standard-Users" bzw von "Otto-Normal". Dafür sind die Release-
    Versionen auch ausgelegt.

    Als "Labor-Ratte" musst du damit Leben, dass einiges (z.Bsp. die Konfiguration) mehr Zeit benötigt und nicht so komfortabel läuft, wie bei den Releaseversionen.
     
  4. vdsljunkie

    vdsljunkie Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    danke Euch für die Antworten:p Ich werde mal nach einem Backup der letzten Release-Version Ausschau halten, danke für den Tipp!

    Viele Grüße
    VDSLJunkie
     
  5. woofer030

    woofer030 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @DanMac

    klingt einleuchtend, jetzt wo Du es sagst. Leider hab ich dass auch nicht so gemacht. Auf die meißten Konfigurations Daten könnt ich verzichten, aber das Telefonbuch neu einzu pflegen würde echt ne Menge Arbeit machen :-(

    Gibt es ne Möglichkeit wenigstens das Adressbuch zu sichern?

    Gruß
    Woofer
     
  6. Complicated

    Complicated Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Adressbuch sichern

    Nimm doch einfach den Fritzbox-Monitor.
    Der ist unabhängig von der Firmware.

    Gruß Complicated
     
  7. Daniel Lücking

    Daniel Lücking IPPF-Promi

    Registriert seit:
    18 Apr. 2008
    Beiträge:
    3,113
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Onlinejournalist (Stud. Master Kulturjournalismus)
    Ort:
    Berlin
    Mit dem Fritz-Box-Monitor arbeite ich auch immer. Nur hat mich die letzte Labor überrascht. Da wurden plötzlich Einträge gekürzt. Ich vermute, dass eine Zeichenbeschränkung Platz freihalten soll und entweder nicht angezeigt wird oder bei der Release-Version wieder rausgenommen wird.


    Wir gesagt:

    - Einrichtung mit der. 67 Release durchziehen
    - Telefonbuch einmal sichern, in die .67 einspielen, ggfs Korrekturen vornehmen
    - Fertig ist die Ausgangskonfiguration für alle weiteren Labors