Abbruch WLAN Fritzbox 3270

Micha1978

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2010
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,
ich nutze eine Fritzbox 3270. Diese ist via Wlan mit einem AVM Repeater 3000 verbunden. Dieser wiederrum ist via Lan mit einer Fritzbox 7490 (Router) verbunden. Seit einiger Zeit bricht die Wlan-Verbindung an der 3270 zusammen. Diese muss dann neu gestartet werden, damit es wieder funktioniert. Hat jemand einen Tip, woran es liegen könnte und eine Lösung zur Beseitigung des Problems?
Vielen Dank vorab.
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
608
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
28
Wie genau hast Du die 3270 eingerichtet; über Internet → Anbieter → WLAN?

Hardware geht mit der Zeit kaputt. WLAN-Chips überhitzen irgendwann, Kondensatoren in Netzteilen können nicht mehr. Nichts desto trotz könnte es ein Software-Fehler sein (Konfiguration irgendwo geändert bzw. Firmware-Update in den anderen Boxen). Ganz schwer das zu analysieren, weil es quasi alles sein kann. Weiß jemand, wie man auf einer FRITZ!Box 3270 ein detailliertes Logging anschalten kann? Du könntest auch mal das Netzteil tauschen – aber dann würde ich andere Symptome erwarten (Fehler am Anfang anstatt nach längerer Nutzung).

An Deiner Stelle würde ich ein FRITZ!Repeater 2400 kaufen. Den setzt Du an die Stelle des FRITZ!Repeater 3000. Und mit dem 3000er ersetzt Du diese FRITZ!Box 3270. Der 3000 hat nämlich diese drei Module extra dafür selbst WLAN-Access-Point auf beiden Frequenzbändern zu spielen (2,4 GHz + 5 GHz) aber als WLAN-Brücke die volle und nicht wie sonst üblich die halbe Bandbreite zu liefern.
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,162
Punkte für Reaktionen
135
Punkte
63
Wie genau hast Du die 3270 eingerichtet; über Internet → Anbieter → WLAN?
Ich habe zwar keine FB 3270 hier, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses Modell die Zugangsart "Vorhandener Zugang über WLAN" (und das meinst du wahrscheinlich) schon kennt/unterstützt. Die letzte FW-Version war die 5.54 (sowohl für die 3270 sowie die 3270v3) von Februar 2014 und das war lediglich der Sicherheitspatch bzgl. Fernzugriff. Die letzte FW die evtl. neue Funktionen gebracht hat, war die Version 5.50 von Februar 2013. Deshalb wird der Fragesteller seine FB 3270 wohl eher nicht so wie von dir nachgefragt eingerichtet haben können.
 

Micha1978

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2010
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
"Wie genau hast Du die 3270 eingerichtet; über Internet → Anbieter → WLAN?"
Denke ja.

"Du könntest auch mal das Netzteil tauschen."
Habe ich bereits getan - efolglos.

"An Deiner Stelle würde ich ein FRITZ!Repeater 2400 kaufen. Den setzt Du an die Stelle des FRITZ!Repeater 3000. Und mit dem 3000er ersetzt Du diese FRITZ!Box 3270. Der 3000 hat nämlich diese drei Module extra dafür selbst WLAN-Access-Point auf beiden Frequenzbändern zu spielen (2,4 GHz + 5 GHz) aber als WLAN-Brücke die volle und nicht wie sonst üblich die halbe Bandbreite zu liefern."

Okay, soweit sehr gute Idee. Aber ich habe an der 3270 eine externe Antenne angeschlossen, da die 3270 keinen direkten Sichtkontakt zum Repeater 3000 hat. An diesen kann man ja keine externen Antennen anschließen.

Ich überlege gerade, die 3270 gegen eine 7490 zu tauschen.
Viele Grüße,
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
608
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
28
Ahh, Antennen für „freie Bahn“. Ja, laut der Webseite FriXtender müsstest Du beim FRITZ!Repeater 3000 das Gehäuse anbohren oder alles offen lassen. Ich hatte den FRITZ!Repeater 2400 auch wegen MU-MIMO empfohlen. Mhm.
Zugangsart: Vorhandener Zugang über WLAN
AVM hat eine Support-Artikel, welche FRITZ!Boxen offiziell als Repeater genutzt werden können: 1483. Meine Frage war daher, wie Micha das genau gemacht hat; auch deswegen weil ich den Artikel 1192 erst nicht fand. Nach jenem Artikel ist bei einer FRITZ!Box 3270 der Menüpunkt noch nicht in „Internet → Anbieter“ zu finden sondern unter „WLAN → Repeater“ versteckt.
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,162
Punkte für Reaktionen
135
Punkte
63
...ist bei einer FRITZ!Box 3270 der Menüpunkt noch nicht in „Internet → Anbieter“ zu finden sondern unter „WLAN → Repeater“ versteckt.
Ich glaube nicht, dass da etwas vesteckt ist, sondern dass das seinen Grund hat.

