.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Abbrüche / Probleme beim schreiben auf SAMBA Laufwerke

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von grandis, 19 Okt. 2006.

  1. grandis

    grandis Neuer User

    Registriert seit:
    27 Mai 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hilfe,

    dank der guten arbeit der Forumsmitglieder habe ich ohne größere Problem meine Fritz!Box 7170 mit dem DS-MOD 0.2.9 incl. Samba ausstatten können.
    Ich habe auf die 250 GB USB Platte (leider fat32 ext2 hat nicht funktioniert) Lese und Schreibzugriff.

    Leider läuft das ganze nicht stabil!
    Beim schreiben größerer Dateien kommt es nach kürzerer Zeit (während des Schreibens) zu der Fehlermeldung „Der angegebene Netzwerkname ist nicht mehr verfügbar“.
    Nach der Fehlermeldung hängt sich die Explorer Session meistens auf und auch die Fritz!Box ist schwer in Mitleidenschaft gezogen (Zugriff über Samba meist nicht mehr möglich, Geschwindigkeit, ..).
    Auffällig ist das nach der Fehlermeldung auf der Fritz!Box ein zusätzlicher smbd Prozess gestartet wurde (siehe unten).

    Was mache ich falsch?

    Gruß Grandis

    Vor dem Fehler
    Code:
    / # ps -ef
      PID  Uid     VmSize Stat Command
        1 root        272 S   init
        2 root            SW  [keventd]
        3 root            RWN [ksoftirqd_CPU0]
        4 root            SW  [kswapd]
        5 root            SW  [bdflush]
        6 root            SW  [kupdated]
        7 root            SW  [mtdblockd]
        8 root            SW  [tffsd_mtd3]
      249 root            SW  [khubd]
      340 root            SW  [capitransp]
      395 root       1396 S N ctlmgr
      408 root        348 S   wpa_authenticator
      411 root            DW  [usb-storage-0]
      412 root            SW  [scsi_eh_0]
      434 root        224 S   ftpd -D -q -t 120 -m 15 -h FRITZ!Box Fon WLAN 7170
      442 root        884 R N websrv
      460 root       1040 S   igdd
      511 root       1000 S   multid
      527 root       1072 S   dsld -i -n
      534 root        596 S   telefon a127.0.0.1
      538 root       1160 S < voipd
      542 root        884 S N websrv
      543 root        884 S N websrv
      544 root        884 S N websrv
      546 root        164 S   /bin/run_clock -c /dev/tffs/mtd3 -d
      560 root       1040 S   igdd
      561 root       1040 S   igdd
      562 root       1040 S   igdd
      615 root        232 S   telnetd -l /sbin/ar7login
      624 root        272 S   httpd -p 81 -c /mod/etc/httpd.conf -h /usr/mww/ -r DS
      682 root        696 S   nmbd -D -o -H /tmp/flash/samba/lmhosts
      685 root        672 S   smbd -D -o
      703 root        272 S   httpd -p 82 -c /mod/etc/httpd-wol.conf -h /mod/pkg/wo
      706 root        380 S   -sh
      753 samba      1116 R   smbd -D -o
      754 root        384 S   -sh
      806 root        304 R   ps –ef
    
    Nach dem Fehler
    Code:
    / # ps -ef
      PID  Uid     VmSize Stat Command
        1 root        164 S   init
        2 root            SW  [keventd]
        3 root            RWN [ksoftirqd_CPU0]
        4 root            SW  [kswapd]
        5 root            SW  [bdflush]
        6 root            SW  [kupdated]
        7 root            SW  [mtdblockd]
        8 root            SW  [tffsd_mtd3]
      249 root            SW  [khubd]
      340 root            SW  [capitransp]
      395 root       1224 S N ctlmgr
      408 root        280 S   wpa_authenticator
      411 root            DW  [usb-storage-0]
      412 root            SW  [scsi_eh_0]
      434 root        156 S   ftpd -D -q -t 120 -m 15 -h FRITZ!Box Fon WLAN 7170
      442 root        824 S N websrv
      460 root        976 S   igdd
      511 root        924 S   multid
      527 root       1012 S   dsld -i -n
      534 root        528 S   telefon a127.0.0.1
      538 root       1088 S < voipd
      542 root        824 S N websrv
      543 root        824 S N websrv
      544 root        824 S N websrv
      546 root         96 S   /bin/run_clock -c /dev/tffs/mtd3 -d
      560 root        976 S   igdd
      561 root        976 S   igdd
      562 root        976 S   igdd
      615 root        132 S   telnetd -l /sbin/ar7login
      624 root        152 S   httpd -p 81 -c /mod/etc/httpd.conf -h /usr/mww/ -r DS
      682 root        660 S   nmbd -D -o -H /tmp/flash/samba/lmhosts
      685 root        520 S   smbd -D -o
      703 root        152 S   httpd -p 82 -c /mod/etc/httpd-wol.conf -h /mod/pkg/wo
      706 root        172 S   -sh
      753 samba       736 D   smbd -D -o
      754 root        268 S   -sh
      807 samba      1076 D   smbd -D -o
      808 root        304 R   ps -ef
    
     
  2. jesus.christ

    jesus.christ Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Diplom-Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Mannheim
    Das liegt am FAT32, dass das Schreiben nicht zuverlässig funktioniert. Seitdem ich meine externe Platte auf ext3 formatiert habe, funktioniert der Samba wunderbar, zuvor herrschten die gleichen Probleme. Für ext3 brauchst du aber auch noch das ext3.o-Modul aus dem DS-Mod, außerdem musst du die Platte manuell (bzw in der debug.cfg) mounten.
    Gruß Niko
     
  3. grandis

    grandis Neuer User

    Registriert seit:
    27 Mai 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 grandis, 20 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 20 Okt. 2006
    Vielen Dank für den Tipp
    Ich mache gerade den Härtetest.
    Bisher stabil :)

    Weiß jemand ob es für ext3-Laufwerken unter XP eine alternative zu Ext2IFS gibt die das Journal unterstützt? Bei Googel bin ich nicht fündig geworden.
     
  4. omgwtfbf

    omgwtfbf Guest

    Ich habe das gleiche Problem auf meine 7141. Meine Platte läuft aktuell in ext2. Ist es zwingend notwendig sie in ext3 zu formatieren oder gibt es noch eine andere Möglichkeit ?
     
  5. McNetic

    McNetic Mitglied

    Registriert seit:
    7 Feb. 2007
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Aachen
    OT: Um die Platte als ext3 zu mounten ist lediglich ein vorheriges 'tune2fs -j <device>' notwendig, kein Neuformatieren.
     
  6. omgwtfbf

    omgwtfbf Guest

    Es klappt jetzt. Ich habe die Festplatte in ext3 formatiert und dann noch die ext3.o vom dsmod nachgeladen.