7270 weniger Bandbreite als 7170

oimlbiest

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2009
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
nachdem ich im Rahmen eines Tarifwechsels bei 1&1 (auf Homenet, aber eigentlich irrelevant) eine günstige 7270 bekommen hab, klaut mir die 7270 anscheinend Bandbreite.
Sowohl in der 7170 die davor dranhing, als auch in der 7270 bekomme ich quasi dieselben Werte bei Dämpfung/SNR und Leitungskapazität. Aber die 7270 synct nur immer mit gut 1 - 1,5 Mbit weniger. Muss ich das verstehen ? :confused:
Dazu kommt noch, dass bei den Werten eigentlich mehr drin sein müsste, oder ? Ich meine ich hab hier im Forum Werte gesehen, die deutlich schlechter waren als meine, aber ne Kapazität von 20Mbit+ hatten.
Screenshots sind als Anhang alle beigelegt, die ersten 2 von der 7270, die anderen von der 7170.
(Max. sync war bei der 7170 übrigens mal 16,5, die 7270 hab ich noch nie über 14,7 gebracht.)

Achso, Firmwares sind bei beiden auf dem neuesten Stand und mit 1&1 Startcode vorkonfiguriert und danach DECT/WLAN usw. angepasst. Lediglich die 7170 ist entbrandet und die 7270 auf 1&1 Branding gelassen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Sowohl in der 7170 die davor dranhing, als auch in der 7270 bekomme ich quasi dieselben Werte bei Dämpfung/SNR und Leitungskapazität. Aber die 7270 synct nur immer mit gut 1 - 1,5 Mbit weniger. Muss ich das verstehen ? :confused:
Sie synct dafür in Senderichtung 15% höher, in Empfangsrichtung aber nur 10% niedriger. Ist doch ein guter Tausch, oder?
Wenn du zu einem anderen Zeitpunkt noch mal einen Versuch machst, kann es genau anders herum ausgehen. Insgesamt sieht das Spektrum der 7270 deutlich besser aus. Die wird auf Dauer besser funktionieren.

Dazu kommt noch, dass bei den Werten eigentlich mehr drin sein müsste, oder ?
Nee. Das Bild aus Spektrum, Dämpfung und SNR passt zusammen. Du hast einiges an Übersprechen. Das merkt man natürlich im Sync.

Ich meine ich hab hier im Forum Werte gesehen, die deutlich schlechter waren als meine, aber ne Kapazität von 20Mbit+ hatten.
Die hatten dann wohl weniger Übersprechen.
 

h1watcher

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
1,037
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei der von den Fritzboxen angezeigten Dämpfungswerten könnte wesentlich höher synchronisirt werden wenn die Gegenstelle (DSLAM) nicht so stark die Ausgangsleistung reduzieren würde (Powercutback 10dB bei FB7270 und 9dB bei FB7170). Im unterschiedlichen Powercutback könnte auch die unterschiedliche Synchroisation der Boxen begründet sein.
Du solltest mal Deinen Provider um einen Portreset und Verrigerung des Powercutback bitten. Versuchen könntest du es auch mit der DSL-Laborfirmware und dort selbst den PCB-Wert verringern (klappt aber nicht immer).

mfG
h1watcher
 

oimlbiest

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2009
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für den Tipp mit dem Powercutback - direkt mal ne Mail an 1und1 rausschicken. Ich hab nie drauf geachtet, aber wenn ich da meine Werte mit anderen Vergleiche, ist 10 ja ein grausam hoher Wert - was höheres als 4 hab ich jetzt auf die schnelle nirgends gefunden, das aber auch an ner Leitung mit >20Mbit Kapazität, wo es egal ist.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

die Chancen sind größer, wenn du die Werte in der Box veränderst. Zum einen hat 1&1 mit dem Power Cutback nichts zu tun, das ist Sache des Carriers. Dann wird der größtenteils automatisch ausgehandelt. Und nicht zuletzt hat Powercutback den Sinn, die Gesamtbelastung der Leitungsbündel zu reduzieren. Mit anderen Worte: Reduzieren sie dein Cutback, handeln sie sich an mehreren anderen Anschlüssen Ärger ein. Was werden sie tun?