"WLAN --> Repeater" ist doch nicht dasselbe wie "Internet --> Zugangsdaten --> Anderer Anbieter --> Vorhandener Zugang über WLAN". Das eine ist, wie der Name schon sagt, der Betrieb als Repeater, also sozusagen nur ein reines "Durchreichen" der Daten des vorgeschaltenen Gerätes (was die FB 3270 kann) und das andere ist der Betrieb als per WLAN angebundener AP, entweder im IP-Clientmodus oder im Routermodus (das kann die FB 3270 nicht). Deshalb, so denke ich jedenfalls, ist diese Betriebsart bei den FBen, welche diesen Modus unterstützen, auch unter "Internet --> Zugangsdaten" angesiedelt.
 

Micha1978

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2010
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
okay, vielen dank für die antworten.
ich habe an der 3270 auch 2 geräte via lan angeschlossen. wenn ich den repeater statt der 3270 einsetze, schließe ich einfach die geräte dort an, korrekt? so könnte ich ja auch statt dem empfohlenem Repeater 2400 einfach noch einen repeater 3000 einsetzen, oder?

alternativ dachte ich daran, die 3270 gegen eine neue 7490 zu tauschen. was meint ihr?
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,162
Punkte für Reaktionen
135
Punkte
63
ich habe an der 3270 auch 2 geräte via lan angeschlossen. wenn ich den repeater statt der 3270 einsetze, schließe ich einfach die geräte dort an, korrekt? so könnte ich ja auch statt dem empfohlenem Repeater 2400 einfach noch einen repeater 3000 einsetzen, oder?
Beim FritzRepeater 3000 kannst du die beiden Netzwerkgeräte direkt anbinden, da dieser zwei GBit-Netzwerkanschlüsse besitzt. Der FritzRepeater 2400 hat nur einen GBit-Netzwerkanschluss. Dort müsstest du dann noch einen GBit-Switch "dazwischen hängen", um mehr als ein Netzwerkgerät am Repeater zu betreiben.

alternativ dachte ich daran, die 3270 gegen eine neue 7490 zu tauschen. was meint ihr?
Das ist technisch natürlich möglich, sofern die WLAN-Signalstärke der FB 7490 dafür ausreicht, sich mit dem bereits vorhandenen FritzRepeater 3000 stabil zu verbinden. Wobei du beim Kauf einer neuen FB 7490 dann auch die Anschaffung einer neuen FB 7590 in Betracht ziehen könntest. Der Preisunterschied liegt derzeit lediglich bei ca. 25 Euro. Oder du schaffst dir anstatt einer neuen eine gebrauchte FB 7490 an. Die kann man für um die 80 Euro bekommen.
 

Micha1978

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2010
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
okay, danke. was würdest du mir raten? weiteren repeater 3000 oder weitere box 7490 oder 7590?

gerade entdeckte ich den tp link ep225 outdoor ac1200 und überlege nun gerade, ob mir der etwas bringt.
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,162
Punkte für Reaktionen
135
Punkte
63
gerade entdeckte ich den tp link ep225 outdoor ac1200 und überlege nun gerade, ob mir der etwas bringt.
Dieses Modell kenne ich leider nicht und kann dir daher nichts dazu sagen.

okay, danke. was würdest du mir raten? weiteren repeater 3000 oder weitere box 7490 oder 7590?
Naja ein Repeater ist eben ein Repeater und macht genau das. Vermutlich würde der für deine Zwecke ausreichen, da deine FB 3270 momentan auch nichts anderes macht. Eine FB 7490 bzw. 7590 ist ein VDSL-Router (die FB 7490 ist vectoringfähig, die FB 7590 auch supervectoringfähig). Du schreibst ja, dass du aktuell eine FB 7490 als Router einsetzt (ich unterstelle jetzt mal an einem DSL-Anschluss). Ich skizziere dir im Folgenden ein Szenario, bei dem, im Fall der Fälle, der Kauf einer neuen oder gebrauchten FB 7490/7590 als Ersatz für deine FB 3270 vorteilhafter wäre, als der Kauf eines Repeaters 2400/3000.

