.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Aastra 400 beim Voice+IP Award prämiert

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 28 Okt. 2011.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aastra 400 beim Voice+IP Award prämiert
    Jury wählt den Kommunikationsserver für den Mittelstand auf den zweiten Platz

    Berlin, 28. Oktober 2011 – Die Aastra Deutschland GmbH hat mit dem Kommunikationsserver Aastra 400 den zweiten Platz beim „Voice+IP Award 2011“ erreicht. Christian Lehmann vom Deutschen Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation (DVPT) überreichte den Preis im Rahmen der zweitägigen Messe Voice+IP in Frankfurt. Im Vorfeld hatte eine zehnköpfige Jury von Experten aus den Bereichen ITK und Einkauf alle teilnehmenden Produkte bewertet. Auf dem Prüfstand standen unter anderem kaufmännische und technische Kriterien wie Zukunftssicherheit, Skalierbarkeit, Leistungsfähigkeit sowie das dazugehörige Geschäftsmodell.

    „Wir freuen uns über die Auszeichnung des DVPT. Sie bestätigt uns darin, dass wir mit der Aastra 400 eine Lösung haben, die genau die Anforderungen des Marktes widerspiegelt. Aastra ist bereits Marktführer im Segment kleiner und mittlerer Unternehmen. Mit der Aastra 400 ermöglichen wir dieser Zielgruppe die unkomplizierte Migration hin zu Voice und IP. Umfangreiche Unified-Communications-Funktionen wie Chatten, Konferenzen, Präsenzanzeigen und Video sowie Collaboration sind nicht mehr nur Großunternehmen vorbehalten. Das klare Konzept und die Einfachheit der Anwendung haben anscheinend auch die Jury überzeugt“, sagt Jürgen Signer, Geschäftsführer der Aastra Deutschland GmbH. Der erste Preis des Voice+IP Award ging an Zafaco, an dritter Stelle folgt Siemens Enterprise Communication (SEN).

    Der Voice+IP Award ist nicht die erste Auszeichnung für die Aastra 400 in diesem Jahr. Schon wenige Wochen nach der Einführung im zweiten Quartal erhielt der Kommunikationsserver den „Editors Choice Award“ der englischen Fachzeitschrift Business Info. Im Rahmen der Voice+IP konnte Aastra ebenfalls schon einige Erfolge verbuchen: Im Jahr 2008 prämierte die Jury das SIP-Telefon Aastra 6757i des ITK-Herstellers. 2005 gab es zwei Sonderpreise für die Themen „Security“ und „Speech Quality“ an der OpenCom 1000. Der Voice+IP Award wird einmal jährlich am Rande der Fachmesse Voice+IP vom DVPT verliehen, die in diesem Jahr am 25. und 26. Oktober im Portalhaus der Frankfurter Messe stattfand.

    Weitere Informationen unter www.aastra.de

    Text: Aaastra-Pressemitteilung

    Über Aastra

    Die Aastra Deutschland GmbH ist die deutsche Landesgesellschaft der Aastra Technologies Limited, (TSX:“AAH”), einem führenden Unternehmen im Bereich der Unternehmenskommunikation. Seinen Hauptsitz hat Aastra in Concord, Ontario, Kanada. Aastra entwickelt und vertreibt innovative Kommunikationslösungen für Unternehmen jeder Größe. Mit mehr als 50 Millionen installierten Anschlüssen und einer direkten als auch indirekten Präsenz in mehr als 100 Ländern ist Aastra weltweit vertreten. Das breite Portfolio bietet neben funktionsreichen Call-Managern auch alle weiteren Elemente für komplette Unified-Communications-Anwendungen in kleinen, mittleren und großen Unternehmen. Integrierte Mobilitätslösungen, Call-Center-Applikationen und eine große Auswahl an Endgeräten runden das Portfolio ab. Mit einem starken Fokus auf offene Standards und kundenindividuelle Lösungen ermöglicht Aastra eine effizientere Kommunikation und Zusammenarbeit. Weitere Informationen unter: http://www.aastra.de