7490 und VPN

jacsol

Neuer User
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich überlege mir in unseren Garten eine kleine "Wetterstation" auf Basis von rasperrypi+pilight aufzubauen, sie soll mit dem Internet über mein altes Androidhandy verbunden sein. Das klappt soweit. Leider kann ich keine Messdaten von Zuhause sehen da dieser Anschluss keine öffentliche IP hat.
Meine Idee ist, auf der Fritzbox VPN einzurichten und den rasperry mit vpnc an mein Heimnetz über einen Tunel zu verbinden, leider bekomme ich es mit der LAN-LAN-Kopplung nicht hin. Die Fernwartung hat irgendwie funktioniert, ich habe gesehen dass der kleine Rechner aus dem Garten bei der Fritzbox angemeldet (hat auch eine interne IP bekommen) war aber ich konnte ihn nicht erreichen.

Was meint Ihr, ist mein vorhaben überhaupt möglich, bzw sollte ich lieber was anderes dafür nehmen?


Mit freindlichen Grüßen
JacSol

PS. ich habe schon seit mehreren Tagen nach einer passenden Lösung im Netz gesucht, leider habe ich nichts was mich weiterbringt gefunden.
 

wutz65

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2008
Beiträge
331
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Der Raspberry ist aber in dem Aufbau ein einzelner Client.
Die Verbindung muss vom Raspberry aus aufgebaut werden und für Zugriffe aus dem Heimnetz auf den Pi bestehen bleiben.
 

jacsol

Neuer User
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
So habe ich auch versucht, aber ich bekomme diese LAN-LAN-Verbundug nicht hin (grüne Status-"LED" der Fritzboxoberfläche)
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,733
Punkte für Reaktionen
680
Punkte
113
Was genau hast du versucht?
 

wutz65

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2008
Beiträge
331
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Das Handy wäre hier der Router für LAN-LAN, wenn ich das richtig interpretiere.
 

jacsol

Neuer User
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe:
1. VPN in der Fritzbox eingerichtet
2. lt AVM-Hilfeseite habe ich auch einen neuen User mit VPN-Berechtigungen in der Fritzbox angelegt (ich sehe gerade dass der Zugang aus dem Internet für ihn nicht aktiviert ist)
3. Das Handy ist als WLAN-Router eingerichtet (das funktioniert)
3. Auf dem rasperry ist vpnc installiert und eingerichtet, wahrscheinlich nich richtig weil die LAN-LAN-Kupplung nicht geht, nur die Ferrnwartung als der og. User
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,411
Punkte für Reaktionen
1,129
Punkte
113
Eine ganz kurze Recherche würde vermutlich bereits aufzeigen, daß ein:
weil die LAN-LAN-Kupplung nicht geht
als Erwartungshaltung überhaupt nicht mit:
einen neuen User mit VPN-Berechtigungen in der Fritzbox angelegt
zu vereinbaren ist.

Ich würde hier vorschlagen, daß man sich erst einmal mit den grundlegenden Unterschieden der angebotenen VPN-Möglichkeiten befaßt und sich dann anhand der "Anforderungen" (was man mit dieser Verbindung tatsächlich erreichen möchte) die passende Konfiguration auswählt.

Wenn man das "informiert" macht, weil man die Unterschiede kennt (oder erkannt hat, wenn man sich da erst noch anlesen muß), dann tauchen da üblicherweise auch nicht gleich Zweifel an der generellen Machbarkeit auf, wenn man selbst Fehler in der Konfiguration verzapft.
 

jacsol

Neuer User
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Man hat versucht sich zu informieren und weil man nicht weiter gekommen ist, hat man hier um Hilfe gebeten, manchmal hilft ein kleiner Schubser in die richtige Richtung
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,411
Punkte für Reaktionen
1,129
Punkte
113
manchmal hilft ein kleiner Schubser in die richtige Richtung
Genau deshalb habe ich ja #7 geschrieben ... das ist allerdings schon kein kleiner Schubser mehr, sondern eher ein Tritt ins Kreuz, der - irl - nur knapp am §223 ff. StGB vorbeischrammen würde.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,136
Punkte für Reaktionen
239
Punkte
63
sie soll mit dem Internet über mein altes Androidhandy verbunden sein
Das ist nach meiner Erfahrung schon problematisch, da das Android-Handy entweder dauerhaft USB-Tethering mit oder ohne VPN "halten" muss, was ich selbst (dauerhaft über Tage hinweg) noch nicht hinbekommen habe. (Ein Raspi wird das wohl auchnicht beinflussen können, ausser ggfs. tieferen Eingriffen ins Android-OS).

Deine FB kennt imho drei Standard-VPN-Modi (VPN-User, VPN-LAN2LAN und die VPN-Verbindung zu Firmennetzwerken) die jeweils zu unterschiedlichen Konfigs führen.

Wegen des CGN müsste der Raspi als Initiator eine LAN2LAN zu der 7490 als Responder aufbauen, wobei ich die Möglichkeiten des Raspi -hier die VPN-Konfig bzw. das dazu notwendige VPN-Paket- nicht kenne. (Zumeist nutzen die Leute OpenVPN, was sie mittels Freetz o.ä. auf den FBs nachrüsten, da OpenVPN nicht mit dem IKE der FB klarkommt).

Btw Wie hier zu Lesen, eher nicht ohne Kopfstände einfach machbar.

Blieben aus FB-Sicht nur die VPN-User und Firmen-VPN-Möglichkeiten übrig.

Wenn Du es schon geschafft hast, den Raspi als VPN-User in der FB einzurichten via VPNC (wie hier beschrieben , musst Du noch forschen, wie Du auf dem Raspi die dort per LAN/WLAN angeschlossenen Clients der Fritz!Box-Klientel verfügbar machst.

Eine erheblich einfacherere Option wäre es statt der Raspi+Android-Phone-Kombi eine zweite geeignete FB mit einem UMTS/LTE-Stick einzusetzen.

Abgesehen von den Möglichkeiten des Raspi, sehe ich das Problem bei dem Android-Handy, was sich zwar immerwieder automatisch mit dem Mobilfunk-I-Net verbindet, nur dabei die USB-Tethering oder WLAN-Hotspot-Einstellungen nicht unbedingt dauerhaft halten kann, ohne manuellen/physischen Eingriff.

LG and my2cent
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: YeahWhatever

jacsol

Neuer User
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die Internetverbindung funktioniert erstmal, auf dem Handy ist WLAN-Hotspot eingerichtet, mit der App "Auto WiFi Tethering" wird dieser nach dem Neustart des Handys automatisch aktiviert. Sonst, wie Du geschrieben hast, müsste ich ihn manuell vor Ort am Gerät starten.
Die Verbindung läuft seit zwei Wochen stabil, es wird täglich eine csv-Datei mit den Messwerten hochgeladen.

Alles andere muss ich mich noch belesen und ausprobieren.