7390+ipad3

mopesje

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2005
Beiträge
62
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo
mein neues ipad3 verbindet sich mit der 7390 immer nur mit 65Mbit
egal ob 2.4 oder 5Ghz
beim speedtest schaft es nur 23Mbit bei VDSL50

kann das von euch jemand bestädigen?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,035
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
83
Naja 5Ghz heißt nicht unbedingt auch 300Mbit. Sind zwar bis zu 600Mbit mit 802.11n möglich, dann bräuchte das Gerät aber mehrere Antennen, welche das iPad nicht hat. Auch wird davon nichts beworben oder beschrieben in der Produktbeschreibung von 150, 300 oder 600Mbit.

Auf die DSL Speedtests würde ich nicht viel geben, sind nur ein Richtwert wenn überhaupt. Aber dazu gibts bereits genug Themen hier. Teils erreicht man mit einem Einzeldownload nicht volle 50Mbit jedoch mit mehre Downloads parallel.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SaschaBr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
2,306
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
38
"Für 300 Mbit/s optimierte Funkkanäle nutzen" (oder so ähnlich) ist in der Fritte aber aktiviert? Und kann das Ipad überhaupt mehr?

23 Mbit/s bei einer Anbindung mit 65 MBit/s ist übrigens durchaus realistisch:
--> 65 MBit/s ist die Brutto-Übertragungsrate, Netto bleibt hier aber weniger als 50% über (siehe auch Wikipedia).
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,159
Punkte für Reaktionen
146
Punkte
63
23 Mbit/s bei einer Anbindung mit 65 MBit/s ist übrigens durchaus realistisch:
--> 65 MBit/s ist die Brutto-Übertragungsrate, Netto bleibt hier aber weniger als 50% über (siehe auch Wikipedia).
...und für ein Surf-Pad schon völlig überdimensioniert. Ich frage mich bei dieser und anderen gleichlautenden Diskussionen immer: Was machen die einzelnen User denn denn mit ihrem iPad?
Wozu wird denn für dieses Couchsurftablett eine derartig hohe Bandbreite verlangt? Ich habe zwar nur das der ersten Generation aber auch hier hat mir der DSL-Speed völlig gereicht, oder geht die Internetleitung in den Turbomode, wenn ich schnelleres WLAN nutze?
Sorry, Flugbenzin macht aus einer Cessna auch kein Düsenjäger ;)
 

Wotan-Box

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Jan 2008
Beiträge
3,482
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Hört sich halt besser an, mein Käfer hat auch 236PS nur herrscht rund um Hagen Tempolimit ;)
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,159
Punkte für Reaktionen
146
Punkte
63
Du wolltest damit sagen: 300MBit beim iPad sind so eine Art Fuchsschwanzersatz für iGadgets? ;)
Ich weiß zumindest, wo es beim TE wirklich klemmt: An der Nutzung der Shift-Taste. Da besteht massiver Verbesserungsbedarf. Das ich auch ohne xyz GBit-WLAN hinzubekommen!
 

(s)low

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2007
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Nur als Nachfrage von mir, dann ist es normal dass sich das Ipad "nur" mit 65mbit/s mir den aktuellen Fritzboxen (7270v3) verbindet?
An meinem Speedp[email protected] schafft das gute Stück nur 54mbit/s... aber wie ihr schon geschrieben habt reicht das wohl.
ach ja, als weitere Nutzung für das Couchsurftablett schicke ich noch SkyGo ins Rennen... weiß aber gerade nicht mit welcher Übertragungsrate die ruckelfrei streamen können
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,035
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
83
Bei mir laufen die Streams ruckelfrei auf iPhone und iPad mit 54 oder 64Mbit im WLAN mit Ausnahme von AVCHD Dateien, dass ist dann wohl mit 10-50GB Videos doch etwas viel des guten. Einziger Vorteil ist wohl nur dass das 5GHz WLAN weniger verbreitet ist und weniger Störer hat in der Umgebung. Laut Apple Support ist auch 65Mbit das Maximum. FullHD AVI oder MP4 sollte kein Problem sein, kenne auch kein VoD Anbieter der in AVCHD oder MKV streamt. Die Apps wie SkyGo und co passen das schon an, so dass das ganze auch in normalen WLAN läuft.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wishbringer

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2005
Beiträge
148
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Ausser man hat einen Mediaserver zuhause stehen, von dem BluRays ins Netz gestreamt werden, da ruckelt es halt mal, wenn PS3 oder iPad3 die Daten übers WLAN bekommen.
Gerade bei FullHD mit hohem Actionanteil kann 65MBit (und dann noch abzüglich des Overheads) zum Nadelöhr werden.

