.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Abgehende Rufnummer immer gleich - Wie ändert man das?

Dieses Thema im Forum "Least Cost Routing für FBF (LCR)" wurde erstellt von Dirgi, 1 Nov. 2006.

  1. Dirgi

    Dirgi Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Ich habe an meiner FritzBox 5050 3 analoge Telefone angeschlossen, jedes mit einer eigenen (VoIP)Nummer. Ich benutze VoIP über 1und1 (PhoneFlat) und habe noch den LCR installiert. Im Prinzip funktioniert alles Prima, Deutschlandfestnetzgespräche gehen über VoIP raus und alle anderen werden über den LCR auf CallByCall-Anbieter umgeleitet.:rolleyes:

    Leider mußte ich jetzt feststellen, wenn die verschiedenen Telefone über VoIP rausgehen, benutzen sie nur immer ein und die selbe Nummer als Anschlusskennung. D.h. bei meinem Gegenüber taucht immer die gleiche Anrufernummer auf, obwohl die VoIP-Telefone verschiedene Nummern haben.:noidea:

    Wenn einer diese verschiedenen Nummern anruft, werden sie auch korrekt dem entsprechenden Apparat zugewiesen. Bloß halt eben bei abgehenden Geprächen wird immer die gleiche Nummer übermittelt - Das ist blöd.:mad:

    Wie kann man das ändern?:confused:

    Gruß Dirgi

    --------------------------
    - FritzBox Fon 5050 Firmware-Version 12.04.15
    - Provider 1und1
    - LCR V1.47
    - VoIP (3x analog Anschluß)
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Ordne die jeweilige Rufnummer, die abgehend verwendet werden soll, als Hauptrufnummer zu.

    --gandalf.
     
  3. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    Die Fritzbox beherrscht kein nebenstellenabhängiges Routen. Das bedeutet, dass bei vorliegenden Wahlregeln eine abgehende MSN für VOIP-Gespräche genommen wird, nämlich diejenige, deren Position in der Fritzbox Du unter "IP Telefonie" bei 1und1 angegeben hast. Willst Du Deine VOIP-Nummern als Absender übertragen lassen, musst Du im LCR unter "zusätzlicher Flatratetarif" die Option "Flatrate Tarif ist Voip Tarif und es sollen die Nebenstelleneinstellungen gelten ... " ankreuzen.
    Die Folge davon: für Inlandsgespräche erfolgt kein Routen, damit auch kein fallback von Voip auf call-by-call, dafür werden aber die in den Nebenstellen vorgegebenen MSN übertragen.
     
  4. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Siehe ein Posting drüber...

    --gandalf.
     
  5. Dirgi

    Dirgi Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 Dirgi, 1 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 1 Nov. 2006
    Prima und Danke mal für die schnellen Antworten.

    Also, das von Gandalf hatte ich schon eingestellt, es funzt aber leider nicht. sz54 scheint da richtiger zu liegen, ich habe es mal getestet. Bei Inlandsgesprächen bringt er die richtige Nummer des VoIP Telefons mit rüber. Mobilfunknummer scheinen nach wie vor über den LCR und dann über den "günstigeren" CbC-Anbieter zu laufen - Wirklich prima.

    Aber..natürlich...gibt es doch noch einen Haken:
    Wenn ich eine Auslandsnummer wähle, dürfte die Lampe für die VoIP-Verbindung an der Box nicht angehen, tut sie aber und was noch dazu kommt, es wird dann trotzdem keine Verbindung über die "teure" VoIP aufgebaut. Eigentlich sollte es wie oben beschrieben bei den Mobilfunknummern laufen, tut es aber nicht, obwohl im LCR die Auslandnummern ebenso wie die Mobilfunknummer gehandelt werden.
    Habe eben noch was festgestellt. Wenn ich mein "Haupttelefon" benutze leitet er dies garnicht mehr über die kostenfreie VoIP Leitung raus, dafür klappt es aber, egal wohin, wieder über CbC Anbieter.