Übrigens kann das Verringern von Power-Cutback auch kontraproduktiv sein. Wir haben hier Fälle im Forum, die müssen extra Widerstände in die Leitung löten, weil die Signalstärke zu hoch ist. Also Augenmaß bei den Einstellungen bewahren!
 

oimlbiest

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2009
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Werte in der Box verändern bringt leider nüscht. Keine Ahnung ob das Blödheit oder sonstwas ist, aber ich wenn ich mit der Labor-FW die Werte verändere und dann auf "übernehmen" gehe, kommt lediglich ein Popup, das mir sagt, ich soll die Werte wieder zurücksetzen, wenn ich das nächste FW update mache. Passieren tut da aber rein gar nichts. Werd später nochmal die 7170 mit Labor-FW ausstatten und schauen ob sich bei der was machen lässt.

¤dit: Übrigens sehe ich bei den Labor-settings keinerlei Einstellungsmöglichkeiten zum Powercutback.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Ich meine eigentlich nicht, dass man die übersehen kann.
 

Anhänge

oimlbiest

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2009
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Den Menüpunkt gibts bei mir zumindest bei "DSL Einstellungen" nicht. Lediglich SNR und einige andere Sachen kann man da verändern. In welchem Untermenü wäre das denn & welche Firmwareversion ist das ?
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

meine komplette Einstellungsseite der aktuellen Firmware sieht so aus:
 

Anhänge

oimlbiest

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2009
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Okay, das sieht bei mir total anders aus. Zum einen waren in den ganzen Eingabefeldern keine Werte drin (nein, auch keine 0), die Option mit dem PCB fehlt komplett und bei den 3 Feldern mit Haken ist noch ein viertes dabei (aber keine Ahnung grade was dranstand).
Sollte aber eigentlich nicht daran liegen, dass ich ne v3 habe ? Zumindest Firmware ist aktuell 74.04.80, da gibts das Menü generell nicht. Ist das ne Freetz-Sache ?
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

in der 04.80 gibt es das Menu schon, es wird nur nicht angezeigt. Wenn man die URL kennt, kann man es aufrufen. Irgendwo hier im Forum gibt es die Links dazu. Mit Freetz kann man es so einrichten, dass es direkt sichtbar wird.
 

oimlbiest

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2009
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die URL hab ich zwar nicht gefunden, aber dafür den FBeditor. Dachts mir aber schon fast, den PCB beim upstream kann ich beeinflussen (auch wenn da ein Wert von 10 genau gar nichts ausmacht) und der Downstream bleibt hartnäckig auf 10. Dafür mal die SNR auf -3 gesetzt, jetzt hab ich zwar nen 16,3 sync, aber keine Ahnung ob das stabil läuft. ;)
 

SaschaBr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
2,262
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
... Wenn man die URL kennt, kann man es aufrufen. ...
Ich glaube, da irrst Du Dich, Frank.
Soweit ich weiß, ist die Seite "Einstellungen" (nicht der Schieberegler) in den normalen Firmwares nicht vorhanden.
Durch den Patch in Freetz (PATCH_DSL_EXPERT) wird das gesammte "Konfig-Tab" der Firmware erst wieder hinzugefügt.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

dann habe sie das aber erst vor kurzem geändert. Früher (bis ??.04.70 ungefähr) war die Seite trotzdem immer da, nur nicht verlinkt.
 

SaschaBr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
2,262
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Es kann auch sein, das ich mich hier irre, will ich nicht ausschließen.
Hast Du denn mal den "Direkt-Link" dazu? Hier im Forum konnte ich ihn auf die Schnelle auch nicht finden.

EDIT:
Habe grade mal versucht, mit der erstellten Verknüpfung auf meiner gefreezten 7270 (inklusive DSL-Expert) die DSL-Expert-Seite auf einer unmodifizierten 7170 (ist zur Zeit mein Repeater) aufzurufen, dabei erhalte ich folgendes Fenster:
DSL-Expert-link-Failed.PNG

(Anders herum klappts übrigens -> Mit der erstellten Verknüpfung der Seite "Einstellungen" auf der 7170 (-> Schieberegler) bekomme ich genau diese Seite auch auf der 7270 zu sehen)
 
Zuletzt bearbeitet:

oimlbiest

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2009
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wir haben hier Fälle im Forum, die müssen extra Widerstände in die Leitung löten, weil die Signalstärke zu hoch ist. Also Augenmaß bei den Einstellungen bewahren!
Danke für den Tipp, das war die Lösung:
2x100 Ohm Widerstände in die Leitung, PCB ist direkt auf 5 runter, 17200er sync. (18500 Kapazität), mit SNR auf -1 wäre ohne Probleme max. Sync drin.
Schon irgendwie leicht dämlich sowas. ;)
 

Anhänge

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,056
Beiträge
2,018,327
Mitglieder
349,366
Neuestes Mitglied
mirc00