Übrigens "Einzigster" ist einziger als "Einziger", so wie "Ersterer" noch vor "Erster" durchs Ziel kommt....
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,078
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
48
Abgesehen von der Diskussion wie schnell die WLAN-Verbindung sein soll bzw. sein kann - ich hab heut bei PCWelt nen kurzen Bericht gelesen, dass das iPad3 WiFi-Probleme hat. Angeblich sind nur WiFi-only Geräte betroffen ...

Quelle: http://w3.pcwelt.de/red.php?r=461586839757459&lid=168975&ln=47

BTW, mein SGS 1 verbindet sich maximal mit 65 MBit (2,4 GHz-Netz), anscheinend gibt's da nen Limit.

//HSishi
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,035
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
83
Ändert nichts daran, dass nur 65Mbit gehen, da wurde wohl an Antennen gespart, dabei sind dass fast nur Cent Artikel.
WLAN N Sticks oder Notebooks haben eher mehrere Antennen, dann steht auch sowas wie 3x3 dabei oder es werden direkt 300Mbit genannt. Siehe auch dazu http://de.wikipedia.org/wiki/IEEE_802.11n

Dafür kannst in den USA mit deinem iPad3 mit bis zu 100Mbit surfen und ein 1GB Surfpaket in knap 1,5min versurfen ;)
:hehe::mrgreen::hehe:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,078
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
48
Mag ja sein dass das nur Cent-Artikel sind ... allerdings müssen die irgendwo verbaut werden. Das SGS1 ist recht klein und beim iPad3 gibt's auch keine grossen Lücken ...

//HSishi
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,035
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
83

syncron

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2011
Beiträge
314
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
iPad 3 hat den gleichen funkstandart wie das iPad 2 a/b/g/n auch bei mir nur mit 65 aber ist mir humpe hab 50000 und Sky go und lovefilm geht trotzdem alles supie auch die HD Kanäle kann ich streamen mit dreambox live also wo ist das problem ? Es ist nur ein gefühltes kosmetisches Problem,mir Latte solang alles funzt
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,078
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
48
Es ist ja nicht nur das Stück Antenne sondern auch die entsprechende Elektronik, die Antenne mit dem jeweils besten Empfang auszuwählen und zu nutzen.
Ausserdem erinnere ich (nur zu gern :lach:) an die Antennen-Problematik beim ersten (?) iPhone ... "wenn Sie es SO halten, dann ..."

//HSishi
 

Outlaw

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Okt 2004
Beiträge
860
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Das habe ich beim iPhone 4S auch. Liegt wohl daran, das verm. nur eine Antenne eingebaut zu sein scheint.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,637
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Genau. Das liegt einfach daran, das an den sowohl im iPhone 4S als auch im iPad3 eingebauten WLAN-Chip Broadcom BCM4330 auch nur eine Antenne angeschlossen werden kann, da er nur einen Stream unterstützt.
 

mopesje

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2005
Beiträge
62
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ist schon komisch
100Mbit über LTE soll gehn
aber mit wlan (N)ist bei 25-27 Mbit schluss
ich verstehe ja nicht warum sich das ipad immer nur mit 65Mbit bei der fritzbox anmeldet
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,078
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
48
Weil aufgrund der höheren Übertragungsraten mehrere Kanäle gebündelt werden (kann man prima in der Kanalübersicht der Fritz!Box sehen) und somit mehrere Sender/Empfänger-Einheiten im *Client*-Gerät nötig sind um das ganze Bündel abzudecken. Leider hat das iPad3 nur eine WLAN-Einheit.