    Wirklich seltsam - Gibts hier auch eine Lösung?

    Gruß Dirk


    P.S. Sorry, aber ich glaube das driftet langsam in ein LCR Posting ab.
     
  6. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    Hallo,

    zu Deinen Auslandstelefonaten:
    es scheint letztlich doch wie gewünscht zu funktionieren, oder geht der Anruf über Preselection raus? Der LCR routet Auslandsgespräche unter zwei Einstellungen in der Konfiguration:
    - Auswahl unter "Zonen"
    - "weitere optionale Einstellungen" --> "suche günstigsten Tarif ..."

    Es ist ja auch nicht ausgeschlossen, dass mal ein VOIP-Telefonat ins Ausland günstiger ist als call-by-call.

    Dein Haupttelefon telefoniert nicht über VOIP, routet aber call-by-call. Mögliche Gründe:
    - call-by-call ist billiger?
    - abgehende MSN ist keine VOIP-Nummer?
    - MSN muss in Telefon definiert und in Fritzbox als VOIP-Nummer angegeben sein
    - VOIP-Nummer muss in der Fritzbox als bei 1und1 registriert erscheinen

    Zu beiden Problemen solltest Du Dir im Menu des LCR unter "Preistabelle" mal anschauen, was über wen geroutet wird. Das grenzt das Problem ein.

    Es ist wirklich mittlerweile ein LCR Problem und wäre im dortigen Forum besser aufgehoben (--> Moderator!)

    Viel Erfolg!
     
  7. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Wer hat nach mir gerufen? ;)


    Gruß,
    Wichard
     
  8. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    #8 sz54, 5 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 6 Nov. 2006
    Hallo,

    war einige Tage weg.
    Zu Deiner Fritzbox-Konfiguration:
    - wenn bei der Eingabe: "Rufnummer der Nebenstelle" eine nur-Festnetzrufnummer angegeben wird, wird bei Anrufen dieser Nebenstelle über Festnetz rausgewählt, VOIP geht dann nicht. Am besten ist es, wenn die Rufnummer gleichzeitig Voip- und Festnetzrufnummer ist. Wenn die Rufnummer einer Nebenstelle eine nur-VOIP-Nummer ist, gehen die Anrufe entweder über VOIP raus, oder über LCR mit der ersten weiteren der Nebenstelle zugeordneten Festnetznummer. Wenn dort keine steht, müsste eigentlich die Hauptrufnummer (bei Analoganschlüssen die einzige Festnetznummer) genommen werden.

    Zur LCR-Konfiguration:
    - Wenn Wahlregeln für eine Zone in der Fritzbox wirken (der LCR ist ein System von Wahlregeln), kann nur eine VOIP-Nummer als abgehende gewählt werden (z.B. bei 1und1 Auswahl *121# ). Die 121 heisst, das die abgehende Rufnummer des Providers 1und1 in der Fritzbox unter Internettelefonie an erster Stelle angegeben ist (die 122 würde die zweite Stelle bezeichnen). Der LCR ist also nicht der einzige Ort, wo richtig konfiguriert sein muss. Die Einträge in der Fritzbox müssen dazu passen. Wenn man bei abgehenden Telefonaten auch die "richtige" VOIP-Nummer übertragen lassen will, muss man die Inlandszonen aus dem LCR herausnehmen (oder aber - was auf dasselbe herausläuft - "Flatrate Tarif ist ein VOIP Tarif ..." ankreuzen). Dann werden die Rufnummern richtig gemäß den Einstellungen der Nebenstellen übertragen, Fallback auf call-by-call für diese Zone allerdings geht wohl nicht (nur fallback auf Preselection). Das Routen von Handy und Ausland funktioniert nach wie vor.
    - unter "VOIP-Gespräche solltest Du bei "Voip gesondert behandeln" "nein" ankreuzen.