.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Erledigt] 7362 sl - cifsmount funktioniert nicht (CIFS VFS: could not allocate crypto hmacmd5)

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von FischersFreetz, 22 Feb. 2019.

Schlagworte:
  1. FischersFreetz

    FischersFreetz Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #1 FischersFreetz, 22 Feb. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 3 März 2019
    Mein Ziel: cifsmount auf einer 7362 sl
    Erreicht habe ich bisher, ein Image mit der Firmareversion 6.83 mit dem Package "cifsmount " und "Replace kernel" zu erstellen und auf die Box zu übertragen. So weit... so gut...jedoch:
    Das Problem:
    Beim Einbinden einer Freigabe erhalte ich die Fehlermeldung:
    mount error(2): No such file or directory
    Refer to the mount.cifs(8) manual page (e.g. man mount.cifs)
    Starting cifs ... mount //192.168.123.123/share ...
    failed.
    via [ dmesg | tail ] ergaben sich folgende Meldungen:
    [ 123.470000] [module-alloc-by-name] give 0x4f000 bytes at 0x818f9000 to module 'cifs' (0x553000 bytes left)
    [ 123.560000] CIFS VFS: could not allocate crypto hmacmd5
    [ 123.560000] CIFS VFS: could not setup hash structures rc -2
    [ 123.570000] CIFS VFS: cifs_mount failed w/return code = -2
    Meine Frage(n): waren
    1. Welche Einstellungen muss ich beim Erstellen des Images beachten, damit der Fehler nicht auftritt? oder
    2. Wie lässt sich Fehler sonst beheben? (Wie "integriere" ich 'crypto hmacmd5' ?)
    Meine Lösung:
    Ich habe festgestellt, dass zwar unter "../kernel/modules-vr9-7490_06.83/crypto" Module angelegt werden, diese aber nicht in das Image eingebunden und somit auch nicht geladen werden. Ich habe diese Module in den Ordner "../addon/own-files-0.1/root/lib/modules/3.10.73/kernel/crypto" kopiert. Beim nächsten 'Make' gelangen sie auch in die 'modules.dep'. Ich habe dann die Module
    'hmac', 'md5', 'md4', und 'sha256_generic' per [ modprobe ...] geladen und ... konnte mich dann mit der Freigabe verbinden.:)
    Im Freetz-Webinterface habe diese Module dann unter der Sektion 'modules' eingetragen.
    (Ich durchblicke zwar nicht alle Zusammenhänge, z.B. ob alle 4 Module notwendig sind, aber ich habe für mich erstmal eine Lösung gefunden.)
    Vielleicht kann jemand, meinen Lösungsansatz professionell verfolgen und in Freetz einpflegen.