.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

9 Monate 032-Rufnummer-Vergabe: outbox zieht Bilanz

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 17 Okt. 2006.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    9 Monate 032-Rufnummer-Vergabe: outbox zieht Bilanz
    Erfahrung nach 9 Monaten 032-Vergabe +++ Hohe Verbindungskosten schrecken viele Kunden ab

    Hürth bei Köln, 17. Oktober 2006. Bereits seit neun Monaten bietet die outbox AG als einer der ersten Anbieter in Deutschland ihren Kunden 032-Rufnummern an. Jetzt zieht das Unternehmen erstmalig Bilanz über die aktive Nutzung der ortsunabhängigen 032-Nummern.

    "Die Akzeptanz und Nutzung der Rufnummern ist in den vergangenen Monaten immer mehr gestiegen", sagt outbox-Vorstand Mike Behrendt. "Insbesondere die Vergabe der 032-Rufnummern in Echtzeit, wie es auch bei bundesweiten Ortsnetznummern üblich ist, wird von unseren Kunden sehr gut angenommen."

    Meist lässt die durch die Deutsche Telekom recht hohe Tariffierung viele Kunden abschrecken. "Wie auch schon bei 0700-Rufnummern sind Anrufe an 032-Nummern für viele einfach zu teuer", erklärt Mike Behrendt. "032-Rufnummern sollten unter anderem auch preislich konkurrenzfähig sein, denn sie haben für ihre Nutzer viele Vorteile", sagt Mike Behrendt weiter. Beispielsweise ist man nach einem Umzug weiterhin über die gleiche Nummer erreichbar. Darüber hinaus sind, im Gegensatz zu 0700-Rufnummern, die ortsunabhängigen 032-Nummern auch über Call-by-Call erreichbar.

    Ein weiterer Vorteil für viele Kunden ist die Nutzung einer 032-Rufnummer ohne VoIP. outbox schaltet dazu die Nummern nicht auf einen VoIP-Account, sondern auf beliebige Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse weltweit. Damit können auch Privat- und Geschäftskunden ohne Internet-Telefonie die neue Rufnummerngasse 032 nutzen.

    Quelle: Pressemitteilung

    Über outbox AG:
    Mit ihren VoIP- und DSL-Lösungen richtet sich die outbox AG speziell an Reseller wie Systemhäuser oder Provider und betreibt eines der führenden Next-Generation-Networks (NGN) mit Anbindungen an nationale und internationale Teilnehmer- und Verbindungsnetzbetreiber. Zur Produktpalette gehören neben der Whitelabel-Serie "Whitebox" auch spezielle VoIP-Lösungen für Unternehmen, Reseller und Carrier sowie DSL-Services und die Vergabe von Rufnummern aus mittlerweile über 40 Ländern weltweit.
     
  2. VoIPer007

    VoIPer007 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Sep. 2004
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Also ich habe mal eben die günstigsten Call by Call Anbieter mit Ansage getestet. Die haben alle den normalen Ferntarif angesagt. Also nichts mit erhöhten Gebühren aus dem Festnetz.
    Okay bei den Anbietern mit eigener Infrastruktur konnte ich jetzt leider nicht testen.