Stell dir vor, dass deine vorhandene FB 7490, welche du derzeit als Router benutzt, ausfällt. Wenn du nun eine FB 7490/7590 als Ersatz für die FB 3270 anschaffst, könntest du damit die defekte FB 7490 ersetzen und bist wieder "online". Das funktioniert mit einem Repeater nicht. Falls dein jetziger Anschluss noch kein Supervectoring unterstützt aber zukünftig einmal umgestellt wird und du dann mgl. SVVDSL nutzen willst, könntest du die dann vorhandene FB 7590 (sofern du dich für dieses Modell entscheidest) als Router einsetzen und deine FB 7490, welche aktuell dein Router ist, anstelle dessen als Repeater einsetzen. Du kannst die Geräte also gegeneinander austauschen.
 

Micha1978

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2010
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
ok, herzlichen dank für die ausführlichen antworten und sehr gute hilfe. ich entscheidung ist getroffen. :) viele grüße
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,139
Punkte für Reaktionen
379
Punkte
83
Und ist die Entscheidung? ;)

Und magst Du auch verraten, wesshalb Du Dich so entschieden hast?
 

Micha1978

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2010
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
ach mensch, ja. vergessen zu schreiben xD
7490 oder 7590 Tendenz aber zu 7490 - kann ich gerade von einem Bekannten bekommen - Zufall.
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
608
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
28
Ein weiterer Nachteil beim Einsatz einer FRITZ!Box als FRITZ!Repeater ist nicht nur der Anschaffungspreis sondern auch der Stromverbrauch. Aber wenn Du noch kein Ersatz-DSL-Modem hast, dann würde auch ich eine FRITZ!Box als Ersatz nehmen.
Ich glaube nicht, …
Du glaubst. Deswegen habe ich gefragt, um aus Glauben Wissen zu machen.
TP-Link EP225 Outdoor
Outdoor? Ist Deine Luftlinie außerhalb Deines Hauses?
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,162
Punkte für Reaktionen
135
Punkte
63
Du glaubst. Deswegen habe ich gefragt, um aus Glauben Wissen zu machen.
Mein "Glauben" stützt sich auch auf Indizien. So ist z.B. in der Onlinehilfe zur FB 3270 unter dem Menüpunkt "Internet --> Zugangsdaten --> Internetzugang" der Absatz "FRITZ!Box als Router per WLAN an einem vorhandenen Internetzugang" nicht zu finden.

Link: https://service.avm.de/help/de/FRITZ-Box-3270-avme/011/hilfe_internet_zugangsdaten

In der Onlinehilfe der FB 7490 (welche diese Option unterstützt) ist der Eintrag vorhanden.

Link: https://service.avm.de/help/de/FRITZ-Box-Fon-WLAN-7490/016/hilfe_internet_zugangsdaten

Ich weiß aber auch, dass diese Onlinehilfen nicht immer auf dem aktuellen Stand sind.

Auch gibt es in der AVM Wissensdatenbank für die FB 7490 einen Artikel bzgl. dem Thema "Vorhandener Zugang über WLAN" in FRITZ!Box einrichten. Für die FB 3270 habe ich einen solchen Artikel nicht gefunden.

Aber jetzt wirst du gleich wieder sagen: "Indizien sind keine Beweise."

Ein weiterer Nachteil beim Einsatz einer FRITZ!Box als FRITZ!Repeater ist nicht nur der Anschaffungspreis sondern auch der Stromverbrauch.
Kannst du bzgl. des Stromverbrauches konkrete Zahlen nennen bzw. auf Quellen verweisen, welche mal die Differenzen aufzeigen? Also was verbraucht z.B. eine FB 7490 durchschnittlich im Repeaterbetrieb und was verbraucht demgegenüber ein FritzRepeater 3000 unter vergleichbaren Rahmenbedingungen.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,709
Beiträge
2,037,394
Mitglieder
352,585
Neuestes Mitglied
Rhbit