.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Aastra: Mobilität und Offenheit: Neue Version der OpenCom 100

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 2 Feb. 2012.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mobilität und Offenheit: Neue Version der OpenCom 100
    Aastra bringt Release 10 der bewährten Telefonanlage für den Mittelstand auf den Markt

    Berlin, 2. Februar 2012 – Die Aastra Deutschland GmbH bringt eine neue Version der OpenCom 100 auf den Markt. Mit dem Release 10 der Telefonanlage für kleinere und mittlere Unternehmen gibt es wichtige Neuerungen im Bereich der SIP-Integration und der Einbindung von Smartphones. So ist ab sofort Aastra CTI Touch erhältlich, eine webbasierte Applikation speziell für Smartphones und Tablet-PCs. Ist Aastra CTI Touch beispielsweise auf einem iPhone installiert, ist der Nutzer immer über seine Festnetznummer erreichbar – auch wenn er mit seinem Smartphone unterwegs ist. „Über den Webbrowser kann er außerdem vom iPhone aus Anrufe unter seiner Festnetznummer starten“, sagt Jan-Tilo Kirchhoff, Portfoliomanager bei Aastra Deutschland. Aastra CTI Touch gibt es auch für Android Touchpads und iPads. Telefonate können über den Tablet-PC angenommen oder gestartet werden und beispielsweise über ein DECT-Headset geführt werden.

    Im Bereich der SIP-Integration gibt es gleich mehrere Neuerungen. Zum einen unterstützt das Release 10 nun auch Breitband Audio und Video zwischen SIP-Endpunkten. Mit SIP Tie Line lässt sich darüber hinaus die OpenCom 100 mit anderen Aastra Systemen und Kommunikationsservern von Fremdherstellern vernetzen. In reinen OpenCom 100 Netzen werden sogar über die Standorte hinweg Statusmeldungen wie Besetztlampenfelder angezeigt. Dieses Leistungsmerkmal steht auch für Q.SIGoverIP und Q.SIG ISDN zur Verfügung. Erweitert haben sich außerdem die Konfigurationsmöglichkeiten im Bereich der SIP Trunks (SIP Amtsleitungen). Für etliche Provider sind Konfigurationstemplates in die neue Version der Software bereits integriert. Partner können darüber hinaus künftig die Einstellungen der SIP Trunks eigenständig anpassen, beispielsweise um weitere, lokale Provider mit einzubinden.

    Die OpenCom 100 ist ein Kommunikationssystem für den Mittelstand und unterstützt wichtige Unified-Communications-Funktionen. Neben einer DECT-Integration gibt es zahlreiche Applikationen wie Voice Mail – auch als E-Mail – und Fax to Mail. Die OpenCom 100 ist ausgelegt für 4 bis 200 Nutzer. Die Einstiegsschwelle für Händler ist niedrig gehalten: Interessenten müssen sich lediglich bei Aastra registrieren und können die Systeme dann über die Distribution beziehen.

    Weitere Informationen unter www.aastra.de

    Text: Aastra-Pressemitteilung

    Über Aastra

    Die Aastra Deutschland GmbH ist die deutsche Landesgesellschaft der Aastra Technologies Limited (TSX:“AAH”), einem führenden Unternehmen im Bereich der Unternehmenskommunikation. Seinen Hauptsitz hat Aastra in Concord, Ontario, Kanada. Aastra entwickelt und vertreibt innovative Kommunikationslösungen für Unternehmen jeder Größe. Mit mehr als 50 Millionen installierten Anschlüssen und einer direkten als auch indirekten Präsenz in mehr als 100 Ländern ist Aastra weltweit vertreten. Das breite Portfolio bietet neben funktionsreichen Call-Managern auch alle weiteren Elemente für komplette Unified-Communications-Anwendungen in kleinen, mittleren und großen Unternehmen. Integrierte Mobilitätslösungen, Call-Center-Applikationen und eine große Auswahl an Endgeräten runden das Portfolio ab. Mit einem starken Fokus auf offene Standards und kundenindividuelle Lösungen ermöglicht Aastra eine effizientere Kommunikation und Zusammenarbeit. Weitere Informationen unter: http://www.aastra.de